AOC d2757Ph "Fliegengitter"

Kesselbrut

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
100
Hallo zusammen.

Gestern kam mein neuer AOC d2757Ph Monitor an, der zunächst einen durchweg positiven Eindruck bei mir hinterließ. Größe, Design und Bildqualität waren auf einem subjektiv sehr hohen Niveau. Auch der 3D Betrieb lief direkt gut und war beeindruckend. Leider fiel mir im 2D Betrieb dann sehr schnell auf, dass auf hellen Flächen (insbesondere beim Surfen) eine Art "Fliegengitter" durchschimmert welches mich teilweise doch stört. Ich habe an sich schon einen wie ich finde recht weiten Sitzabstand von ca 80-90 cm. Bei näherer Betrachtung fällt das Gitter noch deutlicher auf.
Meine Frage ist nun, ob dieser Gittereffekt eine grundsätzliche Eigenschaft von passiven 3D Monitoren ist, wie es manche Bewertungen im Netz auch beschreiben. Die meisten Bewertungen dieses Monitors, auch hier im Forum, sind ja durchweg positiv. Ich bin zurzeit noch unschlüssig, ob ich das Gerät zurück schicken soll und mir doch lieber einen reinen 2D Monitor in der Größe und Auflösung holen soll.
 

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.591
Ich habe den gleichen Monitor, kann aber mit dem Wort "Fliegengitter" nichts anfangen.
Wenn du ein Bild machen könntest, könnte ich dir z.B. sagen, ob das bei mir auch ist.
Ich kann mich nämlich nicht erinnern, dass bei meinem Gerät etwas ungewöhnlich aussieht...
 

Shalva

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.473
Ja es hat was mit dem passiven 3D zu tun. Du gehörst wohl zu den Leuten, wie ich auch, die diesen "Fliegengitter" wahrnehmen und auf dauer könnte ich es nicht ertragen.
An deiner Stelle würde ich den Monitor zurückschicken. Dein Monitor hat ja ein glänzendes Panel und den gleichen gibts auch entspiegelt: AOC i2757Fh. Die Farben und die (subjektive wahrgenohmene) Schwarzwerte werden durch die Entspiegelung nicht mehr so brillant sein wie bei der glänzenden Version, aber damit könnte man eher leben, als mit dem "Fliegengitter".

Zitat von ich_nicht:
Das fällt bei vielen Bildschirmen auf, je geringer die Pixeldichte um so stärker der Effekt...

Es könnte helfen die Helligkeit und die Schärfe etwas runter zu stellen.
Wenn man nicht mit der Nase am Monitor klebt, dann wird man beim Sitzabstand von ca 80-90 cm keine einzelne Pixel erkennen. Außerdem hat dieses "Fliegengitter" etwas mit der Beschichtung für den passiven 3D zu tun und weniger mit der Pixeldichte.

Die Helligkeit- und Schärfeeinstellungen brinden da nichts.
 

bksm v2.0

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
525
Wird wohl am 1920x1080 bei 27 Zoll liegen.
 

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.591

ich_nicht

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.880
Ähm ja der TE hat ja von Anfang an geschrieben was er für ein Gerät hat, hust^^

Bei Prad steht das dieser auch ein Glossy Panel hat und dann in der Kombination von 27" mit 1080p wird es machen.
Ich habe auch schon mal ein ASUS 3D Bildschirm mit 1080p @ 27" im 2D ausprobiert und mir war die Pixeldichte zu gering auch bei größeren Sitzabständen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shalva

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.473
Ja das mit dem FullHD beim 27" ist wohl eher Geschmacksache. Ich hatte schon 1680x1050(22" 16:10), FullHD(27") und WQHD(27"). Ich habe kein Problem mit FullHD, aber kann auch gut verstehen wenn einige Leute es nicht so mögen. Diese drei Auflösungen haben Vor- und Nachteile, da muss jeder selbst entscheiden

Ich finde es aber etwas bescheuert, wenn die Leute die FullHD Auflösung beim 27" fast schon als das Werk des Teufels darstellen.;)

Übrigens gibt es einen passiven 3D IPS Monitor auch von Philips und auch dort sieht man diesen "Fliegengitter". Bai Anderen 27" FullHD Monitoren ohne den passiven 3D sieht man diesen Fliegengitter nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kesselbrut

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
100
Tja, das wird glaube ich keine leichte Entscheidung. Einerseits gefällt mir der Monitor in Spielen und der 3D Funktion sehr gut andererseits befürchte ich beim Surfen dann doch öfter angenerft zu sein. Ich werde meine Entscheidung bis Morgen nochmal überschlafen.

Was haltet ihr denn von den beiden non 3D Alternativen, wie gesagt zum Spielen und Surfen, hier.

http://www.prad.de/new/monitore/test/2013/test-aoc-i2769vm-summary.html?c=1&id=733

http://www.prad.de/new/monitore/test/2013/test-samsung-s27c750p-led-summary.html?c=1&id=722

Wobei der zweite ja ein MVA Panel hat. Welche Vor- oder Nachteile das für mein Anwendungsgebiet bringt weiß ich auch nicht genau.
 

magermilch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
415
Nutze selbst einen AOC i2757Fm. Kann bis jetzt keine Probleme feststellen und sehe bei 90-100 cm Sitzabstand kein Fliegengitter. Absolut tauglich zum Spielen und zum Surfen sowieso. Hier gibt's einen Test.

Zu MVA Panels. Die liefern einen sehr guten Kontrast und verdammt gute Schwarzwerte. Dafür sind die allerdings noch langsamer als IPS-Panels und habe öfter gehört, dass Leute beim Spielen über Schlierenbildung klagen. Ich will natürlich nicht pauschalisieren, aber habe es halt öfter gelesen/gehört.
 

