Aktivboxen an TV per Bluetooth: nahezu max Lautstärke nötig ob der Technik?

NutzenderNutzer

Commodore
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.287
Hi,

absolut doofe Frage in die Runde:

Ein Xiaomi TV hat nur Kopfhörer out/HDMI arc oder halt Bluetooth.

Dazu stehen hier seit gestern ein paar Aktivlautsprecher Wavemaster Cube Mini Neo, quasi so Edifier 1280 light sag ich mal, wegen Bluetooth eben da die Qualität vom Sound über Kopfhöere out vom TV ja eher mau ist. SO erschien das das als günstigste Lösung den Ton bissl aufzupeppen.

Nun fällt mir auf dass für ne gescheite Lautstärke auf den Boxen wahlweise der TV schon ordentlich auf über der Hälfte bis 3/4 sein muss und bestens noch die Aktivboxen auch.

TV hat 2 mal 5 Watt und ist so schon laut alleine für sich.

Die Boxen haben 2 mal 18 Watt und sind auch laut, allerdings nur wenn man a am TV schon ordentlich ausgibt und b eben an den Boxen auch weit hoch geht von der Lautstärke.

Ist das der Technik über Bluetooth geschuldet oder eher unnormal?
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.593
Nur mal am Rande, Du bist hier lange genug um zu wissen, dass "Xiaomi TV" als Bezeichnung etwas mager ist...
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
19.944
Ist eigentlich normal. Wird immer empfohlen Bluetooth auf maximum zu stellen und die Lautstärke am Lautsprecher zu regeln. Wenn das Bluetooth auf 50% steht kommt nur die Hälfte des Dynamikumfanges an und du musst die Boxen mehr "aufdrehen" als wenn der Sender auf 100% steht.
Die verschiedenen Techniken (Toslink/SPDIF, HDMI-ARC, Bluetooth, analog) verhalten sich da alle etwas anders.

Normal macht man aber den TV Sound aus, wenn man extra Boxen hat. Sonst kommt der Ton ja aus zwei Quellen, die sich überlagern. Wie laut du die Boxen dann drehen musst, hängt auch davon ab, wie weit du weg sitzt und wie laut du es denn gerne hättest.
 
Zuletzt bearbeitet:

NutzenderNutzer

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.287
ok, habe nun festgestellt der Lautstärkebalken am TV hat das Bluetooth Symbol oben, die normalen Lautsprecher am TV gehen natürlich aus wenn die Aktivboxen an sind, da gekoppelt im Menü Zubehör am TV, da scheppert nichts doppelt

damit dürfte sich auch das Problem erledigen das 100 für an die Boxen dann auch 100 im normalen Betrieb ist zwischendurch mal für die Nachrichten da das wohl zwei verschiedene Regler im TV sind

also dann echt besser BT im TV auf 100, das belastet dann ja keine "Endstufe" nehme ich an?

wohingegen meinetwegen 25 im TV Bluetooth dafür aber 80 oder 90 in den Boxen dort eher dauerhaft hohe Last produzieren würde?

kann man so sehen?

oder ist der Pegel/Level Bluetooth am TV doch auch die selbe Verstärkerlast für den /im TV wie die internen Boxen ständig auf 100 zu befeuern?
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
19.944
Was meinst du mit "Last"? Das, was am Ende an Energie in die Spule des Lautsprechers fließt, ist bei gleicher (gehörter) Lautstärke gleich. Der Lautsprecher hat nur einen höheren Verstärkungsfaktor, was ggf. auf die Qualität gehen kann.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.593
Was ja logisch ist wenn man zwei Lautstärkeregler hintereinander betreibt...

Die besten Erfahrungen was das angeht habe ich übrigens bei mehreren Geräten mit SPDIF gemacht da das meistens ungeregelt ist und in diesem Bereich (2.0) auch die beste Qualität bietet.

Die "Verstärkerlast" ergibt sich aus dem Pegel das effektiv an die LS geht.
 

X-TR4

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.651
Die Quelle im Idealfall immer auf Maximum stellen und am Verstärker selbst regeln. Bei analogem (z.B. Phone out) Signal ggfs. etwas darunter, damit nichts übersteuert.

Allerdings habe ich festgestellt, dass es Bluetooth Lautsprecher gibt, welche die Lautstärke für sich regeln, wie es wohl bei dir der Fall ist, oder welche die (zumindest am Smartphone/PC) auf die Lautstärkeregelung des Quell-Gerätes zurückgreifen - das nur am Rande.
Letzteres sind häufiger die mobilen Lautsprecher.
 

