amd phenom II 1090T temps messen?

waxjee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Hi.

Wie kann ich denn bei dieser Cpu die temps richtig messen?

Core temp zeigt mir max 29° an und im idle um die 20° :D

Im bios werden ca 32° angezeigt..

ist alles recht unrealistisch für mich.

CPU kühler ist ein alpenföhn groß clockner.
 

yetisports

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
652
Es war irgendwie mal die Rede von einem Bug durch den man bei den Temps mit nem Phenom 2 X6 +14°C rechnen muss. Ich weiß aber nicht ob es den immer noch gibt oder was da los ist, weil ich mit meinem X6 1090T das gleiche "Problem" habe.

Idle komme ich bei Coretemp im momentan noch recht kalten Raum auf 16 Grad, unter Last mit 3,8 GHz ca. 20 Grad mehr. Wenn dieser Bug wirklich existiert wären da die Temperaturen schon bedenklich, da man noch zu den weiteren 14 Grad 5-8 Grad zur Berechnung der gesamten CPU-Temperatur zählen müsste.
 
Zuletzt bearbeitet:

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
@ blueskill

wie oben erwähnt.
coretemp
 

Deathsix

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
157
Hab auch das Problem mit Coretemp...

Aber versucht es mal (Wenn ihr ein asus board habt) mit asus Probe II liest die Bios temps aus... die auch die warscheinlichsten sind... oder meint ihr das der Kühler es schafft unter umgebungstemp. zu kühlen ^^ (hatte ich zumindest ne kurze zeit gedacht xD)
 

Aemix

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.065
versuchs mal mit Everest, Hardwaremonitor, Speedfan,...

Eifach mal vergleichen

100% genau wirst du die Temp nie wissen, es gibt immer ausweichungen. Das BIOS ich meines Wissens nach das ungenauste Mittel.
 

Deathsix

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
157
ok das hör ich jetzt zum ersten mal das die Bios temps die ungenauesten sind...

mich würde es aber mal interessieren welche mittel die programme nutzen um die temps auszulesen!?
 

SoundAccount

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
369
Hi WAXJEE
Vor ähnlichen Fragen stand ich damals als ich meinen aktuellen Rechner (gebraucht) gekauft hatte und auch noch mit Coretemp gemessen hab.

Coretemp (andere Programme aber genauso) hat keine ahnung wie heiß deine CPU ist! Es weiß nur wieviel thermalen spielraum er noch hat bis sich die CPU aufgrund von Überhizung abschaltet. Nicht Runtertaktet sondern abschaltet die sogennante "tjunktion max"
Allerdings weiß Coretemp die tjunktion max für deinen CPU nur wenn diese vorher auch programiert wurde andernfalls werden meines wissens 100°C angenommen.

Hier noch mal ausführlich: https://www.pcfreunde.de/forum/t37360/erklaerung-wie-heiss-ist-meine-cpu-wirklich/

Da ist es auch nicht verwunderlich das gelgentlich Messwert differnezen zwischen einzelnen Programmen bestehen denn das ergebniss ergibt sich ja immer daraus was der Programmierer für deine CPU als Tjunk max eingetragen hat. Und das kann dann eben variieren.

Da dein Hexacore ja noch recht frisch ist würde es mich nicht wundern wenn coretemp noch keinen plan von der tjunk max hat bzw wenns noch auf nem alten stand ist dann auch nicht.

PS. ich nutze denn HWMonitor von CPUID der zeigt einem auch sämtliche komponenten im überblick (HDD, GPU, CPU, PSU)

Bei meinem Board ASUS P5Q SE Plus zeigt er mir sogar die Stromaufnahme meiner CPU an und errechnet denn leistungsbedarf mit der Vcore allerdings leicht fehlerhaft dank Vdrop....

 

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.633
ich denk die 32° wirken schon ziemlich treffend - der alpenföhn isn guter kühler und wenn der fan auf knapp 1300 u/min läuft, klingt der wert auch relativ realistisch.
 
Top