• ComputerBase erhält eine Provision für Käufe über eBay-Links.

Alternative zum Speedport

chr1sbs

Cadet 2nd Year
Registriert
Juli 2015
Beiträge
25
Hallo Leute,

ich habe nun endgültig die Faxxen dicke und sehe mich nach einer Alternative zu meinem Telekom Schrott um. Nach monatelangen vergeblichen warten auf Besserung muss sich jetzt etwas tun.
Vor ein paar Monate hatte sich einfach so mein Download halbiert (von 50k auf 25k) Upload und Ping sind normal geblieben und das sind nur die LAN Werte. Im WLAN sieht es noch schlimmer aus und es ist zurückzuführen auf den Speedport, der zwar die richtige Leistung aus der Dose bekommt (51k laut Messung) aber nicht die Leistung weitergibt.
Deshalb suche ich eine Alternative nun, mein Budget liegt bis 100€ maximal - wenn es billiger geht dann würde ich meine Studenten Kasse schonen.
Da ich nicht auf der Höhe bin was Router angeht etc bräuchte ich Hilfe von euch...

Anforderungen:
Mindestens 3 LAN Ports
Anschluss für's Telefon (TAE Stecker)
Anschluss für's Fax (TAE Stecker)
LAN und WLAN mit 50k Leistung (mehr muss es eigtl nicht sein da die Dose nicht mehr hergeben kann)

Ich hatte mir noch Gedanken gemacht ob ich das Internet komplett vom Speedport trenne und per Splitter das Signal über einen gesonderten Router laufen lasse, da weiß ich allerdings nicht ob das überhaupt nocht praktikabel ist wie damals da müsste mich jemand ebenfalls aufklären und falls möglich etc. benötigte Hardware dazu empfehlen! :)

Vielen Dank im voraus

Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
fritzbox 7362sl bei ebay kaufen, allerdings hat die keine 2 tae-stecker...nur 1x tae und 1x rj11. und ich glaube man kann immer nur einen benutzen....ich glaube daher kommt der zusatz single line...oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
BlubbsDE schrieb:
Warum hast Du noch einen Splitter im Einsatz? Bei VDSL wird es sich um einen VoIP Anschluss handeln. Da braucht man den Splitter nicht und er kann auch Probleme mit dem DSL Sync verursachen.
[/url]

Bitte nochmal richtig lesen oben, ich möchte wissen ob das noch praktibel ist!
 
Es ist dann praktikabel und notwendig, wenn Du noch einen echten Telefonanschluss hast. Analog oder ISDN. Wirst Du aber zu 99% nicht. Wenn Du VDSL hast. Aber das kannst nur Du wissen. Und wenn es ein VoIP Anschluss ist, dann kommt der Splitter weg.

Bei der 7362SL sollte man bedenken, sie hat nur N WLAN und kein 5 GHz Band. Das könnte wichtig sein.

Ja, an der 7362SL kann man nur ein TAE Gerät anschließen. Will man Telefon und Fax dran betreiben, dann müsste und könnte man ein DECT Telefon an der FritzBox direkt anmelden und das Fax an dem TAE Anschluss dran hängen.
 
Zuletzt bearbeitet:
an deiner halbierung der dsl-bandbreite wird sich nichts ändern auch nicht mit einem 5000euro teil. das zeugt nur von einer schlechten tel. leitung oder der überbelegung des knotenpunktes. da hast du keinen einfluss, ausser systemwechsel (dsl zu kabel), aber auch da garantiert dir keiner irgendwelche wunder.

für 100euro inkl. modem, das wird schwierig.. z.b. fritzbox 7390 mit allem drum und dran findest du nur gebrauchtes...

deine wlan-probleme haben eigentlich auch nicht viel mit speedport zu tun, das sind eher störquellen (wie lampen, dect-telefone, funkmäuse, lautsprecher, nachbwlan, heizung, netzteile usw...) oder wände/decken die das signal extrem dämpfen... besonders im 5ghz wlan ist eine wand = 50% verlust.
bei vielen hilft ein einfaches wechseln der kanäle im 2.4ghz und ein umplatzieren router und pc..
 
chrigu schrieb:
an deiner halbierung der dsl-bandbreite wird sich nichts ändern auch nicht mit einem 5000euro teil. das zeugt nur von einer schlechten tel. leitung oder der überbelegung des knotenpunktes. da hast du keinen einfluss, ausser systemwechsel (dsl zu kabel), aber auch da garantiert dir keiner irgendwelche wunder.

für 100euro inkl. modem, das wird schwierig.. z.b. fritzbox 7390 mit allem drum und dran findest du nur gebrauchtes...

deine wlan-probleme haben eigentlich auch nicht viel mit speedport zu tun, das sind eher störquellen (wie lampen, dect-telefone, funkmäuse, lautsprecher, nachbwlan, heizung, netzteile usw...) oder wände/decken die das signal extrem dämpfen... besonders im 5ghz wlan ist eine wand = 50% verlust.
bei vielen hilft ein einfaches wechseln der kanäle im 2.4ghz und ein umplatzieren router und pc..