NutzenderNutzer

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.287
ja war mal sehr bescheiden über Klinke an ne Philipps 5.1

zumal gebranntes Kind, der TV hat nach zweimalig Klinke an Cinch dann nicht mehr auf die internen SPeaker umgeschaltet, wohl eine billige Buchse in nem günstigen TV

Xiaomi 32Zoll A4
https://www.amazon.de/Xiaomi-Android-Fernbedienung-Mikrofon-Netflix/dp/B07X35S11S

war damals neu und wurde problemlos getauscht aber nochmal..ich weiss nicht

was halt ne Alternative evtl wäre, gar nicht dran gedacht...für nen 20er n Bluetooth Dongle um die Philipps 5.1 empfänglich zu machen

https://www.amazon.de/Mpow-Bluetooth-stereoanlage-Lautsprecher-Musikstreaming-Soundsystem/dp/B01MRZZM32/ref=sr_1_11?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=bluetooth+adapter&qid=1617869616&sr=8-11

https://www.amazon.de/dp/B07DG31TYM...jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==
 

X-TR4

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.651
Klar, funktioniert. Die Qualität des Analogen Ausgangs bei den billigen Teilen ist aber auch meist mäßig.
Musst du probieren. Die "Würfel" wie der von dir verlinkte MPOW ohne Akku bzw mit Netzteil extern sind meist ganz ok.
Ich vermute viele sind baugleich.

Das Beste günstige Gerät was ich bisher hatte war von Philips. Der Vorgänger hiervon:
https://www.amazon.de/PHILIPS-AUDIO-AEA2700-12-Hifi-Adapter/dp/B00KMS7HFG

Nachteil: Extra Netzteil mit 9V, Vorteil (vermutlich durch jenes Netzteil) deutlich höherer, saubererer Ausgangspegel.

Problem ist, dass das Teil schon recht alt ist und in Bezug auf die BT Übertragung selber unterlegen
 

NutzenderNutzer

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.287
die haben doch beide nen Akku

den man sich wohl schnell zerschiesst wenn man dauerhaft am Netztstecker bleibt nehme ich an

hab mal den unteren mit Rabatt für 13,11 geordert, 60 Euro billiger als die Variante mit den Aktivboxen

dafür "virtuelles" 5.1 an der vorhandenen Philipps

die war jahrelang per Cinch an ner alten Röhre und umgelegt auf alle 5 Boxen doch ganz angenehm wenn der Heli im Film von vorne links nach hinten rechts flog...

bin nicht so auf Audio aus, interne Lautsprecher passen schon, aber für ab und an mal nen Film auf prime Netflix oder Ticket darf es dann schon bissl mehr sein

da reichen 8 Std Laufzeit doch dicke und danach halt laden, wenn der 300 Zyklen mitmacht war er seinen Preis wert und der Ton sollte reichen

kommt morgen, kann ja dann mal berichten

Nachteil wird halt sein dass die 10 jahre alte Philipps deutlich mehr Strom frisst als die Boxen)
 

X-TR4

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.651
Wie willst du Mehrkanalton durch Stereoquelle bekommen? Oder haben diese Philips Lautsprecher eine Upmix Funktion (die zumindest keine 5.1 "von vorne nach hinten" ersetzen kann)? Aber wenn du so zufrieden bist sollte es passen.

Ich würd das Ding übrigens am Strom lassen. Zumindest das eine Gerät (ähnlich dem unteren) was ich mal hatte hat merklich an Pegel verloren im Akkubetrieb.
Mein Gefühl sagt mir außerdem, dass das obere MPOW Teil den besseren Klang/Ausgangspegel haben wird.
Du solltest einfach beide vergleichen.

Aber um ganz ehrlich zu sein: direkt mit Klinke in den TV wäre hier viel günstiger und besser. Oder stöpselst du dann mehrmals täglich aus, dass dir die Buchse so verschleisst?
 

NutzenderNutzer

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.287
sodele, der untere für 13,11 funktioniert top, Klang ist sauber, so wie man es von der Anlage kennt, ist halt nix besonderes, aber sauberer Klang und bissl Volumen vom Subwoofer, passt für den schmalen Taler

leider muss man den Empfänger entkoppeln wenn man am TV die internen Speaker nutzen will

also zwei drei Klicks und eine FB, die vom TV, mehr
 
Top