Test Assassin's Creed: Origins: Im Benchmark ein echter Threadripper

Unbekannt89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
337
#2
Bei dem Titel war ein CPU Test ohne AMD Threadripper eine echte Enttäuschung.

Ich hoffe da kommt ein Update sobald es der Kopierschutz zulässt.

edit: achso mir fällt grad auf wie negativ mein Post klingt, trotzdem natürlich danke für den
Test
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.465
#3
Das werde ich mir in jedem Fall holen - allein schon wegen dem Kommentar gestern Nacht im TV.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.645
#4
Und einen Ryzen 5 1600(X) hattet ihr für den CPU Test nicht parat?

EDIT: Gerade erst auf die CPU Sperre aufmerksam geworden. Was soll denn solcher Blödsinn? Irgenwann ist echt auch mal gut mit den hanebüchenen Versuchen, gegen Raubkopien vorzugehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.872
#5
Leider machte der Kopierschutz von Assassin's Creed: Origins am Ende einen Strich durch die Rechnung. Weitere Prozessoren lassen sich aufgrund des erreichten Limits der CPU-Wechsel aktuell leider nicht testen.
Danke für den Hinweis. Das Spiel wird somit nicht gekauft. Auch wenn ich mit Sicherheit nicht die CPU so oft wechsle, finde ich derartiges Gebaren unverschämt und dreist.
 

Kr1ller

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.305
#6
Und einen Ryzen 5 1600(X) hattet ihr für den CPU Test nicht parat?
Sicherlich, aber
Leider machte der Kopierschutz von Assassin's Creed: Origins am Ende einen Strich durch die Rechnung. Weitere Prozessoren lassen sich aufgrund des erreichten Limits der CPU-Wechsel aktuell leider nicht testen.
Da wird noch was kommen. Geht halt nur nicht mehr...
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
746
#7
So so, der 8700K ist in FHD 20- 25% schneller als der 1800x, obwohl 2 Kerne + 4 Threads weniger vorhanden sind.

Und der 7700K zieht mit dem 8 Kerner gleich. :freak:

Liegt wohl wie gewohnt am höheren Takt und IPC des Intel CPU´s.
 
Zuletzt bearbeitet:

frkazid

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.252
#9
Kann man denn den 8600 mit einem 8700K simulieren? Würde das die "CPU-Schutzsperre" umgehen. Gerade der aktuelle i5 wird ja gern noch empfohlen.

Sonst schönes Spiel. Erstaunlich wie gut die Spiele für den PC optimiert werden.
 

Sly123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
485
#10
Lässt sich schwer erkennen, bis zu wievielen Kernen das Spiel skalliert. Also insbesondere, wie gut bei mehr als 6.
Der 8700K hat immerhin etwa 20% höheren Takt.
Zudem hat der 8700K eine höher IPC.
Ein i5-8600K + Ryzen 1600X hätte klarheit verschafft.

Kann man denn den 8600 mit einem 8700K simulieren? Würde das die "CPU-Schutzsperre" umgehen. Gerade der aktuelle i5 wird ja gern noch empfohlen...
Der i7-8700K hat ja 3 MB mehr L3 cache. Aber generell wäre es eine Lösung.
Wenn die Sperre dann noch greifen würde wäre das unzumutbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.749
#11
Sieht für mich nach 6 Kernen aus.. Echt enttäuschend, dass der Kopierschutz da so quer steht. Da ist der CPU Test endlich mal interessant und dann sowas.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.279
#12
So so, der 8700K ist in FHD 20- 25% schneller als der 1800x, obwohl 2 Kerne + 4 Threads weniger vorhanden sind.

