ASUS EAH5850 DirectCU - Kühlung & Co. (Lian-Li PC-A05NB)

JBL

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
31
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eure Hilfe bei folgendem Problem:

Die Komponenten werden in den nächsten Wochen bei mir eintreffen, doch bereiten mir folgende Zwei in Kombination Kopfzerbrechen :D :

No.1 - ASUS EAH5850 DirectCU/2DIS/1GD5

http://geizhals.at/deutschland/a516970.html

in Verbindung mit

No.2 - Lian Li PC-A05NB

http://geizhals.at/deutschland/a397645.html

Zur No.1:

Modell der Radeon 5850 mit "leiser" ASUS Kühlung, da eigene Heatpipe-Lösung.
Da es eine alternative Kühlung ist, fehlt die handelsübliche Luftabsaugung durch den Radiallüfter des Referenzdesigns nach draußen.

Zur. No.2:

Ja, es ist ein kleiner Lian-Li mit einer anderen Art des Einbaus.
Das Board "steht auf dem Kopf" und der Luftkühlstrom verläuft von hinten nach vorne,
entgegen der Norm ;)

Der Einbau auf dem Kopf verursacht bei einigen Heatpipe-Desings Probleme, da sie die Vorteile der
Schwerkraft ausnutzen für ihre spez. Kühleigenschaften.
(Okay, ein paar unqualifizierte Kommentare sind erlaubt, aber es gibt einige Heatpipes,
die bei dieser Art des Einbaus "Versagen" und nicht die optimale Kühlleistung bringen.
Hab ich alles schon durchgekaut und würde hier bestimmt enden in blablabla..... Also generell: Kommentare dazu weitesgehend unerwünscht :D)


Nachdem die Randbediengungen nun geklärt sind gehts los:

Hat jemand die Grafikkarte schon verbaut in genau diesem Lian-Li Case und wie sieht es aus mit der Kühlung und den Temperaturen?
Wäre super, wenn jemand was dazu wüsste!
Ich will mein Case nicht aufdremeln und oben ein Lüfter reinmodden.
Es soll so bleiben wie es ist!

"Kauf Dir doch eine Radeon 5850 im Referenzdesign!"
-
Will ich nicht, da jede Firma mit Ihren eigenen tollen Lösungen auftrumpfen will ohne Radiallüfter gibt es kaum noch welche und die alten Karten sind nicht verfügbar (keine Lust den Lieferant zu wechseln, da schon alles dort geklärt ist)

"Hol Dir doch ein Radiallüfter für den PCI-Schacht, der die warme Abluft nach hinten rausbläst!"
-
Wäre eine Überlegung wert! Allerdings würde ich dabei von Euch wissen, welche Modelle hierfür geeignet sind und ob sich sowas überhaupt lohnt. Ebenso bin ich wenig von der Leistung dieser Lüftung überzeugt. Weil ich will keine Turbine da hinten, wenn der Rest im Case leise ist...



Ich hoffe nicht, dass genau diese DirectCU ASUS Karte anfällig ist gegen diese Einbauweise aufgrund des Heatpipe-Designs und nicht seine volle Kühlleistung bringt.

Ein Hitzestau in oberen Bereich des Gehäuses wäre auch nicht so toll für die GPU... :lol:
 

schladde

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.228
also zur heatpipe kann ich leider nix sagen aber was ich dir sagen kann ist, dass durch den gedrehten einbau des mainboards die chance auf einen hitzestau enorm steigt ... hatte das case selber mal und es ist wirklich mist, dass der lüfter der graka die gestaute warme luft direkt unterhalb des blechs absaugt. und das beste ist noch bei der kombi von gehäuse und graka, dass der lüfter der karte eigentlich nur für eine verquirlung der luft da oben sorgt .... mehr nicht. ich würd mir das case aus diesem grund desfinitiv nicht nochmal kaufen. schick isset und auch schön klein aber der gedrehte mb-einbau ist in meinen augen käse ....
 

JBL

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
31
Hab mir auch ewig den Kopf darüber zerbochen, aber für mich führt kein Weg an dem kleinen leichten Lian-Li vorbei ;)

Ewig viele Gehäuse durchgesehen und als Alternativen mir überlegt.
Aber keines konnte mich in Bezug auf Design, Größe, Gewicht, Qualität und Konzept überzeugen...
Ergänzung ()

Hey,

kann ein Admin/Moderator vielleicht das Thema in den Gehäuse- und Luftkühlungsbereich eures Forums verlinken?

Das wäre super, da sich dort bestimmt Einige mit dem Thema auskennen.
Ich will das Thema ja nicht doppelt und dreifach eröffnen.

Vielen Dank!
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
was das "problem" mit den heatpipes der grafikkarte und der schwerkraft betrifft kann ich dich beruhigen. heatpipes arbeiten fast immer besser wenn die wärmequelle unten ist und die kühlfläche oben, da durch den gedrehten einbau der kühler auf der grafikkarte anstatt darunter ist wirkt sich das auf die funktion der heatpiepes wohl eher positiv aus. problematischer sind da einige mainboards mit heatpipe kühlung.
das mit dem wärmestau im oberen bereich vom gehäuse könnte allerdings tatsächlich ein problem werden, am besten du achtest einfach mal auf die temperaturen wenn die hardware verbaut ist. sollte es im oberen bereich vom gehäuse wirklich viel zu warm werden wenn das system längere zeit belastet wird dann lässt sich da aber auch abhilfe schaffen.
klick
 

~purplet~

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.885
Was du machen musst ist die Slotblenden über der Graka auf, dann geht das ganze Problemlos.
Für Verwirblungen sorgt der Lüfter auf der Graka so oder so, ob jetzt von unten nach oben oder von oben nach unten.
Zum Hitzestau kommts aber, wenn man die Slotblenen nich aufmacht auf jeden Fall, ist aber sehr einfach gelöst.

