Anzeigefehler in Spielen unter Windows 7 64-bit mit Nvidia GTX 460

Megahard

Ensign
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
128
Hallo Kollegen,

ich beobachte seit kurzem merkwürdige Anzeigefehler in 3D-Applikationen (Spiele, Benchmarks) unter Windows 7 64-bit mit Nvidia GTX 460.

Fehlerbeschreibung:
Auf einem mehr oder minder homogenen Hintergrund wie z. B. Himmel oder Wasserflächen sind Desktopinhalte (Minianwendungen wie z. B. Kalender), aber auch Textdokumente bzw. Windows-Meldungen mit Text die ich nur schwer deuten kann, leicht erkennbar. Diese sind kaum sichtbar, nur bei Kamerabewegungen deutlicher zu erkennen. Kurios dabei ist, dass diese auch bleiben wenn keine Dokumente geöffnet und Windows-Minianwendungen deaktiviert sind.

Die Karte läuft mit Standardtakt und ich habe bereits verschiedene Treiberversionen probiert, jedoch bleibt das Problem bestehen.
Hat jemand evtl. eine Idee?

Grüße,
 
Benutzt du irgendwelche Adapter? Vielleicht Hardwaredefekt.

Überprüf mal, ob etwas am Kabel hängt.

Aber wenn Treiberupdates keine Hilfe ist, scheint wirklich die Grafikkarte nen Schuss zu haben.

Könntest mal Linux Live booten und dann schauen ob du gleiche Phenomäne hast :)
 
bleiben diese "dokumente" immer am gleichen ort. siehst du diese auch wenn du fotos bildschirmfüllend ansiehst(mal in ein hellen teil des bildes reinzoomen)?
 
Auch wenn ich davon schon seit Ewigkeiten nix mehr gehört habe, klingt die Beschreibung schwer nach eingebranntem Monitor. Da du es nur bei Bewegungen siehst, wird es auf dem Desktop wahrscheinlich einfach nicht auffallen. Beweg mal ein Foto oder sowas über die entsprechenden Stellen, dann sollte das sichtbar werden.
 
Stime Hinagiku zu, nutzt du noch einen Röhren Monitor? Bei LCD's habe ich noch nichts davon gehört. Falls das so ist, dann kannst du dagegen nichts machen, ausser den Monitor gegen einen neuen zu tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Den Effekt gibts bei LCD durchaus auch. Er entsteht natürlich anders aber das ergebnis bleibt. Sollte aber einfach zu testen sein... Monitor einfach von einer anderen Signalquelle betreiben testweise
 
Als Anzeige nutze ich meinen 7 Jahre alten Acer AT3220 LCD Fernseher, der hat alles bis jetzt gut gepackt, auch Downsampling bis 2880x1620(!), angeschlossen via HDMI, über VGA-Anschluss (mit DVI/VGA-Adapter) auch probiert, dies hat den Fehler nichts beseitigt.
Das Problem tritt, wie gesagt, nur in Spielen auf, und ja, die Bildfehler sind statisch.
„Linux Live booten“ klingt interessant, nur bin ich ein Linux-Noob, obwohl ich auch im Moment „Nvidia, fuck you!“ gerne rufen würde. ;)
Ich werde mit einer anderen „Testkarte“ versuchen, hoffe es liegt doch nur am Betriebssystem.
 
Was ich meinte is nicht anderer anschluss vom PC sondern einfach mal TV programm odern laptop oder so.
Am desktop könntest du das Problem logischerweise nicht sehn wenns eingebrannt wäre, aber im word/browser müsste es theoretisch auch auftreten wenn es denn daran liegt
 
@Syberdoor
beim Zocken mit der PS3 sehe ich keinen Schimmer, eingebrannte Bilder würde ich ausschliessen
 
Zurück
Top