Asus Prime B350 Plus und die Lüftersteuerung

fast_Manu

Lt. Junior Grade
Registriert
Okt. 2004
Beiträge
283
Hi Leute,

ich habe eine Enermax AIO Wakü auf meinem Ryzen 3600 laufen, Asus Prime B350 Plus Mainboard.
Leider bin ich entweder zu doof oder es geht tatsächlich nicht, die Lüfter der Wakü und die Gehäuselüfter ordentlich zu steuern. Jede Software und scheinbar auch das UEFI nimmt den Sensor "CPU" und regelt anhand dieser Temperatur dann die Lüfter. Dieser hat aber nur eine Spanne von Idle zu Last von knapp 40-60° (kommt auch auf Energieoption in Windows an, ob CPU weit runtertakten darf im IDLE).

Damit kann ich die Lüfter fast nicht steuern, ständig pendeln sie zwischen an und 1000 rpm, es ist einfach keine Abstufung möglich.
Habt ihr eine Idee, außer vlt. eine externe Steuerung anzuhängen?

Danke und viele Grüße
Manu

IDLE:
idle.png
LAST:
Last.jpg
 
Ich würde Fan Stop abschalten und die Lüfter auch bei IDLE langsam laufen lassen. Fan Smoothing raufsetzen. Die Lüfterkurve nicht so steil ansetzen. Das Verhalten sollte sich damit merklich bessern.

Ganz optimal wäre die Regelung nach Wassertemperatur. AIOs geben das aber in der Regel nicht her.
 
Hast Du die Lüftererkennung im BIOS laufen lassen?

Meine Be Quiet Gehäuselüfter laufen im Ruhezustand mit 480U/min und bei Last mit 1100U/min.
Der Be Quiet auf dem CPU-Kühler läuft von 800U/min bis 1300U/min(Last).

Man kann auch im BIOS anstatt der CPU-Temperatur die Motherboard-Temperatur als Indikator für die Lüftersteuerung angeben.

Motherboard-Zubehör-Software nutze ich nie.
Fan-Stop ist deaktiviert.
 
Zurück
Oben