News Asus Maximus III Formula für Lynnfield-CPUs

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Nov. 2002
Beiträge
8.750
Asus hat wenige Tage nach der Computex auf einem Event in Köln ein weiteres, sehr frühes Design des kommenden „ROG Maximus III Formula“ gezeigt. Dieses fasst eine Intel-CPU des Typs LGA1156, womit das Produkt den kommenden Lynnfield-Prozessor tragen kann, der die Nehalem-Architektur in das Mid-Range-Segment bringen wird.

Zur News: Asus Maximus III Formula für Lynnfield-CPUs
 
Zu guter Letzt erhält der Käufer des Maximus III Formula noch „ROG Game First“. Dieses soll von Vorteil für Internetspieler sein, die gleichzeitig zum Beispiel einen Upload aktiv haben. ROG Game First erkennt dann den Spieldatenverkehr und behandelt diesen bevorzugt, sodass es zu keinem störenden Lag während der Internetpartie kommt, obwohl gleichzeitig ein gesonderter Upload gestartet ist.

Da nehm ich doch lieber CfosSpeed, hat sich schon seit Jahren für "Traffic-Shaping" bewährt und hat mich nur 9€ gekostet.
 
Was genau muss da so dick gekühlt werden? oO
Ist doch i5, oder irre ich?
 
Was soll denn der Quatsch mit den 3 PCI-Ex16 lines die jeweils nur mit 8 angesprochen werden, wenn man sie im Crossfire/SLI laufen lässt?
Passiert das auch, wenn man nur zwei von den drei x16 slots verwendet?
Und schade, dass das nicht für Sockel 775 kommt, dann wäre das mein nächstes board <.<
Das mit dem Instant Raid0 ist auch nett. zwei Velociraptors oder 2 30Gig SSD's anschliessen und Freude haben O.o
Sieht aber mal geil aus das Stück hardware ^^
 
Was? Diese ganzen Striker, Formula und wie die nicht alle heissen ASUS Boards richten sich nicht an Enthusiasten? Versteh ich net? Wer zahlt denn sonst für ein P45 Board mehr als 200€ wenn er für ein P5Q Pro nur die Hälfte zahlt und dsa gleiche bekommt. Das ist Preisbewusst. Also die aussage in der News versteh ich net. :freak:
 
"Ach da gibt es ja nix zu kühlen. Egal hauen wir da trotzdem einen Heatpipekühler drauf."

Wenigstens macht es für die Optik was her.
 
Weltenspinner schrieb:
Was genau muss da so dick gekühlt werden? oO
Mit großer Wahrscheinlichkeit der Nforce200-Chip für die Bereitstellung der zusätzlichen PCIe-Lanes.

Ich finde die vielen Kondensatoren und Spannungswandler rund um die CPU ziemlich erschreckend.
 
Zuletzt bearbeitet:
sehr schickes Board mit netten Features. Wird wohl aber etwas teuer.

ROG (Republic of Gamer) ist doch aber die Highend Schiene von Asus oder? Daher verstehe ich die Aussage auch nicht ganz.
 
Optisch sehr schickes Teil. Mehr Phasen FTW :-D ... Preis is bestimmt auch knackig.
Mein Kumpel hat das Maximus II, das is schon ein Superboard gerade auch wegen OC, aber für den Preis nein danke, dafür gibts mir zu oft nen Sockelwechsel.
 
Sgt.Speirs schrieb:
Ich finde die vielen Kondensatoren und Spannungswandler rund um die CPU ziemlich erschreckend.

Die vielen Phasen dürften damit zusammenhängen, dass der Last-Verbrauch bei sinkender Spannung wohl der gleiche bleiben wird -> Mehr Stromstärke -> mehr Leitungen mit gleicher Stromstärke. Zudem soll der Idle-Verbrauch noch einmal deutlich gesenkt werden - und das geht, indem weitere Leitungen abschaltbar werden. Naja, und zu guter Letzt will ein Board wie dieses sicherlich auch mehr als 95W bedienen ;)

Die Optik gefällt, nur der weiße Slot ganz unten stört. Einige interessante Ideen finden sich auch (Griffe an den Klapphebeln für die PCIe-Slots und der ultraflache SB-Kühler (Motto: wir haben hier Platz in der Fläche, aber eben nicht in der Höhe.
 
sehr schick, aber die ist bestimmt sehr teuer,

ich frage nur warum machen die keine externer Reset
Zb: ein externer Mainboard Reset Gehäuse-Schalter! ich muss nicht nähmlich jedes Mal vorbeugen und das Gehäuse öffnen , das kostet Zeit und Nerven!
 
4 Ram Plätze?
Das ist aber doof für TripleChannel...
ist doch TripleChannel oder?

Die MoBo Batterie ist aber - wie so oft - schlecht angebracht!
Ich hasse es erstmal die GraKa aus dem PC zu bauen nur um die Batterie zu wechseln.
Das sollten die anders lösen, auch wenn ich grade keinen guten Vorschlag zur Hand habe!

Aber Bios (wechselbares bitte) und Batterien nach "ganz unten rechts" wäre doch was feines.


zwei Velociraptors oder 2 30Gig SSD's anschliessen und Freude haben O.o

Zwei VRaptoren bringen im Raid nur mehr Mb/s und das brachen Gamer nicht!
Meine Veloci schläft selbst wenn ich HDTune, Cinema 4D, 2 BluRay Filme und GTA4 anwerfe :D
 
Zuletzt bearbeitet:
DUNnet schrieb:
4 Ram Plätze?
Das ist aber doof für TripleChannel...
ist doch TripleChannel oder?
...
Der i5 wird "nur" Dual-Channel haben.

Vom Farbdesign finde ich das Board mal verdammt geil, auch wenn rot/schwarz so langsam überall vorkommt.
Frag mich nur warum se bei so nem Board nur 3x8Lanes gemacht haben. Da fehlt mir irgendwie der Sinn.


MfG
Daniel
 
Mit großer Wahrscheinlichkeit der Nforce200-Chip für die Bereitstellung der zusätzlichen PCIe-Lanes.

Denke ich nicht, wenn Du Dir mal den Kühlkörper ansiehst: https://pics.computerbase.de/2/5/9/6/1/34-1080.62735707.jpg

Da ist nur ein Wärmeleitpad drunter, weshalb sich ausschließlich der P55 Ibexpeak auf der Platine befindet. Abgesehen von den PEG-Lanes verfügt der Chipsatz über 8 einzelne PCIe-Lanes, für die jeweils u.a. GBit-Lan, IDE-Controller, eSATA-Controller draufgehen. Vier übrig gebliebene Lanes werden dann in einen PCIe 4x-Port geführt (mechanisch PCIe x16).
 
Zuletzt bearbeitet:
geil find ich ja dass auf Bild 9 -> beim Schutzdeckel der CPU-Pins Foxconn draufsteht o_O
 
weissbrot schrieb:
geil find ich ja dass auf Bild 9 -> beim Schutzdeckel der CPU-Pins Foxconn draufsteht o_O

Wann hat auch der letzte mitbekommen, dass Foxconn Auftragsfertiger für viele große Hersteller und somit der größte Mainboardfertiger der Welt ist? :freak:

Ihr denkt auch immernoch, dass AEG gute, deutsche Wertarbeit ist, was? ;D
 
ASUS macht bei der Formula Serie und an sich bei Mainboards einen sehr guten Job.
Find diese ROG Funktionen geil, bin gespannt ob die auch gut funktionieren werden.

Fände jedoch SATA III besser, gerade für so ein Board.
Damit könnte man alles aus einer SSD rauskitzeln.
 
Zurück
Oben