News Auch Western Digital hat Flutkatastrophe überwunden

wuulf

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
603
Aber hauptsache die HDD's sind noch gut 2,5 fach Teurer als vor der Katastrophe.

500 GB Damals 35€ und jetzt immernoch 95€.

Bevor ich so viel Schotter in so ne altbacken Technologie investiere hau ich mir lieber fürn paar Euro mehr ne fette SSD zu und ein andere Hersteller freud sich über meine Kohle :D
 

lolololol

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
749
So lächerlich das manche wirklich glauben die Qualität wäre jetzt wegen höhren Preisen besser.
Festplatten sind Consumerprodukte, sprich geplante Obsoleszenz ist eingebaut. Aber manche scheinen wirklich mehr zu zahlen wenn man sie nur lange genug mit Werbung beschallt(lügt) und manipuliuert, so dämlich muss man erstmal sein.
Aber jetzt kommen bestimmt gleich die Trolle...
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.024
Faire Preise?! Jetzt sind die Preise fair, vorher waren die Preise ein Witz, kein Wunder das die Qualitätskontrolle darunter leidet. Ich zahl lieber n paar Euro mehr und kann mir sicher sein das meine Hardware die Garantiezeit ohne Ausfälle überlebt.
und du glaubst dass jetzt die QualiKontrolle anders abläuft? ;)

Viel eher hat man sich ein selbstzerstörerischen Preiskampf geliefert, die Gewinne jetzt sprechen aber auch dafür, dass man die Preise absichtlich hoch hält.
 

Will-it-Blend?

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.395
Also das hier manche doch tatsächlich 500GB oder 1TB Platten als Vergleich anführen kommt mir sehr komisch vor.
Natürlich sind die Preise unnatürlich hoch, aber für eine 7200er 2TB Sata 6GB/s bezahlt man 99€ (letzte Woche 2 gekauft) ich denke das geht noch. vor der Flut waren es 60€ für sata 3GB/s und 5400er. Also ich kaufe nur noch 2TB´s und Ssd´s, da wird man nicht ganz so ausgenommen. Ich habe kein Verständniss für Leute die sich 500GB oder 1TB platten kaufen.

Ich wünsche mir noch so ca eine Senkung von 20% und wieder 3 Jahre Garantie, dann bin ich glücklich, danach kann ich mich wieder über andere Preise aufregen (Nvidia/AMD) :D
 
L

Lighti

Gast
Die Preise waren vor der Flut unprofitabel, soviel steht fest. Jetzt sind sie vielleicht etwas zu hoch, aber von Abzocke würde ich nicht reden.

Die meisten Consumer-Festplatten (die 90% aller CB User wohl nutzen) kosten etwa 40-50€ pro TB. Was daran Abzocke sein soll verstehe ich nicht. Nur weil der Preis mal bei 30€ pro TB war?

Das einzige was ich an der Entwicklung schlecht finde, ist das gleichzeitig die Garantie-Dauer gesenkt wurde - teilweise massiv! Von 3 auf 1 Jahr bei Seagate zB! Aber das wird sich wieder einpendeln, spätestens wenn Seagate merkt, dass zwei Jahre Garantie bei WD ein Kaufargument sind ;)

Welche Festplattenhersteller gibts eigenltich noch? Seagate und WD oder? Da könnt ihr mal sehen wohin Geiz-Ist-Geil führt - direkt zum Oligopol! Wären die Preise nicht so dermaßen in den Keller gerutscht hätten wir jetzt wenigstens noch Samsung und vielleicht auch noch Hitachi, aber 30€ pro TB können sich nur die größten Hersteller leisten. Der Kunde hat profitiert und am Ende doch die Arschkarte...
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.621
Dass die HDD-Preise langsam oder teilweise vllt sogar garnicht sinken, kann man doch eigentlich nur gutheißen. dadurch wird die SSD-Nachfrage angekurbelt und infolgedessen sinken die Preise. Die m4 kostet jetzt schon mit 128 GB nur noch 109€, und der Preis sinkt weiter. Wenn man mal bedenkt, dass die platte vor ziemlich genau einem jahr knapp 200€ gekostet hat...
 

Ring_Lord

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
59
@MFJade Du nervst. Bitte wundere dich nicht wenn andere auf deine HDD-Firmen Propaganda genervt reagieren. Du weißt genauso gut wie wir was Sache ist

@all schonmal über die momentan sehr teueren Seltenen Erden nachgedacht?

Technik Produkte werden normalerweise günstiger mit der Zeit!
 

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
Bein den Abzockerpreisen auch kein Wunder. Leider haben wir jetzt ein Duopol, die Preise werden also nicht wieder sinken weil der Markt nicht mehr frei ist.
 