Ansonsten gehts wunderbar natürlich alles etwas wärmer als bei doppelt so großen gehäusen aber gut is das a05.

Luftstrom kannste laufen lassen wiedu magst, bei mir isses von vorne nach hinten wierum die Lüfter blasen kannst dir ja aussuchen indem du sie umdrehst:D
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Zum Hitzestau kommts aber, wenn man die Slotblenen nich aufmacht auf jeden Fall
es wird mit ziemlicher sicherheit was bringen die slotblenden zu entfernen. du solltest aber bedenken das da sowieso löcher drin sind, der unterschied wird also voraussichtlich nicht besonders groß sein.
...wierum die Lüfter blasen kannst dir ja aussuchen indem du sie umdrehst
bitte nicht die gehäuselüfter drehen, auf die art ziehst du dir die warme luft vom netzteil wieder in das gehäuse.
 

JBL

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
31
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten!
Ich dachte schon es meldet sich gar keiner mehr :D

Das Mainboard ist ein ASUS P7P55D (Graka und MB von ASUS war Zufall) und wenn ichs noch
richtig im Kopf habe, dann ist die nur passiv gekühlt ohne Heatpipe.

Wie Nightfly09 schon richtig bemerkt hat, sind an den PCI-Slots schon Löcher drin
ebenso wie über den Blechen.


Luftstrom wird natürlich nicht geändert!! ;)


Beim Netzteil bin ich mir noch unschlüssig ob ich es mit Lüfter nach oben oder unten Einbau...
Hat beides seine Vorteile!
 

X-Sempre

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
420
Also das Gehäuse ist super, solange man es nicht Original lässt, denn im Originalzustand ist die Kühlung eher schlecht als recht :D
Hatte darin im Originalzustand 2x HD 4850 mit Scythe Musashi verbaut, welcher die Luft wie der Asus Kühler im Gehäuse lässt. Nach 5 Minuten zocken bereits 95C° V-Ram Temperatur.
Das Problem ist das der Luftstrom eigentlich voll an der Grafik vorbei geht, die Karten wären fast erstickt. Hab am Seitendeckel 2 120mm Lüfter montiert die auf die Grafikarte draufblasen, und seitdem auch keine Temp Probleme mehr.
Die Vram temp lag dann nur noch knapp über 60C°.
 
Zuletzt bearbeitet:

JBL

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
31
Ja, das is eben der Nachteil an dem Gehäuse.

Wobei du mit den zwei HD 4850 auch echte Mega-Wärmeproduzenten hast.
Wie hast du denn das Problem gelöst?
Den Deckel ein bisschen modifiziert?

edit: ok gerade beantwortet :D
 

X-Sempre

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
420
Jo, ohne die Lüfter wär das ganze Projekt gescheitert (CF im Minitower) ich mach mal kurz ein paar Tests wie sich meine HD5830 Twinfrozr mit und ohne zusätzliche Lüfter verhält.
 

JBL

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
31
Ja, das wäre super.

Hab mir auch schon überlegt die PCI-Schächte zu modden und da einen Lüfter anzubringen, der die luft nach draußen befördert. Somit wären der Deckel und die Seitenteile unangetastet ;)
 

X-Sempre

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
420
Überraschendes Ergebins. 10 min Furmark und jeweils 64 C° GPU. Dann werd ich die Lüfter mal ausbaun. :D
Hatte gedacht wenn sie beim CF System was gebracht habn, wirds bei der Single Karte auch was bringen, aber so kann man sich irren. ;)
 

JBL

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
31
Wow, super Temperatur!
Wäre noch interessant bei einem Langzeittest, wie sich da die Temp verhält :)
 

X-Sempre

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
420
Moin, ich bau die Lüfter wieder rein. :) GPU Temp ist zwar kaum höher aber ich denk der Speicher läuft heiß(nicht auslesbar bei der Twinfrozr und nicht gekühlt). Hab seit die Lüfter raus sind bei Herr der Ringe Online Grafikfehler die ich vorhin nicht hatte.
Das Problem ist die Karte zieht die luft von Oben, wo sich eigentlich die warme Luft staut.
 

JBL

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
31
Ja, das ist das Problem mit dem Hitzestau da oben ;)

Man, wenn die Lieferung da ist dann meld ich Euch endlich die Temps von meiner GPU bei
Standard-Konfig (vllt. lass ich gleich am Anfang mal die oberen PCI-Slotblenden weg),
sowohl im beim Zocken als auch beim "Arbeiten".

Mit was lest Ihr eigentlich Eure Temperaturen so aus?
Bei der ASUS Karte ist glaub ich ein Übertaktungs-/Überwachungstool eh dabei...
Hier benutze ich Plugins für CPU Intel Core und für die GPU Observer (NB: CPU 30°C/ GPU 52°C :D).
 
Top