News AMD Athlon 200GE übertakten: AGESA 1006 schaltet 50-Euro-CPU für Overclocking frei

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.596
#1

sleven

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
25
#2
Herrlich....AMD rocks! Scheinbar ein Giveaway zu Weihnachten;)
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.859
#4
@Volker, bist du sicher, dass ein A320 ein passendes Beispiel ist? Dort ist Multiplikator-OC doch generell nicht möglich? Oder hat sich das etwa auch mit dem neuen AGESA 1006 geändert?

Die preisliche Aussage würde sich aber nicht ändern. Immerhin gibt es auch B350-Mainboards ab 50€.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.196
#6
Hatte schon gestern an anderer Stelle die Meldung gelesen und mir gedacht , na ja nur 2 Kerne 4 Threads, wie ist da die Leistung in Games ? Nun persönlich eine gute Sache mit dem OC. Aber ich würde lieber mir einen kleinen Ryzen 3 kaufen der zwar 40€ mehr kostet, aber weit mehr FPS nun mal bringt.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.486
#7
Hehe, auch ne Art Intel dazwischenzugrätschen--- nice one
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.618
#8
Bin immer noch total angefixt von diesem Teil, würde mir gerne den kleinen Onkel in meine streaming Kiste packen. Aber da ich mich doch für die günstige Lösung (gebrauchtes H61 Board) entschieden habe muss ich mir weiter ein geeignetes Szenario ausdenken um das bei meiner Frau zu rechtfertigen :evillol:
 

TempeltonPeck

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
264
#9
Hatte schon gestern an anderer Stelle die Meldung gelesen und mir gedacht , na ja nur 2 Kerne 4 Threads, wie ist da die Leistung in Games ? Nun persönlich eine gute Sache mit dem OC. Aber ich würde lieber mir einen kleinen Ryzen 3 kaufen der zwar 40€ mehr kostet, aber weit mehr FPS nun mal bringt.
Fürs Spielen wird so eine CPU auch nicht eingesetzt. Entweder als Office Rechner oder als kleine Kiste für Kinder wo der FPS Wahnn noch nicht ausgebrochen ist für Mini oder alte Spiele.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.596
#10
Ja, bei 2 Kernen bringt dir auch das Plus an Takt in Spielen nicht mehr so viel. Klar bei irgend einem Casual-Zeug mag das gehen, am Ende fährst du für aktuellere Spiele aber immer mit vier Kernen massiv besser!
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.299
#11
Das ist eine feine Sache mit dem OC. Gleichzeitig aber auch relativ uninteressant (das OC, nicht die CPU an sich). Denn 2 Kerne 4 Threads bleiben Einsteiger- und Office-Segment, egal ob mit oder ohne OC. Der kleine Athlon wird nie eine Gaming-CPU sein.

Trotzdem sehr geil, was damit jetzt an Leistung geht für kleines Geld.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.196
#13
Fürs Spielen wird so eine CPU auch nicht eingesetzt. Entweder als Office Rechner oder als kleine Kiste für Kinder wo der FPS Wahnn noch nicht ausgebrochen ist für Mini oder alte Spiele.
Für Office wer das Teil schon überdemonsiert und bei E-Sports Games und weitere freien Games bringt der 2Kerner seine FPS. Persönlich sind mir 40€ mehr Ausgaben nun mal lieber für mehr CPU Kerne und 30 - 40% FPS Leistung in einigen Games.
 

stevefrogs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
407
#15
Für eine Surf-/Office-/Multimedia-Kiste perfekt.
20% mehr Takt wird wohl bei 98% der Athlons gehn (3,8 GHz), ein paar glückliche Käufer werden wohl auch 30% (4,1 GHz) schaffen. Sowas sieht man heute nur noch selten.

Wenns jetzt noch billige ITX-Boards gäbe...
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
676
#16
Fürs Spielen wird so eine CPU auch nicht eingesetzt. Entweder als Office Rechner oder als kleine Kiste für Kinder wo der FPS Wahnn noch nicht ausgebrochen ist für Mini oder alte Spiele.
Bei mir wird die durchaus fürs Spielen eingesetzt. In einem kleinen Micro-ATX-Rechner für LANs. Zwar tatsächlich zu 90% ältere oder anspruchslose Spiele, aber die packt er locker.

Quake Champions auf 1080p alles low läuft auch noch auf ~50fps. Auf 720p dann knapp über 60fps. Dafür muss man zwar schon leicht masochistisch sein, aber für zwischendrin geht's. Mit OC wird's eventuell richtig spielbar.
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.314
#17
Für Spiele ist der Athlon mmn. nur extrem bedingt geeignet da das Teil gegenüber dem Ryzen 3 2200G doch deutlich beschnitten ist:

Neben den 4 echten Kernen des Ryzen, ist die iGPU des Athlon auf 192 Shader (gegenüber 512 beim Ryzen) beschnitten was viel weniger Leistung bedeutet.
Für LoL und Minecraft auf niedrigen Settings mag es auch der Athlon noch tun, wer aber auch halbwegs fordernde / aktuelle 3D Spiele noch flüssig spielen will sollte zur größeren Variante greifen.
(Wobei man auch hier keine Wunder erwarten sollte -Battlefield V würde ich darauf nicht spielen wollen.)
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.275
#18
Nett das sie es zur Verfügung stellen, der Nutzen ist aber gehen 0
 

TempeltonPeck

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
264
#19
Bei mir wird die durchaus fürs Spielen eingesetzt. In einem kleinen Micro-ATX-Rechner für LANs. Zwar tatsächlich zu 90% ältere oder anspruchslose Spiele, aber die packt er locker.
Hab ich doch auch so geschrieben. ;)

Für Office wer das Teil schon überdemonsiert und bei E-Sports Games und weitere freien Games bringt der 2Kerner seine FPS. Persönlich sind mir 40€ mehr Ausgaben nun mal lieber für mehr CPU Kerne und 30 - 40% FPS Leistung in einigen Games.
Soso fürs Office Überdimensioniert? Eine Single Core CPU findet man ja heute kaum noch und wenn dann lohnen die sich preislich nicht. Zudem bei Windows 10 für das flüssige arbeiten schon 2C/4T nötig sind.
 

d3nso

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.027
#20
Für Office wer das Teil schon überdemonsiert und bei E-Sports Games und weitere freien Games bringt der 2Kerner seine FPS. Persönlich sind mir 40€ mehr Ausgaben nun mal lieber für mehr CPU Kerne und 30 - 40% FPS Leistung in einigen Games.

Das ist mit Verlaub Bullshit. Auch Office Maschinen dürfen performant sein, vor allem wenn produktiv damit gearbeitet werden soll. Wer verbaut noch nen ollen Celeron wenns den Athlon für 50€ gibt?
 
Top