P

Perry S. Hilton

Gast
Faire Preise?! Jetzt sind die Preise fair, vorher waren die Preise ein Witz, kein Wunder das die Qualitätskontrolle darunter leidet. Ich zahl lieber n paar Euro mehr und kann mir sicher sein das meine Hardware die Garantiezeit ohne Ausfälle überlebt.
und von was träumst du nachts? :) du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die qualitativ hochwertiger werden, bloss weil sie jetzt das doppelte kosten? :D:D
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Das ist doch das gleiche Gemache wie bei den Spritpreisen! Da kostet das Rohöl derzeit auch wieder deutlich weniger als noch vor Jahresfrist und dennoch gehen die Preise nicht signifikant runter.

WD und Seagate haben die Lager schon längst wieder voll und können die Nachfrage locker abdecken. Die Preise bleiben dennoch hoch und sinken nur äußerst langsam um ein paar Cent in der Woche.

Aber dieses Spielchen mache ich nicht mit. Ich kaufe mir definitv keine 500GB für 60€ oder mehr, obwohl ich sie gebrauchen könnte. Da greife ich lieber auf gut gepflegte Gebrauchtware zurück, die mich inkl. Versand nur 35€ kostet.
 
L

Lighti

Gast
Die m4 kostet jetzt schon mit 128 GB nur noch 109€, und der Preis sinkt weiter. Wenn man mal bedenkt, dass die platte vor ziemlich genau einem jahr knapp 200€ gekostet hat...
Bis auch der SSD-Markt unrentabel ist, sich 95% aller Hersteller verabschieden und die Preise wie bei den HDDs wieder hochschnellen und du nur noch zwischen Intel und Samsung entscheiden kannst - die dann die Garantiezeit runterkurbeln.

Manche verstehen wohl nicht, dass zu niedrige Preise schlecht für alle sind! Geht zu KiK und unterstützt Hungerlöhne und Kinderarbeit! Und beschwert euch dann, dass die Preise für denselben Schrott hochklettern, weil nur noch KiK am Markt ist und tun und lassen kann....
 

iWrite

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
508
Irgendwie glaube ich nicht mehr so recht daran, dass die Preise wieder merklich sinken.
Jetzt schiebe ich schon seit mehr als vier Monaten den Kauf einer neuen Festplatte mit
2tb.

Bedarf ist da, aber ~110€ ist mir einfach zu viel. Und ja, die Versandkosten muss ich auch tragen.
Zuvor habe ich ~70€ bezahlt, dass das keine angenehme Preislage für die Hersteller ist, verstehe ich. Aber diese Steigerung ist einfach zu krass. Und somit bekommen sie eben überhaupt kein Geld von mir.
 

mfJade

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.305
Bis auch der SSD-Markt unrentabel ist, sich 95% aller Hersteller verabschieden und die Preise wie bei den HDDs wieder hochschnellen und du nur noch zwischen Intel und Samsung entscheiden kannst - die dann die Garantiezeit runterkurbeln.

Manche verstehen wohl nicht, dass zu niedrige Preise schlecht für alle sind! Geht zu KiK und unterstützt Hungerlöhne und Kinderarbeit! Und beschwert euch dann, dass die Preise für denselben Schrott hochklettern, weil nur noch KiK am Markt ist und tun und lassen kann....
Endlich mal einer der sein Hirn einschaltet bevor er über Preise jammert. DANKE!
 
P

Perry S. Hilton

Gast
@ Lighti
das mit den zu niedrigen preisen kann man nicht verallgemeinern. ich würd ja nichts sagen, wenn man bei zwei vergleichbaren produkten, bei dem, das mehr kostet auch mit einer höheren qualität rechnen kann, dass das aber nicht der fall ist denke ich wissen wir alle.

und das mit den konkurrenten und so - das nennt sich marktwirtschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Onkelhitman

Gast
Das clevere an der Preiserhöhung ist ja gewesen, dass nebenbei stickum von beiden großen Herstellern die Garantiezeit auch auf 2 Jahre erniedrigt wurde. Somit erhält der Kunde nicht nur weniger GB/€ sondern auch weniger Garantiezeit. Das kann er dann durch neue Platten ausgleichen ;)
 

mfJade

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.305
@mfJade

Lighti hat recht.

Er sagt aber etwas GANZ anderes als Du. Das was du gesgat hast bleibt trotzdem bullshit ;)
Warum kriechen immer solche Leute aus den Löchern die weder Ahnung von Marktwirtschaft noch vom Vertrieb von Hardware ne Ahnung haben? Früher gabs mehr BWL-Studenten, kann das sein?