Wie ich oben schon gesagt hatte, aus meiner Dose kommen 51k Leistung. Es wurde gemessen und wird ebenfalls so vom Speedport ausgelesen. Mehrere Gespräche mit der Telekom haben ebenfalls bestätigt das es sich um ein Hardware Problem handelt.
 
mhhh. dann ist eine fritzbox mit dem alten modem-modul aussen weg.. die können nur mit einem anständigem signal bestleistungen erbringen.
 
Du kannst auch in der Bucht nach Zyxel Speedlink 5501 schauen. Die laufen sehr stabil. Neu liegen sie über Deinem Budget.

Auch wenn es überall, auch in den Anleitunhgen der Telekom, so beschrieben ist, bei VDSL mußt Du den Splitter nicht entfernen, das läuft auch, wenn der Anschluß als "VDSL ohne Splitter" geschaltet ist, mit vollkommen problemlos, da es bei VDSL bislang kein Annex J gibt.

An meinem Anschluß, 50.000er Tarif, BNG Anschluß mit Vectoring, Sync mit 109/41 MBit/s, betreibe ich auch einen Splitter als Überspannungsschutz, Probleme gibt es damit keine, es zählen keine Fehler hoch. Also lasse Dich in der Beziehung nicht verrückt machen.

Deine Probleme können sehr wohl auch ein Leitungsproblem sein, Vollsync nutz Dir nichts, wenn massenhaft CRC Fehler hochzählen und dadurch die tatsächliche Datenübertragung langsam wird.
 
frankpr schrieb:
Du kannst auch in der Bucht nach Zyxel Speedlink 5501 schauen. Die laufen sehr stabil. Neu liegen sie über Deinem Budget.

Auch wenn es überall, auch in den Anleitunhgen der Telekom, so beschrieben ist, bei VDSL mußt Du den Splitter nicht entfernen, das läuft auch, wenn der Anschluß als "VDSL ohne Splitter" geschaltet ist, mit vollkommen problemlos, da es bei VDSL bislang kein Annex J gibt.

An meinem Anschluß, 50.000er Tarif, BNG Anschluß mit Vectoring, Sync mit 109/41 MBit/s, betreibe ich auch einen Splitter als Überspannungsschutz, Probleme gibt es damit keine, es zählen keine Fehler hoch. Also lasse Dich in der Beziehung nicht verrückt machen.

Deine Probleme können sehr wohl auch ein Leitungsproblem sein, Vollsync nutz Dir nichts, wenn massenhaft CRC Fehler hochzählen und dadurch die tatsächliche Datenübertragung langsam wird.

Erfahre ich über die Telekom was für eine Leitung ich habe oder gibt es da noch andere Möglichkeiten?
Müssten bei CRC Fehlern nicht auch der Upload unstetig bzw reduziert sein? Mein Download ist von heute auf morgen quasi einfach schlicht halbiert worden und ist bei 25k fest ohne Schwankungen.
 
Hi,

tritt die langsame Geschwindigkeit auch über Kabel auf? BItte mal testen falls noch nicht geschehen.
 
metallica2006 schrieb:
Hi,

tritt die langsame Geschwindigkeit auch über Kabel auf? BItte mal testen falls noch nicht geschehen.

Probeleme treten bei WLAN wie auch LAN auf, wie oben schon beschrieben :)
 
bitte mach keine vollzitate, wenn du gleich antwortest. das wird vom FB sowieso gelöscht mit gelber karte.

wenn dir dein provider (der techniker) nichts konkretes sagen möchte und der hardware als schuldigen anprangert, ist die wahrscheinlichkeit sehr gross, dass es an der leitung selber liegt. verlange doch ein ersatz der speedport-möhre... ist es dasselbe, liegt es definitiv nicht am speedport.
 
Ersatz kann ich leider nicht einforden, da die 25k Leistung noch im Rahmen der Gewährleistung der Telekom stehen weil es ja heißt "bis zu 50.000" und erst unter 25k sind die verpflichtet etwas zu tun.
 
Dann solltest Du zuerst mal die Leitungswerte hier posten. Ein Screenshot wäre da hilfreich. Wenn die Leitungskapazität 51K sagt, dann muss das lange noch nicht deine geschaltete Leistung sein.

Hier mal ein Beispiel.

VDSL25-1.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Zeig doch mal nen Screenshot der DSL-Informationen...

Und 25K sind nicht im Toleranzbereich. Es müssten 27,9K sein solange du nicht extra zugestimmt hast.

1.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben