Aufrüsten für bis zu 500€

humancore

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
212
Hallo!

Da ich in letzter Zeit immer wieder erlebt habe, dass mein Rechner bei hardwarehungrigen Anwendungen ins Stocken gerät, würde ich demnächst gern aufrüsten. Momentan habe ich ein AMD-System mit folgenden Komponenten:

CPU: AMD Athlon 64 X2 3800+ So939 Manchester
Mainboard: Asus A8N-E
Arbeitsspeicher: 1GB PC3200 DDR SDRAM
Grafikkarte: nVidia Geforce 7900GT (256MB)

Netzteil: Enermax Liberty 400W
Tower: Antec P180

Betriebssystem: Windows XP Professional SP3

Auf die Laufwerke gehe ich hier nicht näher ein, diese sollen auch beibehalten werden. 2TB (2x Samsung HD103UJ SpinPoint F1) würde ich gern nachrüsten, das jedoch ganz unabhängig vom restlichen Upgrade.
Die Anwendungsbereiche sind im Wesentlichen auf Bild- und Videobearbeitung, Codiervorgänge (encoden / decoden etc.), Datentransfer und Internet beschränkt. Spiele werden eher weniger gezockt, dafür hab ich dann ne Konsole. ;)

Mir ist vor allem wichtig, dass das System (sehr) leistungsstark ist, dabei aber möglichst leise und stromsparend (also die typische eierlegende Wollmilchsau).

Und es ist mir darüber hinaus auch egal, ob nun Intel oder AMD, da ja aller Wahrscheinlichkeit nach weder Mainboard noch RAM übernommen werden können. Beim Netzteil bin ich mir nicht sicher, ob 400W ausreichen, aber das könnt ihr mir sicher sagen. Mit dem Tower bin ich soweit sehr zufrieden, der soll eigentlich auch nicht ausgetauscht werden.

Ich hoffe auf eure hilfreichen Ratschläge und bedanke schon einmal vorab für alle Antworten! :)
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.109
ich würde dass nehmen
amd X3 720BE (120euro) oder PII X4 940(170euro)
gtx 260 mit 216shadern (150-160euro) oder gtx275(200euro)
das liberty kannst du behalten
4gb ram (35-40 euro)
board: gigabyte ma 770 ud3 (70 euro) oder das gigabyte 790x ud4(90euro)
 

quakzopas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
414
Ich würde auch nen Phenom II X4 nehmen.
Dazu noch mind. 2x2Gb RAM.

Je nachdem was und wieviel gespielt wird, würde ich die GF7900GT behalten.
So sollte das alte Netzteil auch locker reichen.
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
Also mit einem AMD/ATI System sollte das mit dem Netzteil locker reichen - kommt dann eher auf die Grafikkarte an. Ich würde Onboardgrafik nehmen. Wobei (v.a. NVIDIA) Grafikkarten in bestimmten Programmen der CPU sehr viel Arbeit abnehmen können und man auch z.B. Filme über die Grafikkarte en-/decoden kann. Allerdings brauchst du dafür a) die passende Software und b) 100-200 Euro für eine Grafikkarte zusätzlich. Ob die alte das mitmacht weiß ich nicht, allerdings wird ne neuere ATI Onboard auch nicht viel schlechter sein, dafür weniger Strom verbrauchen und u.U. keinen zusätzlichen Lüfter haben.

Mehr als 4GB RAM sind natürlich sinnfrei wenn du XP weiterbenutzen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peiper

Gast
Die 7900GT ist um einiges schneller als eine HD3x00

Die 7900GT würde ich auch behalten.
Der Vorteil von einer neuen Karte wäre natürlich die Unterstützung von CUDA.
Evtl. würde hier auch eine passive Grafikkarte ausreichen.

4GB sind in jedem Fall sinnvoll, auch wenn aufgrund des Windows XP 32Bit nur 3,x GB genutzt werden.
Erst recht wenn doch eine Onboard-Grafik genutzt werden soll.
 

BigKid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
743
hi

hier mal ein quad system

http://geizhals.at/deutschland/a338309.html Mobo 94,84 €
http://geizhals.at/deutschland/a300001.html Cpu 232,46 €
http://geizhals.at/deutschland/a413991.html Ram 43,94 €
http://geizhals.at/deutschland/a380457.html Grka 66,09 €
hier hab mal ne graka mit 1gb speicher genommen da du hauptsächlich video bearbeitung machst dazu nen grossen quad von intel mit 12 MB cache und 4 gb Ram (ja xp nutzt nur 3,5 Ram) hast ja noch geld über entweder für eine grössere graka andres Mobo oder anderes netzteil


hatte den falschen cpu genommen :-)) jetzt iss es der richtige
 
Zuletzt bearbeitet:

humancore

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
212
Super, vielen Dank schon mal für alle bisherigen Antworten! :)

Was mich generell interessieren würde: Warum würdet ihr mir (mehrheitlich) zu einem AMD-System raten? Welche Vorteile bietet AMDs Phenom II X4 gegenüber den Intel Quadcore-Prozessoren?

Die 7900GT ist um einiges schneller als eine HD3x00

Die 7900GT würde ich auch behalten.
Der Vorteil von einer neuen Karte wäre natürlich die Unterstützung von CUDA.
Evtl. würde hier auch eine passive Grafikkarte ausreichen.

4GB sind in jedem Fall sinnvoll, auch wenn aufgrund des Windows XP 32Bit nur 3,x GB genutzt werden.
Erst recht wenn doch eine Onboard-Grafik genutzt werden soll.
CUDA reizt mich schon, insofern wäre eine aktuelle nVidia-Graka interessant. Wenn diese noch über eine Passivkühlung verfügt, würde ich auch in punkto Lautstärke keine Abstriche machen müssen. Wie sieht es denn da mit dem Stromverbrauch aus? Welche aktuelle nVidia-Karte wäre empfehlenswert?

Und wie ist es mit dem Betriebssystem? Bremst XP eventuell die Leistung, da es keine 64Bit-Unterstützung hat?
 

BigKid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
743

simsam

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.465
ich würd auf am2+ setzen , da du aufrüstest, wirst du deine freude damit haben
 

humancore

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
212
ja also ich denke schon das dich xp ein wenig ausbremst da du keine volle speicher nutzung hast
hier mal ne nvidia http://geizhals.at/deutschland/a381720.html 46,84 €

und dazu noch für 80 euros vista home sp1

und hier wieder das intel system :-))

http://geizhals.at/deutschland/a338309.html Mobo 94,84 €
http://geizhals.at/deutschland/a300001.html Cpu 232,46 €
http://geizhals.at/deutschland/a413991.html Ram 43,94 €

mal überschlagen 500 € !??!?!?!
Macht das denn Sinn wegen den 0,5GB RAM, die XP nicht mehr unterstützt, auf Vista umzusteigen? Wenn die Performance nur minimal größer ist, würd ich eigentlich gern bei XP bleiben.

Und ist die nVidia Geforce 9500 GT, welche du empfohlen hast, nicht langsamer als meine 9700 GT? Sehe nur, dass die 9500 mehr Speicher hat... Wenn ich z.B. ab und zu ein 3D-Action-Spiel zocke (sagte ja schon in meinem Anfangsposting "eher weniger"), sollte die Performance nicht schlechter als die meiner alten Graka sein.
 

BigKid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
743
hast halt cuda unterstüzung und die 1gb kommen denk ich auch deiner videobearbeitung zu gute dazu noch das sie silent ist, aber kannst es ja testen wenn sie dir nicht zusagt oder dir kein performance vorteil bringt schickst sie halt zurück in den 14 tage nach fernabsatzge. wegen vista war es so gedacht das du bei vista noch auf 8gb aufrüsten kannst (oder mehr) damit hast du dann auf jeden fall ein vorteill
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.109
Was mich generell interessieren würde: Warum würdet ihr mir (mehrheitlich) zu einem AMD-System raten? Welche Vorteile bietet AMDs Phenom II X4 gegenüber den Intel Quadcore-Prozessoren?
weil die phenom II systeme ein besseres p/l haben

Macht das denn Sinn wegen den 0,5GB RAM, die XP nicht mehr unterstützt, auf Vista umzusteigen? Wenn die Performance nur minimal größer ist, würd ich eigentlich gern bei XP bleiben.
wenn später mal nich mehr ram brauchst, kannst du bei xp bleiben

Und ist die nVidia Geforce 9500 GT, welche du empfohlen hast, nicht langsamer als meine 9700 GT? Sehe nur, dass die 9500 mehr Speicher hat...
nö die 9500gt is deutlich besser als deine 7900gt, obwohl es ne low end karte is
mit ner gtx260 hast du wahrscheinlcih 4-5mal mehr leistung
wenn man überlegt das eine hd4670 schon doppelt so schnell is

edit: wenn du vorhast cuda zu verwenden wäre die 9800gt eigentlich immer augenblick in ordnung
bei games sollte es schon mehr
das problem im augenblick is halt nur das wenige programme cuda support haben
ei programm dass dies intensiv unterstüzt is adobe premiere
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peiper

Gast
@humancore

Du hast einen Zahlendreher bei deiner Grafikkarte.

