alte Notebookfestplatte austauschen?

Ricky Roma

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
37
Hallo,

meine Freundin hat ein älteres acer Notebook, das ungewöhnlich langsam ist und manchmal auch sehr heiß wird. Ich habe mal Crystal Disk Info analysieren lassen und es meinte: "Health Status: Caution".
Ja, das Ding ist alt, die CPU ein Pentium 4 3 GHz, aber es ist ungewöhnlich langsam, d.h langsamer als mein alter Centrino mit 1,6 GHz.

Was für eine Festplatte muss ich da einbauen? Ein Ausschnitt aus dem Datenblatt:
capture-png.208147


Wenn ich nun z.B hier nach 2,5" Festplatten gucke, dann haben die ATA-100. Ist das ein Problem?
 

Anhänge

  • Capture.PNG
    Capture.PNG
    75,4 KB · Aufrufe: 426
Ich glaube kaum, dass ihm mit dem Link geholfen ist. Es handelt sich um eine Platte mit IDE-Interface. Mehr als 120GB wird das BIOS auch nicht mögen...
 
Gr4nd und wie bekommt er die SSD an der alten ATA Schnittstelle ans laufen? Also, dass er wirklich einen Geschwindigkeitsvorteilt hat.

Selbst die alte Schnittstelle hatte ja bereits in der Theorie 66 MB/S. Jedoch konnten es die Platten nie liefern. Ist hier die Möglichkeit gegeben mit einem Adapter zu arbeiten?
 
@gr4nd

Ganz dummer Vorschlag inkompatible Produkte zu empfehlen!

@TE

du mußt eine IDE Festplatte erwerben (wobei ich mir bei dem antiquiierten Gerät einen Neuinvest gut überlegen würde, bei dem alter des NB sollte auch der Akku verschlissen sein!):

http://geizhals.at/deutschland/?cat=hd2&sort=p
 
1. Eine SSD ist in mehrfacher Hinsicht sinnfrei, die Detail spar ich mir mal; danach war nicht gefragt.

2. Du kannst problemlos eine ATA100-Platte verbauen, allerdings vermute ich, dass das Ding schlicht überhitzt und runtertaktet. Falls du eine latte kaufst: Es kann gut sein, dass bei Platten größer 128GB die Kapazität nicht voll genutzt werden kann. Aber wie schon gesagt, die Platte selbst habe ich nicht im Verdacht...
 
Nimm eine IDE-Platte mit 5400 oder besser mit 7200rpm, dadurch wird es deutlich schneller. Nicht über 120GB, zwecks Bioserkennung. Und reinige es mal, Schmutz läßt auch zu heiss werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
@TE:
Eine neue Festplatte bringt sicherlich ein bißchen mehr Speed. Da du aber schreibst, dass das Notebook auch sehr heiß wird, würde ich mir mal die Mühe machen und den/die Lüfter säubern. Da sammelt sich im Laufe der Jahre sehr viel an, so dass die Kühlleistung stark beeinträchtigt wird.
 
Wie die anderen schon gesagt haben, solltest Du das NB vorsichtig auseinanderschrauben und den Staub und die Fusseln um die Lüfter herum entfernen. Dadurch wird das Temperaturproblem sicherlich gelöst werden.

ATA ist gleich IDE, also ein HD-Standard, den es so noch neu und recht günstig zu kaufen gibt.
Z.B. hier

Allerdings würde ich wirklich ein neues NB kaufen, bei dem Garantie, Aktualität (Hard/Software) und Akkuleistung neu sind.
Ergänzung ()

PS.
Wenn das NB aus 2006-2007 ist, gehe ich mal davon aus, dass das Bios auch die Western Digital in 250 GB vertragen kann. Mein altes Medion konnte das schon.
 
Wurde die Festplatte schonmal formatiert seither?
Gerade bei dem "Anwendungsbereich" wird doch alles sehr vermüllt :rolleyes:

Vllt bringt eine Neuinstallation des OS schonmal etwas!
 
Zurück
Top