News Android-Gründer Rubin verlässt Google

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Googles Führungsriege verliert einen hellen Kopf: Mit Andy Rubin verlässt jener Softwareentwickler den Konzern, der Anfang des letzten Jahrzehnts das Android-Betriebssystem erschuf – und damit die Grundlage für Googles mobile Strategie legte.

Zur News: Android-Gründer Rubin verlässt Google
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.620
#2
Möglicher Grund:

Ich denke mal er will endlich sein eigener Chef sein und sagen in Richtung X soll es gehen, zumindest kann ich mir es so vorstellen.
 

Palomino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.713
#3
Ich denke auch, er will wieder das Feeling genießen, etwas neues in eigener Verantwortung zu erschaffen und niemandem gegenüber Rechenschaft ablegen zu müssen. Auch wenn ich zwar glaube, dass er bei Google alle Freiheiten hatte, ist es doch ein anderes Erlebnis, ohne die Sicherheiten eines großen Konzerns zu entwickeln.
 

rIQ

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.458
#4
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.704
#5
Wer sich so einen Ruf erworben hat wie Andy Rubin kann überall hingehen. Wer kann schon von sich sagen, dass er ein Mobilsystem erschaffen hat, dass von über einer Milliarde Menschen genutzt wird? Dass er mal sein eigener Chef sein will kann man ihm nicht verübeln.



Unsere tägliche Verschwörungstheorie gib uns heute.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.620
#6
H

h3@d1355_h0r53

Gast
#7
Möglicher Grund:

Ich denke mal er will endlich sein eigener Chef sein und sagen in Richtung X soll es gehen, zumindest kann ich mir es so vorstellen.
Denke ich nicht, wenn man How Google Works liest erfährt man, dass die Leute da einfach nur geniale Entwickler sind und ansonsten sehr viel Freiheit haben und gerne scheitern dürfen. Verantwortung hat da selbst der kleine Mitarbeiter genug und kann die ganze Entwicklung unterbrechen.

Ich denke eher, dass er einfach halblang macht. Familie, nebenher arbeiten, Geld verwalten.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.620
#8
@h3@d1355_h0r53

Wie Palomino schon sagt ist es schon ein Unterschied ob man im Hinterkopf hat da sind noch X Leute über mir die auch sagen können "Nein so nicht" oder zu wissen ich bin der Chef ich sage was geht und was nicht.

@HaZweiOh

Ok das erklärt so einiges ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.704
#9
Ich wollte nichts dazu schreiben aber 100% hinter dir ;) Ich habe den Artikel mal gelesen und da ist so viel falsch flascher gehts einfach nicht.
Kommt wohl davon dass "Natural News" sonst eher sowas schreibt: "What are the Top 7 Natural Cures for Cancer and why does Western Medicine lie, cheat and steal to keep you from knowing them?"

Das klingt mal so richtig seriös :rolleyes:
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
194
#10
Auch ohne Quantum Computers können wir solche Ziele erreichen.
Einiges von Skynet mag wohl länger dauern, aber vieles können wir jetzt schon besser als im Film.

Was aber den "Erfinder" und dessen Android betrifft, ich finde es eine zusammengeschusterte Kiste.
Zumindest hat Apple das ganze besser verpackt.
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
179
#11
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
592
#12
Geiler Artikel @rIQ :)

Die haben es vor 3 Jahren gerade mal geschaft einen 2 Qbit QC aus einem Stück zu erschaffen, der auch nur in 76 % der Falle richtig funktioniert.... 128 Qbit, bzw. 512.... :D
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.620
#13
@neptune

Aha also weil der CEO bzw. mittlerweile Executive Chairman sagt das es nicht so ist glaubst du wirklich? Wenn er sagen würde die Erde ist flach würdest du es auch glauben? Viele Köpfe werden nicht mehr über Rubin kommen weil er schon extrem weit oben ist, trotzdem _kann_ es passieren und wenn er seine eigenen Weg geht wird dies zu 100% NICHT passieren.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.048
#14
Grund fürs Verlassen Android geschäfts
Google will mit Android mehr Geld machen

Grund 1: sieh Grund 1
Grund 2: War nicht der gleiche Meinung mit der Führende Etage

Wenn man eigene Firma für den gleichen Arbeitsbereich gründet, dann muss es wirklich an den Arbeitsgeber liegen ;)
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.620
#16
@DrFreaK666

Nicht wirklich. Er müste einem kauf zustimmen und solange das Unternehmen nicht an der Börse ist kann Google auch keine Mehrheit an Anteilen kaufen.
 

dcc22

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
715
#17
Wer sich so einen Ruf erworben hat wie Andy Rubin kann überall hingehen. Wer kann schon von sich sagen, dass er ein Mobilsystem erschaffen hat, dass von über einer Milliarde Menschen genutzt wird? Dass er mal sein eigener Chef sein will kann man ihm nicht verübeln.
Unsere tägliche Verschwörungstheorie gib uns heute.
Es ist mehr von Java kopiert als selbst gemacht.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
898
#18
Grund fürs Verlassen Android geschäfts
Google will mit Android mehr Geld machen

Grund 1: sieh Grund 1
Grund 2: War nicht der gleiche Meinung mit der Führende Etage

Wenn man eigene Firma für den gleichen Arbeitsbereich gründet, dann muss es wirklich an den Arbeitsgeber liegen ;)
Ich denke eher er will wieder im Start Up spirit arbeiten und nicht in einer großen gewinnorientierten Firma...so einfach ist das.
 
Top