Dafür daß Vista mehr RAM verwalten kann schluckt es für den Betrieb fast genau soviel RAM wieder.
Wenn ein neues Betriebssystem, dann auf Windows 7 warten und auf 8GB, wenn benötigt, aufrüsten.

CUDA-Nutzung ist natürlich von deiner Software abhängig, übrigends genauso wie die Unterstützung von einem 4-Kern-Prozessor.

Die 9800GT wäre die schnellste passive Geforce. Darunter angesiedelt wäre die 9600GT, natürlich langamer aber mit deutlich weniger Verbrauch und Abwärme.
Was sich lohnt ist natürlich von der Nutzung abhängig.
 
Zuletzt bearbeitet:

humancore

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
212
@humancore

Du hast einen Zahlendreher bei deiner Grafikkarte.
Ah, wie peinlich! Danke für den Hinweis - tatsächlich ist mir ein Zahlendreher unterlaufen. Wär schön, wenn ich wirklich eine 9700 GT hätte, aber es ist dann doch (nur) eine 7900GT! ;) Da hätte ich mal besser auf mein Anfangsposting geschaut.

Dafür daß Vista mehr RAM verwalten kann schluckt es für den Betrieb fast genau soviel RAM wieder.
Wenn ein neues Betriebssystem, dann auf Windows 7 warten und auf 8GB, wenn benötigt, aufrüsten.
So werd ich es dann machen, wobei ich mir von Windows 7 wenig erhoffe, da die ersten Vorabtests eher für Ernüchterung gesorgt haben. Der ganz große Wurf ist MS damit wohl nicht gelungen.

CUDA-Nutzung ist natürlich von deiner Software abhängig, übrigends genauso wie die Unterstützung von einem 4-Kern-Prozessor.

Die 9800GT wäre die schnellste passive Geforce. Darunter angesiedelt wäre die 9600GT, natürlich langamer aber mit deutlich weniger Verbrauch und Abwärme.
Was sich lohnt ist natürlich von der Nutzung abhängig.
Ich werde mir noch einmal die Benchmarks anschauen und in Tests nach einem Vergleich des Stromverbrauchs suchen. Davon könnte ich die Entscheidung abhängig machen.


Insgesamt bin ich mir immer noch unschlüssig, ob ich mich bei der Wahl von Prozessor und MB für ein Intel-System oder AMD entscheiden soll. In den Benchmark-Tests schneiden die Intel-Prozessoren meist besser ab, vor allem bei Belastung aller vier Kerne gleichzeitig. Beim Stromverbrauch steht Intel ebenfalls besser da. Da sind Preisunterschiede von 50-80 Euro nicht so relevant, denn wenn man bedenkt, dass der Phenom II unter Last deutlich mehr Strom zieht (zumindest laut diesen Benchmarkergebnissen), liegen die Modelle preislich innerhalb von 1-2 Jahren (je nach Häufigkeit der Nutzung) gleich auf.

Ich gehe eigentlich nicht unbedingt danach, welchem Hersteller ich mehr vertraue, sondern welcher das "bessere" Modell abliefert. Der Preis muss natürlich auch stimmen. Meine Tendenz geht zu Intel, aber vielleicht könnt ihr mich vom Gegenteil überzeugen.

Konkret gefasst: AMD Phenom II X4 940 vs. Intel Core 2 Quad Q9550
(das sind die beiden hier im Thread empfohlenen CPUs; ob beide überhaupt in eine vergleichbare Klasse gehören, weiß ich leider nicht, da die reine MHz-Anzahl pro Kern nicht viel aussagt... sind ja unterschiedlich getaktet).
Ergänzung ()

Kurzer Hinweis: Habe nun ein Paket mit dem von BigKid empfohlenen Intelsystem (nur anderer Arbeitsspeicher, sonst alles gleich) zusammengestellt und mir erlaubt, dafür ein neues Topic zu eröffnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top