Aufrüsten im Sommer: 775 oder AM2+/AM3?

t45kb4r

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
171
Hi FBler,

Der Titel sagt es im Prinzip schon: ich will Mitte Juli Mainboard/RAM/CPU aufrüsten, da mein X2 3800+ doch schon an seine Grenzen kommt. Bis zum Erscheinen von Lynnfield warten, will ich allerdings nur ungern.

Deshalb meine Frage:
Lohnt sich im Moment leistungs- und "zukunfts"technisch eher ein S775-System (hatte da einen Q9550 E0 angestrebt) oder eins mit Sockel AM2+/AM3 (mit einem Phenom II X4 945 z.b.)?
 

killerpixel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
394
Meine klare Meinung: AM3. 775 ist so gut wie tot.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
wenn die entscheidung zwischen lga775 oder am2+/am3 fallen muss, dann ganz klar am2+ oder besser am3!! denn dafür kommen noch länger neue cpu´s.
 

BIG 351

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
206
Ich würde auch zu AM3 greifen, habe vor mir selber ein System zusammenzustellen,
welches auf AM3 und dem 790GX Chipsatz basiert.
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.859
Wäre auch für einen Phenom II die Warscheinlichkeit das der Sockel länger hält ist um ein ganzes Stück höher, weil viel kommt für den 775 nicht mehr und schnelle CPUs sowiso nicht, für AM3 stehen noch ein paar schöne CPUs an die wohl Ende des Jahres oder nächstes Jahr kommen.

Dazu kommt man mit einem Phenom II System meist günstiger weg, wenn man einen BE kauft und somit ein 70Euro Board zum übertakten reicht, Nachteil ist halt das der AMD nicht nicht ganz so gut zu übertakten ist wie die meisten Intel.

Sufu kannst du auch etwas nutzen, gibt schon ein paar Threads mit ähnlichen Themen.
 

Sgt.Speirs

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.411
Wenn man nicht mehr auf den Sockel 1156 von Intel warten kann, würde ich den AM3 empfehlen. Alle andere sind Auslaufmodelle.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.134
Zuletzt bearbeitet:

V0rtex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
502
Ganz klar AM2+ oder wenn du das kleingeld hast einen AM3.
Habe eine GA-MA790X von Gigabyte einfach nur perfekt.
 

JustMe2p

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
94
Mein Tipp ist auch AM3. Ist im Moment am "zukunftssichersten" wenn man das im IT-Bereich sagen kann.
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Auf jeden Fall AM3 oder am2+, gar keine Frage.
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.367
Ja, wie meine Vorredner bereits übereinstimmend sagten:

Bei der vorliegenden Auswahl ganz klar AM3.

Solltest Du Langzeituser sein, könntest Du ansonsten noch über einen i7 nachdenken; vom S775 würde ich auf jeden Fall Abstand nehmen.

MfG,
Dominion1.
 
T

Tikonteroga

Gast
Hallo,

also ich würde mal probehalber ein System basierend auf dem Core 2 Quad Q9550 und einem Motherboard mit Intel P43 Express MCH zusammenstellen und es mit System mit Sockel AM2+ und AM3 vergleichen. Im Vergleich zu einem System Phenom II X4 955 BE und einem Motherboard mit AMD 770 / SB 710 Chipsatz schneidet die Sockel 775 Löstung ziemlich gut ab.

Der Sockel 775 und der Sockel AM2+ schenken sich, was die Aufrüstbarkeit angeht nicht viel. Wer sich jetzt eine Phenom II X4 955 BE kauft, der wird diesen wohl auch nicht durch einen Phenom II X4 mit 3,6 oder 3,8 GHz austauschen. Schnellere CPUs sind in 45 nm wohl nicht drinn, ausser die TDP wird von 125 auf 145 Watt erhöht und das wäre ja auch nicht das Wahre, wenn ein Core i5 mit einer TDP von 95 Watt gleich schnell ist ...

Und die Motherboard mit der SB 7x0 sind ja laufen ja glaub auch aus. Es steht ja schon eine neue Southbridge in den Startlöchern, die USB 3.0 und S-ATA 3.0 unterstützt. Ich würde mich deshalb nicht so lange an ein Motherboard binden ...

Gruß

Tikonteroga
 

Fr33dom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
506
Wegen Aufrüstbarkeit empfehle ich auch den AM ...

... aber:

775er ist nicht tot.... solange auf dem Sockel CPU's laufen, die übertaktet i7-Prozessoren in Spielen überflügeln, ist ist diese Behauptung wirklich ein wenig übertrieben.
 

t45kb4r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
171
Die Sache mit der Leistung hab ich mir auch schon überlegt.

Zwar ist die AM3-Lösung zukunftssicherer, aber wenn man einen Phenom II X4 955 mit einem Q9550 E0 vergleicht (und wenn ich mir eine CPU kaufe, will ich sie auch erstmal eine Weile behalten), liegen sie zwar leistungsmäßig etwa gleich, aber mit was für Takt- und TDP-Unterschieden...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tikonteroga

Gast
Hallo,

also in einem direkten Vergleich zwischen einem Phenom II X4 955 BE (AMD 770 / SB 710, Sockel AM2+) und einem Core 2 Quad Q9550 (Intel P43 Express MCH / ICH10, Sockel 755) sieht der Core 2 Quad Q9550 zur Zeit etwas besser aus, da er zur Zeit geringfügig preiswerter (5 Euro), geringfügig schneller (1-2 %) und eine niedrigere maximale Leistungsaufnahme (ca. 30 Watt weniger) besitzt.

Gruß

Tikonteroga
 

Exar

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
75
Heyho

Es kommt drauf an, wann du vor hast wieder etwas am System zu verändern. Wenn du den Rechner so wie er ist 3 oder mehr Jahre nutzen willst, ohne größere Umbauten an CPU, Mainboard und Arbeitsspeicher, dann ist es egal was du nimmst (AM2+/AM3/775). Weil was dann auf dem CPU-Markt aktuell ist weiß noch keiner. Also such dir einfach das System was dir am meisten Leistung für deine Verwendungszwecke bringt, und welches gut bezahlbar ist.
Festplatten, Grafikkarten und soweiter kannst du jeder Zeit nachrüsten/umrüsten.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

t45kb4r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
171
Ok, ich werde mir die Sache nochmal durch den Kopf gehen lassen.
 

ShinKyo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
110
Hallo,

also ich würde mal probehalber ein System basierend auf dem Core 2 Quad Q9550 und einem Motherboard mit Intel P43 Express MCH zusammenstellen und es mit System mit Sockel AM2+ und AM3 vergleichen. Im Vergleich zu einem System Phenom II X4 955 BE und einem Motherboard mit AMD 770 / SB 710 Chipsatz schneidet die Sockel 775 Löstung ziemlich gut ab.

Der Sockel 775 und der Sockel AM2+ schenken sich, was die Aufrüstbarkeit angeht nicht viel. Wer sich jetzt eine Phenom II X4 955 BE kauft, der wird diesen wohl auch nicht durch einen Phenom II X4 mit 3,6 oder 3,8 GHz austauschen. Schnellere CPUs sind in 45 nm wohl nicht drinn, ausser die TDP wird von 125 auf 145 Watt erhöht und das wäre ja auch nicht das Wahre, wenn ein Core i5 mit einer TDP von 95 Watt gleich schnell ist ...

Und die Motherboard mit der SB 7x0 sind ja laufen ja glaub auch aus. Es steht ja schon eine neue Southbridge in den Startlöchern, die USB 3.0 und S-ATA 3.0 unterstützt. Ich würde mich deshalb nicht so lange an ein Motherboard binden ...

Gruß

Tikonteroga
Kann ich nur zustimmen. Meiner Meinung nach ist ist der AM3 Sockel überhaupt nicht zukunftssicher: die schnellste CPU ist schon erhältlich, also was wollt ihr mit dem Sockel in Zukunft noch aufrüsten? Bis jetzt habe ich noch bei jeder meiner eigenen Aufrüstaktion/Neuanschaffung auch ein komplett neues CPU-Mobo Kombo gekauft und das sieht in meinem Freundkreis nicht anders aus.

Kauf dir eine CPU-Mobo Kombo, die das beste Preis-Leistungsverhältnis für dein Anwenderprofil bietet, unabhängig von der "Zukunftssicherheit" des Sockels... Bei PC-Komponenten von Zukunftssicherheit zu sprechen ist sowieso schwachsinnig, da fast alle 6 Monate irgendwas neues rauskommt und wer rüstet seinen PC schon alle 6 Monate auf...

Info: Die Intel Quad Cores sind deutlich Leistungsfähiger als die PII CPUs von AMD. Eine PII braucht im Schnitt 200Mhz um auf das gleiche Leistungsniveau eines Core 2 Quads zu kommen: dazu benötigt der PII für den gleichen Takt mehr Vcore als ein C2Q. Insgesamt ist der Core 2 Quads also noch deutlich stromsparender und das über die gesamte Bandbreite des Lastbreichs (auch Idle).

Intel Combos haben nur einen Nachteil: die Mobos sind zu teuer, S775 Mobos Kosten im Schnitt 30€ mehr als vergleichbare AM2+ Boards.
 
Zuletzt bearbeitet:

tza

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.361
Absolut. Der Sockel 775 ist nicht tot solange es absolut Top CPUs dafür gibt. Am3 hin oder her schneller als die Intel CPUs sind sie nicht, was will man denn da gross aufrüsten? Sockel 1366 oder 156 wären wohl eher eine Alternative mit Blick auf die Zukunft. Ansonsten wird man mit Am3 wie 775 glücklich - es sei denn AMD zaubert nun die Wunder CPU aus dem hut die wirklich ein gutes Stück schneller ist und in den AM3 passt. Halte ich für eher utopisch.
 
Top