Test ASRock DeskMini X300 im Test: Der Mini-PC wird für AMD Renoir erwachsener

xXxDomxXx

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
48
@Grendelbox Ja, bei mir läuft die AX200 ebenfalls im Deskmini. Was nicht läuft ist die AX201.
Hat einer von euch auch das Phänomen, dass bei Verwendung der AX200 im Deskmini A300 in Verbindung mit einem Ryzen 3400g es immer mal wieder zu Bluetooth Ausfällen kommt? Bei mir verschwindet das BT Symbol einfach und ich muss dann neustarten damit Bluetooth wieder funktioniert. WLAN bleibt allerdings stabil.

Neueste Treiber von Intel für Wireless und Bluetooth sind installiert, auch Windows 10 Pro ist auf den aktuellsten Updates. Ich habe die Karte schon mehrfach aus dem M2 Slot gesteckt und nach korrektem Sitz geprüft.

Kennt ihr da eine Lösung oder dasselbe Problem?
 

Satan666

Banned
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.364
Hat das Ding nun integriertes Infrarot? Kann dazu jemand was sagen?
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.693
@Maxon : Soweit ich weiß, laufen nur die alten Stealth-Kühler. Von AMD gabs wohl ne neuere Revision, die einige mm höher ist. Dann passt es auch mit abgenommener Kunststoffblende nicht mehr. (Hab auch noch die alte Rev hier, aber im A300-Thread gabs einige Meldungen, dass die Stealth nicht mehr passen.)

@SV3N : Sprichst Du von Anwendern des A300 (mit BETA-Bios) oder von X300-Usern? Auf dem A300 laufen bei mir 3200er Module mit XMP-Profil. (Muss ich gleich nochmal prüfen, ob ich nicht Mist erzähle... - 3200er Speicher gemäß XMP - siehe Anhang)

Anmerkung 2020-09-14 104416.png

@Satan666 :
1) Nein, es gibt kein IR. Allerdings dürfte HDMI Passthrough funktionieren. Ansonsten: USB-Anschluss für Adapter nutzen? :D
2) Alle 4 Anschlüsse gleichzeitig sollten(!) funktionieren. Achtung: Das gilt wohl nur bei ZEN-basierten APUs. (Ich weiß aber nicht, ob Bristol-Ridge im X300 noch unterstützt wird.)

Regards, Bigfoot29
 
Zuletzt bearbeitet:

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.734
Ich finde die Evolution des A300 zum X300 gut. Man bekommt Support für neuere CPUs und mehr Optionen im Bios.

Von OC in dem Formfaktor halte ich zwar nicht viel, da man ohnehin bezüglich Kühlung stark limitiert ist (mehr als einen Noctua L9A bekommt man nicht rein). Etwas Optimieren können schadet jedoch nie.

Fehlendes WLAN ist halt so eine Sache, der eine brauchts der andre nicht, ich persönlich bin dafür, dass beide Varianten von ASRock angeboten werden sollten.

Persönlich hätte ich mir noch mehr Anschlussvielfalt/Menge gewünscht. Eindeutig beschriftete Audio-Jacks, einen zweiten USB-A Port an der Front, 2 weitere USB-A Ports hinten wären toll gewesen. Denn gerade an USB-Ports mangelt es und ein USB-Hub zusätzlich braucht auch wieder Platz und sorgt für Kabelsalat.
 

Alpha.Male

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
629
Jaaa...genau der richtige "Spätstück" Lese Artikel, danke.. ;)
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.693
So, hab meinen Post aktualisiert. 3200er läuft auf dem A300. Allerdings muss es explizit ein brauchbares XMP-Profil geben.
Für die Redaktion, es gibt schon neuere BIOSe :)
Hey, J Z, Du machst Dir mit dem Support für den A300 das X300-Geschäft kaputt... ist Dir schon bewusst, oder? ;)
Nein, Spaß beiseite... vielen Dank für den Support bzgl. A300. So macht man sich Freunde/Kundschaft. :)

Regards, Bigfoot29
 

aklaa

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.426
Danke für den Test! wo ist das Foto mit I/O Blende?
Ich sehe da wieder VGA Anschluss! Muss man das heute noch verstehen? Ok ist jetzt meckern auch "hohen Niveau", aber wenn so eine tolle, erfolgreiche Box überarbeitet wird dann bitte mehr aktuelle USB/Anschlüsse. Hier an der Box ist kein Platz für VGA!
 

HaZweiOh

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.240
Renoir APU zu vernünftigen Preisen herbekommen?
Von Alternate. Frag mal Tante Google.

Die c't hat allerdings 6,7 Watt idle gemessen. Bei 13 Watt war irgendwas nicht in Ordnung.