Das clevere an der Preiserhöhung ist ja gewesen, dass nebenbei stickum von beiden großen Herstellern die Garantiezeit auch auf 2 Jahre erniedrigt wurde. Somit erhält der Kunde nicht nur weniger GB/€ sondern auch weniger Garantiezeit. Das kann er dann durch neue Platten ausgleichen ;)
Die Absenkung der Garantiezeit war doch nur eine Reaktion auf die geringe Verfügbarkeit. Was viele hier nicht verstehen können oder wollen, wie zum Beispiel Seth666 ist, dass Dumpingpreise nie und nimmer Qualität gewährleisten können. Entweder man ist gewillt einen entsprechenden Preis zu zahlen oder man bekommt 0 Qualität.
 
L

Lighti

Gast
@ Lighti
das mit den zu niedrigen preisen kann man nicht verallgemeinern. ich würd ja nichts sagen, wenn man bei zwei vergleichbaren produkten, bei dem, das mehr kostet auch mit einer höheren qualität rechnen kann, dass das aber nicht der fall ist denke ich wissen wir alle.
Du kannst 24/7 HDDs kaufen, die haben längere Garantie und sind Qualitativ ne Ecke besser, kosten aber auch dementsprechend!

Das Problem an der Sache ist ja, wir haben einfach keine Auswahl mehr, weil die Hersteller keine Lust mehr hatten. Jetzt wurde der Kuchen auf 2 aufgeteilt, die Patente samt Markenannamen verkauft -> der Zug ist abgefahren.

Nur weil wir statt 70 lieber 50€ für ne 1TB Festplatte bezahlt haben. Und das kritisiere ich ja nicht mal, so gut wie niemand zahlt 20€ mehr, damit ein Hersteller seine die vom Dach-Konzern vorgegebene Gewinnmarge halten kann. Vor allem weil nicht mal wir Endkunden daran Schuld sind, die großen OEMs tragen da eine viel größere Schuld.

Aber zu jammern, weil die Preise nicht wieder sinken ist irrational und der Geiz-Ist-Geil Methodik/Mentalität schuldet ist - DIE kritisiere ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cy4n1d3

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
154
Geiz ist geil sag ich mal so.
Lustig das Kollege Lighti Kik als Beispiel bringt, ein Unternehmen aus einer Branche in der es eine riesige Konkurrenz und Kleidung aus allen Preisklassen gibt, und dann einen Vergleich zur HDD-Branche zieht.:freak:

Die Sache ist recht einfach: zuwenig Konkurrenz, daher keine sinkenden Preise. Wer weiß, evtl. sogar Preisabsprachen zwischen den zwei Giganten die den Markt aufteilen...
Die bösen Consumer die günstige Hardware wollen, die sind Schuld an dem ganzen Not und Elend auf der Welt - genau so sieht's nämlich aus.
Eigentlich seltsam das Unternehmen wie AMD und Intel überhaupt noch nebeneinander leben können, das muss wohl daran liegen das die Leute hier freiwillig n Euro für die armen Bauern in Taiwan drauflegen, welch andere Erklärung kann's denn auch sonst geben:lol:
 
K

klomax

Gast
Trotz Flut ordentlich Geld gemacht, Seagate und Co. - Festplatten werden immer gebraucht und gekauft...

Dass die Preise auf das Niveau vor der Flut fallen werden, dass habe ich fast aufgegeben zu glauben.

Warum es allerdings "irrational" sein soll, über monopolistische Preisstrukturen zu jammern, das entzieht sich gerade meinem (hoffentlich) rationalen Verstand.;)
 

lolololol

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
749
@mfJade:
Die Absenkung der Garantiezeit war doch nur eine Reaktion auf die geringe Verfügbarkeit. Was viele hier nicht verstehen können oder wollen, wie zum Beispiel Seth666 ist, dass Dumpingpreise nie und nimmer Qualität gewährleisten können. Entweder man ist gewillt einen entsprechenden Preis zu zahlen oder man bekommt 0 Qualität.
Dafür gibt es auch entsprechende Hardware, wir reden hier von Consumer und nicht von Enterprise.
Eine wirklich hervoragende dauerhafte Qualität gab es bei Festplatten übrigends noch nie, egal welches Preisniveau.
Man erinnere sich bitte an an die IBM Deathstar und Maxtor Diamond 10, QUANTUM Fireball Platten & Seagate ST xxxx Platten.. in jedem Produktzeitraum gab es mindestens ein Modell was realtiv häufig ausfällt, dafür konnte man sich aber wenigstens auf fallende Preise und lange Garantieen verlassen.
Beides ist nun inexistent, aber nur ein BWL Student kann darin einen Vorteil für den Consumer erkennen...

@wuulf:
:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top