News Asus plant Eee Box und EeePC mit Nvidias Ion

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.216

MiniM3

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
579
sehr schön!
 

Vulture_Culture

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.307
Kann MiniM3 nur zustimmen.
Erinnert mich an den Sketch mit der IBox, wenn jemand den noch kennt XD
 
H

HardlineAMD

Gast
Schön das die ION-Plattform so angenommen wird.
Frage bleibt weiterhin, ob Intel den ATOM weiterhin höher als das Paket mit 945G Chipsatz verkauft. :confused_alt:
 

svigo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
591
sind die Margen für AMD so niedrig?
kann ich mir fast gar net vorstellen
 

mironicus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
808
Asus kündigt erst jetzt Produkte mit ION an, während sie bereits von der Konkurrenz erhältlich sind.

Ich erinnere mich noch daran, dass Asus die Nettops mit Radeon 3450 (B206) bereits im Dezember letzten Jahres angekündigt hatte, doch erhältlich sind sie erst seit kurzem - fast 400 Euro muss man dafür augenblicklich hinblättern.

Das Acer Revo mit ION erschien im April für unter 300 Euro, mit mehr Leistung+Features+Speicher und teurer Vista Home Premiuim Lizenz.

In letzter Zeit verschläft Asus ziemlich viele Chancen und Trends... ^^
 

4lex

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
546
Jaha =) mehr mehr mehr :D
Die sollen mit den Dingern mal den Markt überschwemmen. Dann gibts eine schöne Auswahl zu niedrigen Preisen :)
 

Darzerrot

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.763
Ist super das auch ASUS dieses Produkt aufnimmt.

1. Da ich ASUS sehr gut finde.
2. Mehr Konkurenz betreibt das Geschäft + bessere Preise.

Das Acer Revo ist natürlich für diesen Preis super, aber ich warte erstmal ein wenig ab. Kauf mir eh erst so ein Gerät wenn Windows 7 draußen ist und wenn die Geräte ein wenig ausgereifer sind, bzw. dual CPU haben usw.
 
F

Fuzi0n

Gast
*schnarch*

Der Einzige Vorteil des Atoms ist der Preis. Ein A64, Celeron oder Core2 bringen bei der gleichen Leistungsaufnahme mehr Leistung, kosten aber auch ein wenig mehr.
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.921
Zitat von thes33k:
das mit ion ist schon nen richtiger schritt. aber asus machts sogar noch besser:
http://gizmodo.com/5273723/asus-demo...c-with-android
snapdragon ist arm mit integriertem 720p (in zukunft auch 1080p) decoder. bezüglich der angegeben verbrauchswerte, könnte das die zukunft im netbook-markt werden (oder sollte man eher smartbook sagen?) .
Asus kann zuhause bleiben: http://www.liliputing.com/2009/04/c...ron-pbook-snapdragon-powered-mini-laptop.html
Das Asus-Teil is iwie nur ein billiger Abklatsch... und setzt auf den EEE-Hype auf. Das PBook ist da wohl eher die Neuigkeit -nicht die ASUS-Kopie :rolleyes:
Anders als auf dem EEE-Teil läuft auf dem PBook allerdings das MID-Ubuntu-Linux...

Abgesehen davon vermittelt das ASUS-Gerätchen Netbook-Verhältnisse. Diese wirds aber mit Snapdragon wohl eher nicht geben. Snapdragon wurde nicht für "PC-Verhältnisse" entwickelt, sondern für schnelle "Handys"! Snapdragon ist außerdem auch NICHT für Netbooks (sollte es nie sein) und wird mangels x86 auch nicht "die Zukunft werden".
Die Bezeichnung "MID" hat schon Ihre Daseinsberechtigung... ;) Und in diese Kategorie fällt wohl auch das PBook, während das Asus als kastrierter EEE-PC rüberkommt.

Tschuldigung, aber diese ASUS-EEE-Gehype geht mir gehörig auf'n Sack... Anderer Hersteller mit besserem Produkt wird nirgends erwähnt, aber sobalds ASUS in den EEE einbaut isses eine EEE-Neuerung. Das sind fast schon Apple-Verhältnisse... tztz

@Topic: Verlangt Intel noch immer für die CPU mehr als für CPU+Chipset?
Wenn ja, müssten diese Geräte ziemlich teuer werden, vermutlich außerhalb eines guten P/L-Verhältnisses...

MfG, Thomas
 

PunGNU

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
780
^ Der PBook macht einen sehr guten Eindruck! Sehe ich das richtig, dass die Tastatur deutlich größer ist als bei den Netbooks? (Die sind mir bei den 10" leider zu klein, da bei dem PBook das Touchpad wegfällt würde ich die Tastatur etwas größer Schätzen.)
Gibt es schon neuere, nähere Informationen? Release Datum, Preis, ...
 

thes33k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.258
Asus kann zuhause bleiben: http://www.liliputing.com/2009/04/c...ron-pbook-snapdragon-powered-mini-laptop.html
Das Asus-Teil is iwie nur ein billiger Abklatsch... und setzt auf den EEE-Hype auf. Das PBook ist da wohl eher die Neuigkeit -nicht die ASUS-Kopie :rolleyes:
Anders als auf dem EEE-Teil läuft auf dem PBook allerdings das MID-Ubuntu-Linux...
ob kopie oder nicht: mehr wettbewerb belebt den markt und kommt dem verbraucher in den meisten fällen nur zu gute. irgendwie bezweifle ich, dass dieses pbook den weg auf den deutschen markt finden wird.