Zitat von Volker:
das je nach Händler schnell 25 Euro und mehr kostet,
Was soll denn dieses katastrophisieren immer?
Das Ding kostet 16 €, man sollte im Jahr 2020 schon in der Lage sein, Geizhals zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freiheraus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
408
Die APU Idle-Leistungsaufnahme (Package Power?) scheint mit 4,8 Watt auf der ASRock A300-Plattform etwas hoch, daher würden die von Volker gemessenen 13 Watt fürs Gesamtsystem nicht mehr verwundern.

Mit dem ASUS B550 ITX-Board komme ich auf 1-1,5W Package Power für die Renoir APU.

Pro 4650G @ low power.png



Die c't hat allerdings 6,7 Watt idle gemessen. Bei 13 Watt war irgendwas nicht in Ordnung.
Es reicht XMP-Profil RAM mit 3200MHz zu nehmen, dann wird der SoC wie immer bei Renoir oder Matisse automatisch von den Boards overvoltet und die Infinity Fabric + Memory Controller takten nicht mehr dynamisch im Leerlauf herunter (wie bei mir zu sehen <500MHz), sondern laufen volle Pulle mit 1600MHz. Das macht vor allem bei Renoir gleich 2-3 Watt aus, selbst wenn man die SoC-Spannung wieder manuell senkt. Die Lösung ist JEDEC-konformer DDR4-3200 1.2V RAM mit SPD-Timings. Timings selbst verschärfen kann man dann zum Glück ohne (Negativ)Folgen.
Wenn ASPM nicht aktiv ist, kann auch die SSD Einfluss haben und die PCIe-Links schlafen nicht im Leerlauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grendelbox

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
26
@Satan666

JZ Electronic verkauft fertig zusammengebaute Systeme, bzw. die haben auch einen Konfigurator mit der Option ob Einzelteile oder Zusammengebaut. Wie schnell der X300 aufgenommen wird weiß ich nicht, für den A300 gibt es das schon ewig bei denen.
Stimmt, wer es "handzahm" möchte der bestellt das gleich da in der aktuellsten Konfig
PreisLeistungstechnisch bietet sich der HexCore Ryzen 5 PRO 4650G ja auch an.
Der Ryzen 7 PRO 4750G (gegen den satten Aufpreis eines kompletten Ryzen 5 PRO 3400G) ist halt da nicht mehr so im P/L-Rahmen, obwohl er schon das "I"-Tüpfelchen ist zur Zeit. ;-)
 

stolperstein

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.169
Eine Einflussnahme des Herstellers auf den Testbericht fand nicht statt, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht. Es gab kein NDA.

Sehr schön, so müsste es eigentlich immer sein! ;)

Noch schöner, den A300 wollte ich schon längst bestellt haben...nun wird es halt der X300 :freaky:

Danke für den Test.


Viele Grüße,
stolpi
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.693
@Freiheraus : Ich komme mit dem 3400G auf 3,6V. Man darf auch nicht vergessen, dass die Bretter mit echtem Chipsatz ggf. einiges an Peripherie-Betrieb dahin auslagern, was die Package-Power reduziert. Gleiches gilt für die/den iGP, Multi-Monitor-Unterstützung oder RAM-Anbindung (Fabric- bzw. Speichercontroller-Takt bedeuten ja letztlich auch mehr Verbrauch).

Regards, Bigfoot29

Nachtrag:
@crackett : Was meinst Du damit? (Für mich ist ein WAF-kompatibles Gehäuse im Wohnzimmer keine "Notlösung".)
 

MR2

Ensign
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
190
Gleich mal den Noctua bestellt. Ich hoffe es kommt bald ZEN3, dann kommt mein übergangsweise im Desktop verbauter 4650Pro ins X300. Sehr schön!
 

Vincy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
318
Kann man zwei M.2, zwei SATA und ein WLAN-Modul gleichzeitig betreiben, oder gehen einem da die Lanes aus?
Beim DeskMini A300 und X300 werden nur PCIe SSD unterstützt, kein M.2 SATA!

  • Dual Ultra M.2 (NVMe)
    • M2_1 M.2 (2280) – PCIe Gen3 x4
    • M2_2 M.2 (2280) – PCIe Gen3 x2/x4
  • Storage
    • 2 x SATA3 with Power connectors (RAID 0/1)
    • 1 x Ultra M.2 (2280) PCIe Gen3 x4 SSD Slot
    • 1 x Ultra M.2 (2280) Slot
    • PCIe Gen3 x4 (Renoir, Picasso and Raven Ridge APU)
    • PCIe Gen3 x2 (Athlon 2xxGE series APU)

Das zusätzliche M.2 WiFi Modul ist unabhängig davon. Da kann man auch stattdessen keine SSD verwenden!
Da wird nur M.2 key E (only WiFi+BT) unterstützt!

  • WLAN
    - 1 x M.2 (key E 2230) Slot for Wi-Fi + BT Module
https://www.asrock.com/nettop/AMD/DeskMini X300 Series/index.asp#Specification
 
Zuletzt bearbeitet:
Top