Arbeiten im Nebenjob [Bewerbung]

kkc1945

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
974
Hallo Forengemeinde,

ich suche dringend ein Nebenjob und würde euch bitten, ob ihr meine Bewerbung euch ansehen könntet um eine kontruktive Kritik zu geben, ich würde das sehr wertschätzen:








Bewerbung als Lagerhelfer im Bereich Kommissionierung und Verpackung– Stellenanzeige auf der Homepage

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich über die notwendige Erfahrung in diesem Bereich verfüge, bewerbe ich mich bei Ihnen. Ausreichende Nebenjoberfahrung und Praxis auf diesem Gebiet habe ich bei meiner letzten und früheren Tätigkeit erworben.

Arbeitsaufgaben wie: Präzises arbeiten an Maschinen und diese füllen und/oder zu entleeren, Gegenstände zügig nach Nummern oder anderen Merkmalen sortieren, größere Kisten tragen, Transportameisen zu bedienen um Paletten, Gitterwagen zu bewegen, Lkws ein –und ausladen, Produkte mit Folien sorgfältig zu verpacken, diese mit den entsprechenden Papieren und Etiketten versehen, stellen keine Probleme dar, da ich mit diesen Arbeitsprozessen bereits gute Erfahrungen sammeln konnte. Zudem:

Ich bin jung, dynamisch, flexibel und motiviert.

Durch meine gute Auffassungsgabe kann ich mich schnell in neue Aufgabengebiete einarbeiten.

Ich bin an selbstständigem Arbeiten interessiert.

Durch meine ausgesprochen gute Teamfähigkeit, bin ich jederzeit in der Lage, Arbeitsergebnisse im Team miteinander abzustimmen und mich effektiv einzusetzen.

Hat meine Bewerbung Sie neugierig gemacht? Dann freue ich mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.


Herzliche Grüße,


--------

Edit


-------

Edit (2)
 
Zuletzt bearbeitet:

GOPL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
292
Sie sind ein renommiertes Unternehmen und suchen sicher immer wieder gute Mitarbeiter.
Da ich über die notwendige Erfahrung in diesem Bereich verfüge, bewerbe ich mich bei Ihnen.
hmm du schreibst in diesem Bereich aber da fehlt meiner Meinung nach etwas der Bezug.
Klar schreibst du oben für was du dich bewirbst aber der Satz passt meiner Meinung nach nicht ganz

Ich bin jung, dynamisch, flexibel und motivierbar.
motivierbar würde ich durch motiviert ersetzten da es ehr so klingt als ob man dir erst in den A... treten musst damit du motiviert bist.

Durch meine gute Auffassungsgabe kann ich mich schnell in neue Aufgabengebiete einarbeiten.
Ich bin an selbstständigem Arbeiten interessiert und schätze Teamarbeit.

Durch meine ausgesprochen gute Teamfähigkeit, bin ich jederzeit in der Lage, Arbeitsergebnisse im Team miteinander abzustimmen und mich effektiv einzusetzen.
also du fängst beide Absätze mit "Durch meine" an das find ich nicht gut.
Außerdem schreibst du in beiden etwas über Teamarbeit. Das 1x zu erwähnen reicht vollkommen.

Ergebnis:
Wir werden eine für beide Seiten erfolgreiche Verbindung eingehen.
??? Was willst du damit ausdrücken ???
 

kkc1945

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
974
Nun denn, habs wieder geändert, hoffe das sieht nun besser aus, was glaubt ihr ;)
 

blackraven

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.057
Finde ich jetzt nicht so dolle die Bewerbung, auch wenn es "nur" für ein Nebenjob ist.
Du bist zu selbst fixiert und belegst deine "Behauptungen" (Wissen und Können) in keinster Weise.


Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich über die notwendige Erfahrung in diesem Bereich verfüge, bewerbe ich mich bei Ihnen. (Besser du fängst hier erst mal mit einer Eileitung ala Betreff an, anstatt gleich so loszulegen) Ausreichende Nebenjoberfahrung und Praxis auf diesem Gebiet habe ich bei meiner letzten und früheren Tätigkeit (wo? bei wem? als was?) erworben.

(Jetzt folgt die Zitierung der Stellenanzeige und eine aus meiner Sicht überhebliche Selbstdarstellung. Igendwie bescheiden... Schreibe lieber etwas über deine bereits erledigten Neben-/Hauptjob und bringt das in Beziehung mit den Anforderungen)
Arbeitsaufgaben wie: Präzises arbeiten an Maschinen und diese füllen und/oder zu entleeren, Gegenstände zügig nach Nummern oder anderen Merkmalen sortieren, größere Kisten tragen, Transportameisen zu bedienen um Paletten, Gitterwagen zu bewegen, Lkws ein –und ausladen, Produkte mit Folien sorgfältig zu verpacken, diese mit den entsprechenden Papieren und Etiketten versehen, stellen keine Probleme dar, da ich mit diesen Arbeitsprozessen bereits gute Erfahrungen sammeln konnte. Zudem:

Ich bin jung, dynamisch, flexibel und motiviert.
(sagt jeder, aber woran kannst du das festmachen)

Durch meine gute Auffassungsgabe kann ich mich schnell in neue Aufgabengebiete einarbeiten.
(sagt jeder, aber woran kannst du das festmachen)

Ich bin an selbstständigem Arbeiten interessiert.
(sagt jeder, aber woran kannst du das festmachen)

Durch meine ausgesprochen gute Teamfähigkeit (sagt jeder, aber woran kannst du das festmachen), bin ich jederzeit in der Lage, Arbeitsergebnisse im Team miteinander abzustimmen und mich effektiv einzusetzen.

Hat meine Bewerbung Sie neugierig gemacht? Dann freue ich mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.


Herzliche Grüße,
Belege einfach mal deine Behauptungen.

Bei meinen Nebenjobs habe ich bisher nie eine Bewerbung geschrieben, sondern bin direkt persönlich vorstellig geworden und habe mit dem Marktleiter oder Stelv. gesprochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kkc1945

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
974
Soll ich hingehen und an der Informationstelle darum bitten mit dem Cheff zu sprechen?
 

bubel922

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
62
Wie wäre es einfach mal mit anrufen ?
Dann hättest du schon mal einen Ansprechpartner und das Unternehmen kennt einen bei der Bewerbung wieder, ansonsten bist du nur einer aus vielen....

Woher willst du wissen, ob der Chef überhaupt die Einstellungen vornimmt?
 

kkc1945

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
974
Ja, eben. Ich habe ja dort angerufen, die sagten mir, dass ich eine Onlinebewerbung schreiben sollte.:(
 

BCFliege

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
876
Probier das ruhig. Ich hatte mal einen Bandkollegen der auch eine sehr starke Eigeninitiative gezeigt hat. Der war Altenpfleger, ist in ein Heim rein und meinte an der Rezeption "Hallo, ich bin soundso, ich bin hier zum Vorstellungsgespräch". da meinte die etwas in die Richtung "OK, haben sie einen Termin?" und er meinte "Nein, aber ich will eins, ist der Chef da?"

Ende der Geschichte war, dass der Chef beeindruckt war und sich spontan Zeit genommen hat und er hat den Job bekommen. Also Dreistigkeit siegt manchmal ;)
 
Top