Und der 7700K zieht mit dem 8 Kerner gleich. :freak:

Liegt wohl wie gewohnt am höheren Takt und IPC des Intel CPU´s.
Genau lesen bitte!
Wie der Test schon sagt, skaliert AC auf 8 Threads! Mehr Threads sind überflüssig und die Threads lasten die Kerne auch nicht voll aus. Wäre es anders, würde der i5 nicht so einbrechen, denn wie erwähnt hat der ebenso wie der i7 4 Kerne, aber eben nur 4 Threads und ist dadurch schon bedeutend langsamer, trotz deiner erwähnten IPC...
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
528
#13
Sind weniger als acht Threads vorhanden, wird es in Assassin's Creed: Origins etwas verrückt. Der Core i5-7600K, der immerhin wie der Core i7-7700K vier Kerne hat, aber auf Hyper Threading verzichten muss, ist satte 27 Prozent langsamer als das größere Modell. Bei den Frametimes kommt der Core i5-7600K völlig aus dem Tritt und ist 38 Prozent langsamer. Das lässt sich im Spiel bereits spüren.
Da wäre doch mal der 8600k und der 8400 mit 6 core/6 thread interessant gewesen!
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.102
#15
Mal gespannt wann 4 Kerne und 8 Threads zu wenig sein werden.
 

Miguel14.05

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
386
#17
Bedeutet also ich kann mit einem I7 6700k @4ghz und einer Gtx 1080 GLH Edition FullHD auf Ultra knicken oder?
 

DonL_

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.169
#18
Das Spiel skaliert unglaublich gut mit Kernen, kann man auch bei PCGH nachlesen, inklisive Skalierungs Test

http://www.pcgameshardware.de/Assassins-Creed-Origins-Spiel-61043/Specials/Benchmark-Test-1242105/2/

Bemerkenswert: Ein SMT-Zweikerner Marke Core i3 läuft konstant mit 100 Prozent Auslastung, ein SMT-Vierkerner bewegt sich zwischen 90 und 100 Prozent. Erst bei 12 verfügbaren Threads lässt AC Origins dem Prozessor etwas Zeit für andere Aufgaben. Dieses Verhalten ist deutlich fühlbar: Wer keinen Sechskern-Prozessor (Core i7-5820K/6800K/8400, Ryzen 5 1600+) im Rechner hat, muss kurz nach dem Spielstart mit kleineren Rucklern und fluktuierender Bildrate kämpfen, da das Streaming nicht flüssig erfolgt. Nutzer eines Achtkerners, beispielsweise Ryzen 7 1700, bemerken davon nichts, die Performance ist hier stets tadellos.
Das ist übrigens das erste Spiel, das ich kenne, in dem ein stock 1800X einen 7700k ohne GPU Limit schlägt.
Bei PCGH kommen sie zu dem Schluss, dass 6c/12t sehr annehmbare Leistung in dem Spiel bringt, insoweit dürfte sich der i5 6 Kerner ohne HT schwer tun, vor allen dingen, wenn ein 1600er übertaktet ist mit schnellen RAM antreten kann.

Also im Jahre 2017 gibt es wohl das erste Spiel in dem ein hochgetakter 4 Kerner ohne HT (i5 7600k) nicht mehr wirklich geeignet ist, dass sollte nach gewissen Vorraussagen erst in 3-4 Jahren passieren....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
563
#19
Ubisoft wird von mir (schweren Herzens angesichts einiger guter Titel wie Teile der AC-Reihe) schon seit Jahren konsequent boykottiert. Dieses Affentheater mit dem Kopierschutz können sie behalten. Hier scheint ein weiteres gutes Spiel dem Amoklaufenden Kopierschutz zum Opfer zu fallen - schade.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
891
#20
So so, der 8700K ist in FHD 20- 25% schneller als der 1800x, obwohl 2 Kerne + 4 Threads weniger vorhanden sind.

Und der 7700K zieht mit dem 8 Kerner gleich. :freak:

Liegt wohl wie gewohnt am höheren Takt und IPC des Intel CPU´s.
Das war ein Scherz, oder? Les bitte nochmal den Text, da steht nämlich, dass das Spiel bis zu 8 Threads gut skaliert, danach weniger. Der i7-7700K hat 8 Threads, der i7-8700K hat 12 Threads und der R7 1800X hat 16 Threads. Es ist doch völlig egal wie viele Kerne mehr er hat, wenn diese nicht genutzt werden. Der i7-8700K taktet 14% höher und ist ca. 19% schneller. Macht also ca. 5% mehr IPC.

Bitte, einfach mal Nachdenken bevor man hier schreibt.
 
Top