ASUS 1080Ti Turbo + Alphacool NexXxoS GPX M22

Icewurm

Ensign
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
236
Hey,

Hat von euch wer diese Kombination im Einsatz? Ich hab damit massive Probleme.

Die GPU wird zwar auf 41° gekühlt und trotzdem hab ich Grafikfehler und dann Absturz.
Im 3D Mark beim dem zweiten Test und im Furmark nach ca. 20 min.

Nach Rückbau auf den Originalkühler funktioniert die Karte wieder perfekt.

Kann es sein, dass da der Speicher nicht optimal gekühlt wird? Abdrücke auf den Wärmeleitpads waren alle da.
 

Neo1179

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
303
Vielleicht mit zu viel Anpressdruck montiert, so das sich die Platine leicht verschränkt. Das kann die Leiterbahnen im PCB beeinflussen, so das der Kontakt von GPU zum DRAM nicht mehr gegeben ist.
 

Icewurm

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
236
Nach dem ersten Absturz habe ich alle Schrauben gelockert. Hat nichts gebracht.
Ergänzung ()

Und fester verschrauben hab ich auch versucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.086
Der Kühler kühlt nur aktiv die GPU mit Wasser, der Rest der GPU muss quasi die Wärme passiv über dieses Lamellengehäuse abführen. Heißt, dass Airflow wichtig ist im Gehäuse.
 

Icewurm

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
236
Ich hab ein XPredator-Gehäuse mit einem 20cm (oder so) Riesenlüfter vor dem Laufwerkskäfig, einen 240er Radiator oben und einen 120er hinten.

Ich dachte das reicht.
Ergänzung ()

Und bei den Tests war das Gehäuse offen.
 

GERmaximus

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.316
Der Kühler kühlt nur aktiv die GPU mit Wasser, der Rest der GPU muss quasi die Wärme passiv über dieses Lamellengehäuse abführen. Heißt, dass Airflow wichtig ist im Gehäuse.
Ich wollte es gerade sagen.

Schade das man bei NVIDIA nicht mehr die Temp der vrm auslesen kann.
Tippe auf knackig Wärme spannungswandler

Kannst du testweise einen Lüfter direkt auf den passiven Teil der GPU richten?!
Bzw. auf den passiven Teil des Kühlers
 

Icewurm

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
236
Ich könnte in die Seitenwand eine Lüfter auf Höhe der Graka einbauen... . Nach dem Umstieg von einer 970 auf 1080Ti bin ich jetzt aber super glücklich und möchte sie eigentlich nicht für Experimente missbrauchen.

Ich hatte nur gehofft irgendwer nutzt bereits diese Konfiguration zeigt mir den offensichtlichen Fehler.

Trotzdem danke.
 

Icetrey

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
19
Ich denke auch dass die Spannungswandler zu heiß werden, da nur Passiv gekühlt wird.
 

msgt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
353
...Ich hatte nur gehofft irgendwer nutzt bereits diese Konfiguration zeigt mir den offensichtlichen Fehler...
Der offensichtliche Fehler liegt darin sich eine Karte mit DHE-Kühler zu kaufen bei der die Platine nicht Referenz-design entspricht weshalb dafür keine richtigen Fullcover-Wasserkühler vorhanden sind.

...und möchte sie eigentlich nicht für Experimente missbrauchen...
ist ja lustig, genau als das würde ich die Verwendung eines so halbgaren Wasserkühlers wie den Alphacool NexXxoS GPX M22 bezeichnen.

jaja ich weis das hilft dir jetzt auch nicht weiter aber beim nächsten Graka kauf bist du jetzt hoffentlich schlauer.
Die Lösung für dein Problem wurde ja schon genannt, Lüfter bzw. ausreichend Luftstrom auf den Alu-block.
 

Icewurm

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
236
Naja, auf der Herstellerseite wird der Kühler explizit als kompatibel für die Karte angegeben. Ich nehme halt an das wurde auch getestet.

Die Grafikkarte habe ich für 500€ mit 2 Jahren Garantie ersteigert. Da nehme ich eine schlechtere Kühlung in kauf. Nachdem es ja auch Nachrüstkühler gibt.
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
860
Hast du Temperaturfühler, die du mal auf einen der Spannungswandler legen kannst?
Liegen die Spannungswandler am Kühlkörper an oder ist da noch n gutes Stück Luft dazwischen?
Ein Bild würde sehr helfen, da ich den Kühlkörper nicht genau kenne.
 
Top