Shalva

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.473
Also ich würde das nicht mehr so pauschal behaupten, dass die neue MVA Panel langsamer sind als die IPS. Einige IPS mögen theoretisch etwas schneller sein als die neue MVA, aber es gibt auch neue IPS Monitore, die langsamer sind als die neue MVA. Egal ob IPS oder MVA, wichtiger ist die verbaute Elektronik und wie gut man den Overdrive hingekriegt hat, damit es keine Schlieren oder Artefakte auf Kosten der Reaktionszeit sichtbar werden.

Die etwas älteren MVA Panel waren nicht besonders gut bei der Frabraumabdeckung und auch der Blickwinkel war zwar besser als bei TN, aber sichtbar schlechter als bei den IPS. Das musste ich bei meinem Philips E-Line 273E3QHSB (AMVA Panel) feststellen, den ich wegen PWM Flimmern wieder zurückgeschickt habe. Außerdem war der Farbraum beim Philips mit 88% nicht gut abgedeckt und im Vergleich zu meinem LG L227WT (TN Panel) war das Bild ganz schön blass.

Bei den neuen AMVA Monitoren wie: BenQ GW2760HS, ASUS VN279QLB, Samsung S27C750P sieht das alles schon ganz anders aus.
Die Frabraumabdeckung beim z.B. BenQ ist mit 96%(glaube ich) sehr gut abgedeckt, und auch der Blickwinkel ist fast oder eher genauso gut wie bei den IPS Monitoren(Habe es im Laden selbst getestet). Außerdem haben diese drei Monitore einen 8 Bit Panel und das macht sich bei der guten Farbdarstellung deutlich bemerkbar. Der BenQ hat keine PWM Steuerung und ist somit komplett flimmerfrei, der Asus hat PWM aber mit 2.510 Hz wird es nicht wahrnehmbar sein, auch der Samsung ist flimmerfrei, kann man hier nachlesen.
Der Samsung hat eine Pivot Funktion ohne Höhenvestellung und hängt für meinen Geschmack viel zu hoch. Der BenQ ist kompett mit Klavierlack bedeckt und das muss man wohl mögen, ich habe aber nichts dagegen.
Der Asus scheint der beste von diesen drei MVA Monitoren zu sein. Kein Klavierlack, auch ein schmaler Rahmen, höhernverstellbar mit Pivot und hat DisplayPort, HDMI und USB 3.0 Anschlüsse. Prad ist gerade dabei den Monitor zu testen und bald wird man nachlesen können, wie gut der Asus wirklich ist.

Für die Filme ist der hohe Kontrast und die viel tieferen Schwarzwerte von MVA natürlich besser. Da können die IPS nicht mithalten. Aber auch für's zocken ist ein hoher Kontrast und bessere Schwarzwerte von Vorteil. Beim MVA ist weiß wirklich weiß und schwarz wirklich schwarz, und wenn der Monitor noch einen 8 Bit Panel hat, eine Semi Gloss Beschichtung und gute Farbraumabdeckung, dann sieht das schon sehr gut aus.

Der (statische) Kontrast und die Schwarzwerte von IPS Panel sind fast genau so wie bei den TN Panel(natürlich von Gerät zu Gerät unterschiedlich). Nur der Blickwinkel und die Farbdarstellung sind deutlich besser als bei den TN.

Ich hatte schon TN-(LG L227WT), IPS-(Dell U2711), MVA-(Philips E-Line 273E3QHSB) und für mich kommt nur noch ein neuer MVA Panel in Frage. Entweder der BenQ GW2760HS oder der ASUS VN279QLB, aber erstmal werde ich den Test von Asus abwarten.
 

Kesselbrut

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
100
So, der AOC geht heute zurück. Danke erstmal für die vielen Antworten. Nun geht die Qual der Wahl weiter.
Der BenQ gefällt mir optisch leider gar nicht und der Samsung ist in der Tat ein wenig zu hoch (sieht irgendwie seltsam aus).
 

Kesselbrut

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
100
@ Shalva

Also grundsätzlich suche ich halt einen spieletauglichen 27 Zoll Monitor in FullHD mit satten Farben. Bisher hab ich hauptsächlich in Richtung IPS gesucht, da diese ja von den Farben gute Werte haben. Beim AOC den ich zurück geschickt habe, fiel mir allerdings in dunklen Spielszenen auf, dass ich mir doch etwas mehr Kontrast gewünscht hätte. Das wäre ja bei deiner Beschreibung eines MVA Panels gegeben. Den Unterschied ob PWM Steuerung oder nicht, kenne ich nur aus Forumsdiskussionen und habe ihn selber noch nicht nachvollziehen können.

Mit Glossy Displays habe ich grundsätzlich keine Probleme. Ich wechsel von einem glossy HP w2207h, der Farben durch die Oberfläche auch sehr knackig darstellt.

Kohlemäßig wollte ich nicht viel mehr als 350€ ausgeben.
 

Shalva

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.473
Das ist PWM Flimmern. Es ist egal wie empfindlich man ist, die Augen werden trotzdem müde. Bei einen schneller und bei anderen langsamer.

Also mein Fovorit ist der ASUS VN279QLB. Da kann man den Overdrive in 5 schritten einstellen. Bei den meisten Monitoren kann man das nur in 2 Schritten. Außerdem sollte die Farbraumabdeckung bei einem 8 Bit Panel schon ziemlich gut sein, denke ich.

Einen guten 27" AMVA FullHD Monitor mit Glossy Beschichtung gibt es mMn nicht.
 

Kesselbrut

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
100
Ok, vielen Dank für die Infos. Alles weitere würde ich dann im 27 Zoll Thread besprechen. Das Thema AOC d2757Ph hat sich für mich ja hiermit erledigt.
 
Top