Test Alphacool Eiswand im Test: CPU-Wasserkühler und externer Turm-Radiator im Set

Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.023
Da fehlt aber die Möglichkeit den AGB extern zu befestigen.
Das ist ja gerade ein Vorteil der Eiswand.

Und mMn müssen Blenden an den MO-RA um eine ähnliche Optik zu erreichen.

Ignoriert man das kann man auch einfach einen beliebigen Radi extern aufstellen und einen AGB am Lüfterplatz befestigen.
Funktioniert auch und ist günstiger, bietet aber nicht die kompakte, abgeschlossene Optik der Eiswand.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.192
Da fehlt aber die Möglichkeit den AGB extern zu befestigen.
Das ist ja gerade ein Vorteil der Eiswand.

Und mMn müssen Blenden an den MO-RA um eine ähnliche Optik zu erreichen.
Ich empfinde das als Nachteil, die Pumpe ist im Gehäuse einfacher leise zu bekommen, warum sollte man sie extern anbringen?
Wenn man keinen Platz im Case hat ist das was anderes, aber auch dann kann man die Pumpe-AGB-Kombination meist hinten an einem 120/140er Lüfterplatz anbringen.
Und die Blenden am MoRa empfinde ich sogar eher als negativ, ich hab selbst zwei kostenlos bei meinem zweiten MoRa dazubekommen und wenn man die anbringt vermindert man die Passivkühlleistung deutlich...
Ich benutze die Blenden nur um die Lüfter zu schützen und weil ich auch so genug passive Kühlleistung hab, bei nur einem MoRa würde ich das aber sein lassen.
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.551
Man sellte sich ein extrem kompaktes Gehäuse vor, viel Spaß da ne Pumpe + AGB reinzubekommen :)
Fairerweise sollte man also sagen, das du defintiv noch eine Halterung einplanen muss, deine Zusammenstellung kommt zwar nicht auf 350€ ist allerdings nicht weit davon weg :)
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.023
Ich empfinde das als Nachteil, die Pumpe ist im Gehäuse einfacher leise zu bekommen, warum sollte man sie extern anbringen?
Warum man das sollte spielt hier gar keine Rolle.

Du kannst kein komplett externes Set mit einem vergleichen das extern/intern verbaut ist.
Das ist nunmal das entscheidende Markenzeichen von Aquaduct & Eiswand.

Möchte ich mein DAN A4-SFX mit Wassr kühlen zerschlägt sich die Option mit einer internen Pumpen/AGB Kombi, ein Lüfterplatz ist auch nicht vorhanden.

Und die Blenden am MoRa empfinde ich sogar eher als negativ, ich hab selbst zwei kostenlos bei meinem zweiten MoRa dazubekommen und wenn man die anbringt vermindert man die Passivkühlleistung deutlich...
Auch hier gilt das es für einen brauchbaren Vergleich der Blenden bedarf.

In der Eiswand ist alles versteckt mit einer insich abgeschlossenen Optik, die erreicht man beim MO-RA nur mit 2 Blenden.

Wenn du fragst warum man eine Pumpe extern betreiben sollte stelle ich hier die Frage warum man einen MO-RA passiv betreiben sollte? Dafür wurde er nicht optimiert.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.192
Wenn du fragst warum man eine Pumpe extern betreiben sollte stelle ich hier die Frage warum man einen MO-RA passiv betreiben sollte? Dafür wurde er nicht optimiert.
Nenn mir Alternativen die so günstig viel passive Leistung bringen ;) (und natürlich wie beim MoRa aktiv nochmal deutlich was draufsetzen)
Watercool gibt extra an dass der MoRa 3 deutlich bessere Passivkühlleistung bringt als die Vorgänger, also scheint das schon ein bisschen reingespielt zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.192
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.023
Ich meinte das auch nicht auf die Kühlleistung bezogen, sondern auf das Gesamtpaket aus Optik und Aufwand.
Da kommt selbst ein MO-RA mit Blenden und Pumpe dran nicht ran weil man letztere eben immer sieht.

Machs doch wie ein Freund von mir und häng den MO-RA an die Kellerdecke.
Bestückt mit 18 Lüftern bei ~7° ist die Kühlleistung schon sehr gut und hören tust du davon nix mehr. :D
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.192
Klar, die Optik ist bei der Eiswand und dem Aquaduct deutlich homogener, da kommt man mit zusammengeklatschten Einzelteilen natürlich nicht ran :D
Wobei es da natürlich auch unterschiedliche Meinungen gibt, der MoRa und im Extrem auch der Gigant machen durch ihre Größe schon was her, die Eiswand besticht durch Schlichtheit (zumindest würde sie es mit einem einheitlichen Standfuß ohne Bling-Bling).

Momentan komm ich auch bei normaler Zimmertemperatur gut mit der Fläche aus, zum Benchen kommen die Radis einfach auf den Balkon, dann hab ich auch schnell sehr tiefe Temperaturen :D
Zum Keller (der viel wärmer als 7°C ist :freaky:) runter wäre mir zu viel Aufwand, mein jetziger Aufbau ist auch unhörbar für mich ;)
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.023
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.023
Hat mein Freund auch...du musst nur wissen wo die Schleifen liegen.
Oder raten. :D

Er hat beim Neubau gleich alles vorab geplant.
Da liegen auch Netzwerkabel usw. in den Wänden.

Zusätzlich ist der Keller ein Kühlkeller, den hat man meistens ja auch nicht.
Ich hab auch so einen noch von den Vorfahren geerbt...welche Pumpe schafft 15 Meter Steigung? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
561
sehr geschätzte CB,

ich kann dieses Review einfach nicht bestätigen....

ich bin seit gefühlten Ewigkeiten mit der Eiswand, bei meinem zweit Rechner unterwegs .....
und ich kann Euch bestätigen, dass die Eiswand absolut fast "Lautlos" operiert, wenn man sie richtig entlüftet und auf 7,5V gestellt hat!!!
Da dieser "Lüfter" (genau genommen sind es ja 6 120 èr ) ja sowieso unterm Tisch steht, oder zumindest vom Rechner weiter weg, kann ich ihn unter (zumindest mit dem 7,5 Volt Anschluss) nicht geräuschvoll wahrnehmen....
Keine Ahnung was Ihr für Maßstäbe setzt und wie Ihr diese externe WaKü in Betrieb genommen habt??? bei mir ist sie "fast unhörbar" ?!?!
Vielleicht habt ihr sie auf den Tisch gestellt oder direkt ans Micro gehalten, aber Laut (oder sehr/extrem wahrnehmbar) ist anders....sehr anders......
Wenn dieser Turm richtig entlüftet wird und in Betrieb genommen, kann man ihn in der 7,5Volt Einstellung fast nicht wahrnehmen und trotzdem ein extrem gutes Cooling Verhältnis erzielen!
vielleicht ist es nach nur ein paar Stunden nicht getan, um ein Umfangreiches Urteil abzugeben.
Ich kann diese WaKü für Leute die eine externe Lösung suchen nur empfehlen..... leider gibt es nur die Option 12 oder 7,5 Volt. aber wer Fantasie und technisches Verständnis hat, kann diese Hürde locker umgehen und seine eigenen "Zwischenschritte " festlegen, oder experimentiert vielleicht zwischen 8-10 herum und wird mit Sicherheit glücklich...

"so far so unkown..."
cu&take care
easy!
 
Top