Asrock M3A785GXH oderASUS M4A785TD-V EVO?

TLDT

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51
Hallo,

Ich wollte mir einen Office PC zusammenbauen. Dabei kann ich mich zwischen den zwei folgenden Mainboards nicht entscheiden.

Asrock M3A785GXH
http://www.hiq24.de/products/Mainboards/Sockel-AM3/MB-Asrock-M3A785GXH.html

ASUS M4A785TD-V EVO
http://www.hiq24.de/products/Mainboards/Sockel-AM3/MB-ASUS-M4A785TD-V-EVO.html

Als Prozessor nehme ich einen Athlon II X4 630 oder einen Athlon X3 435 und will versuchen den 4. Kern, den L3 Cache oder beides frei zu schalten. Zudem verwende noch eine alte IDE Festplatte und ein IDE Laufwerk.

Das Mainboard sollte gut übertakten können, falls ich den PC später, in Verbindung mit einer Grafikkarte als Gaming PC benutze.

Dennoch tendiere ich zum Asrock M3A785GXH, da man dies besser für Crossfire benutzen kann (x8/x8 Lanes statt x16/x8 Lanes beim Asus), falls man es später benötigt und es in Tests gut abgeschnitten hat.

Trotzdem wollte ich eine Meinung von euch hören.

Danke im Voraus.

Gruß
TLDT
 

mironicus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
789
Der Support bei Asus ist generell besser, es erscheinen wesentlich mehr Firmwareupdates für die Mainboards.
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.586
Hi,

also das ASUS hätte halt noch den Vorteil des Linux Quick OS, das habe ich damals ganz nützlich gefunden, wenn man mal schnell nur Mails gucken will oder so.

Allgemein muss man sagen ist das ASUS laut Tests das Board schlechthin zum OCen und Freischalten. Aber das AsRock liegt nicht so weit dahinter. Support ist komfortabler, aber nicht besser bei ASUS (pick up service).

Es schenkt sich nix außer den Preis so wirklich. Deinen Anforderungen werden beide vollends gerecht.

Grüße Jensen
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.697
Das mit dem L3 freischalten wird nix, da die Athlons 'nen anderen DIE haben als die Phenoms (ging nur am Anfang, weil da 'n paar beschnittene Phenoms als Athlons verkauft wurden)

Wegen Crossfire, da nehmen die beiden sich nix, haben gleich viele Lanes.

Hab grad 'n System aus Athlon x4 635 und ASUS M4A785TD-V zusammengebaut und bisher nur Probleme, Ram läuft nich stabil + Cold Boot Bug...

Kann dir deshalb nur von dem Board abraten
 

robafella

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.947
Das mit dem Crossfire würde mich nun nicht weitergehend jucken, um vom Office-PC mit onboard-Grafik bis zum doch regelmässig eher unnützen Crossfire zu kommen ists ja nun nen weiter Weg. Ist ja doch eher ne Sache für Technikbegeisterte die mit den vorhandenen Nachteilen leben können und wollen.

Ich persönliche würde vom persönlichen Geschmack auch eher zum Asus tendieren aber rein von den technischen Daten ists echt gehupft wie gesprungen.

Das mit dem Freischalten ist sonst aber sicher ne feine Sache, ob das mit dem L3-Cache geht ist aber eher riskant, da die neueren Athlons ja in nem anderen Fertigungsverfahren hergestellt sein sollen. Brauchen tust du den im Office Betrieb aber auch nicht. Alternativ könntest du dich auch an nem Phenom X2 versuchen. Ging beim PC für meinen Bruder mit dem mATX M4A785TD-M EVO alles super und die Kiste läuft wie geschmiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

TLDT

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51
Nochmals Danke für die Antworten. Werd mir überlegen, was ich nehme.

Gruß
TLDT
 
Top