Abgesehen davon vermittelt das ASUS-Gerätchen Netbook-Verhältnisse. Diese wirds aber mit Snapdragon wohl eher nicht geben. Snapdragon wurde nicht für "PC-Verhältnisse" entwickelt, sondern für schnelle "Handys"! Snapdragon ist außerdem auch NICHT für Netbooks (sollte es nie sein) und wird mangels x86 auch nicht "die Zukunft werden".
Die Bezeichnung "MID" hat schon Ihre Daseinsberechtigung... ;) Und in diese Kategorie fällt wohl auch das PBook, während das Asus als kastrierter EEE-PC rüberkommt.

Tschuldigung, aber diese ASUS-EEE-Gehype geht mir gehörig auf'n Sack... Anderer Hersteller mit besserem Produkt wird nirgends erwähnt, aber sobalds ASUS in den EEE einbaut isses eine EEE-Neuerung. Das sind fast schon Apple-Verhältnisse... tztz
ich kann dir nur ans herz legen, dir mal das video auf hellosmartbook.com anzuschauen bzw. die texte zu lesen. snapdragon ist nicht nur für schnelle handies gedacht, sondern überhaupt für mobile geräte (wieso sollte man nen 720p decoder hardwareseitig sonst integrieren? gibt nicht zuviele handies mit tv out). wenn snapdragon geräte in verschiedenen "formfaktoren" erfolgreich werden, werden sich zumindest netbooks ganz warm anziehen müssen. wieso sollte ich nen netbook kaufen, wenn ich nen smartbook mit den gleichen features + smartphone features bekommen kann?
technisch gesehen ist ARM übrigens das bessere konzept. bis jetzt hat sich x86 im desktop segment jedoch durchgesetzt, weil es nur windows für die meisten gab. mit betriebssystemen wie android oder linux arm wird sich das hoffentlich in zukunft etwas ändern. wenn ubuntu z.B. android applikationen nativ laufen zu lassen und hardwarehersteller wie dell, asus, etc. schauen, ob android zu vermarkten ist, könnte uns ein wandel bevorstehen.

ich kann mich aber nich mehr über so dinge wie den eee hype aufregen. gibt soviele gehypete dinge (iphone, abwrackprämie, halflife2) und soviele idioten, die drauf reinfallen, dass es schon quasi schade ist, ein wenig darüber zu stehen.
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.921
@thes33k: Zuerst mal Danke, für die Info. Ursprünglich (!) war Snapdragon jedoch für Handys entwickelt. (nach Intels "Bulverde" mit 624MHz is ja nix neues gekommen, vA da ja die ganze SParte an Qualcomm verkauft wurde) Die Englische Formulierung des Textes war glaub ich iwie so: [...] developed for mobile phones (smart phones), but can be also used for laptop-like devices [...]. Basierend auf diesem Bericht: http://blog.laptopmag.com/hands-on-with-qualcomms-snapdragon-powered-asus-eee-pc
(welcher fälschlicherweiße behauptet Snapdragon = x86) soll das Gerät ziemlich langsam sein:
A Google search for “laptopmag” took less than 3 seconds but navigating to the site over 3G took close to 10 seconds. The performance of the rest of the OS was typical of a smartphone, with the system taking several seconds to open most applications. A preloaded video on the netbook played back smoothly though that was the only task running.
Zitat von thes33k:
wenn ich nen smartbook mit den gleichen features + smartphone features bekommen kann?
Nur gibts eines, was mich an solchen Geräten nach wie vor wahnsinnig aufregt: mit einem Bluetooth (oder 2x 3,5mm-Klinken) Headset kann man nicht mit dem Ding telefonieren. Wieso so ein Feature nicht einbauen? Zumindest das BT-Headset wäre eine absolut unkomplizierte Lösung... kostet GARNIX das zu implementieren und spart mir das Zweit-Handy...

In jedem Fall sehe ich in der Qualcomm-Lösung mehr Potential, als im jetzigen ATOM-Bundle, zumindest bei richtigem Marketing und Preis. ION is ja leider nix für Netbux...
Nur leider wird das volle Potential nur selten ausgeschöpft...

MfG, Thomas
 

thes33k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.258
das mit dem langsamen surfen klingt für mich nach dem typischen android webkit browser phänomen. in dem ersten video was ich davon gesehen hab, hat er das auch probiert und man sah, dass der balken zu 3/4 smooth lädt, die page sich aufbaut, man scrollen und clicken kann, aber das letzte viertel sich hinzieht. ist auf meinem g1 das gleiche, man muss sich nur dran gewöhnen schon zu surfen bevor der balken zu ende ist :D
der hinweis mit dem video is natürlich totaler quatsch, weil es hardware seitig ist. genauso wie beim ion sollte die prozessorlast da keinen einfluss drauf haben.

wegen dem bluetooth:
QSD8672 product targets advanced mobile computing devices and includes integrated HSPA+, GPS, Bluetooth, high definition video recording and playback, Wi-Fi and mobile TV technologies (MediaFLO, DVB-H and ISDB-T).
(http://en.wikipedia.org/wiki/Snapdragon_(processor))
habs jetzt noch nicht gegen gelesen zu den specs von dem snapdragon eee ding, aber generell sollte nichts dagegen sprechen bluetooth zu integrieren (wenn ich mich recht entsinne, ham die eees ab 1000H alle bluetooth). was jedoch dagegen spricht (was du vllt auch meinst :) ), ist dass diese sim-karten slots der netbooks mit 3g modem alle nur für daten-sims ausgelegt sind. d.h. nur voip :(
 
Top