Aufrüsten mit minimalem Aufwand

StefZockt

Cadet 4th Year
Registriert
Feb. 2018
Beiträge
79
Hallöchen zusammen,

da Ihr mir schon mehrfach geholfen habt, wende ich mich nochmal an Euch.

Neben meinem Hauptrechner würde ich ganz gerne einen 11 Jahre alten (Fertig-)PC mit minimalen Kosten & Aufwand aufrüsten, damit dieser zumindest spürbar flotter läuft, z.B. bei einfachen Spielen. Surfen ist eigentlich mit Windows 10 noch ziemlich gut möglich.

Hierfür würde ich bei eBay o.ä. eine gebrauchte Komponenten besorgen.

Leider bin ich da nicht zu 100% im Bilde, wie das ablaufen soll, zumal ich alle Jubeljahre mal Hardware einbaue. Zumindest bei diesem Rechner habe ich dank Euch mal ein Netzteil ausgetauscht vor zwei Jahren.

Laut CPU-Z folgende Daten:

Specification CPU: i5 750 @ 2,GHz (Warum auch immer steht ganz oben i7)
Mainboard: Acer FMP55
Arbeitsspeicher: 8GB
Grafikkarte: GT230

Ich vermute, dass die Festplatte hier den Flaschenhals darstellt, bin mir aber total unsicher. Man hat mir schon die GTX750ti empfohlen, allerdings nur, wenn PCI-Express vorliegt?! Davon habe ich keine Ahnung....

Laut Geräte-Manager und Internet-Recherche liegt folgende Festplatte vor:
1000GB Seagate Barracuda 7200.12 ST31000528AS 32MB 3.5" (8.9cm) SATA 3Gb/s

Wie seht ihr das denn?

Gruß
 
Die festplatte kannst du gegen eine 1tb Crucial MX500 tauschen. Das ist billig und bringt am meisten.

Der rest lohnt nicht zu tauschen, da du für ca 350 euro ein vielfaches an geschwindigkeit, bei niedrigerem Stromverbrauch bekommst :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thompson004, zivilist und StefZockt
Danke Dir. Hört sich plausibel an. Jetzt muss ich nur zusehen, dass ich das mit meinen zwei linken Händen hinbekomme :D
Ergänzung ()

madmax2010 schrieb:
Die festplatte kannst du gegen eine 1tb Crucial MX500 tauschen. Das ist billig und bringt am meisten.

Der rest lohnt nicht zu tauschen, da du für ca 350 euro ein vielfaches an geschwindigkeit, bei niedrigerem Stromverbrauch bekommst :)
Mich würde jetzt noch interessieren, ob Du die gebraucht oder neu kaufen würdest? Man würde sie aktuell für 106 Euro neu erhalten. Ist das schon zuviel?
 
madmax2010 schrieb:
Die festplatte kannst du gegen eine 1tb Crucial MX500 tauschen. Das ist billig und bringt am meisten.

Was? Er möchte, dass Spiele besser laufen. Da bringt eine SSD abgesehen von Ladezeiten nichts.

Wo bei welchem Spiel der Flaschenhals ist, kann and soll der TE selber messen. Entsprechende Tutorials gibt es hier ja.
 
Du hast einen PCie - Slot (dort ,wo deine jetzige steckt) und kannst auch eine 750ti reinpacken , die würde auch was bringen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: StefZockt
madmax2010 schrieb:
Wie viel ist bei dir aktuell belegt?
717GB, warum auch immer...der Rechner wird i.d.R. einmal die Woche benutzt. Vor 2 Jahren hatte ich mal ein einfachtes Teil mit Inventor 2018 konstruiert ( ja hat tatsächlich geklappt). Kann mir vorstellen, dass 500GB für eine Festplatte knapp bemessen wären. Warum auch immer, sind hier 2 Partitionen installiert, wovon die zweite mit 350GB anscheinend Backup oder so ein Kram darstellen..
Ergänzung ()

TriggerThumb87 schrieb:
Was? Er möchte, dass Spiele besser laufen. Da bringt eine SSD abgesehen von Ladezeiten nichts.

Wo bei welchem Spiel der Flaschenhals ist, kann and soll der TE selber messen. Entsprechende Tutorials gibt es hier ja.
Ich spiele Legion TD2. Es ist nicht sonderlich grafikintensiv. Eig. sehr einfach gehalten. + Surfen wäre auf dem Rechner erwünscht. Soviel dazu. Mehr nicht.

Edit: Achja. Hier geht es nicht um Spiele im Allgemeinen. Dafür habe ich einen eigenen, sehr guten Rechner. Ich möchte diese Wegwerf-Mentalität nicht untertützen und diesen Rechner für meinen Sohnemann etwas flotter machen, bzw. falls ich in diesem Zimmer auch mal mein Game zocke ;-) Und mir ist einfach aufgefallen, dass das Spiel einfach nur "hängenbleibt" zwischendurch für mehrere Sekunden und ich meistens die längste Ladezeit brauche, insofern bin ich mir ziemlich sicher, dass die Festplatte hier den Flaschenhals dartellt.
 
DenkAnMich schrieb:
Warum auch immer, sind hier 2 Partitionen installiert, wovon die zweite mit 350GB anscheinend Backup oder so ein Kram darstellen..

Wieso hast du dir selbst beantwortet, und das ist an sich auch eine schlaue Vorgehensweise so eine Zweitpartition zu haben.

DenkAnMich schrieb:
Ich spiele Legion TD2. Es ist nicht sonderlich grafikintensiv. Eig. sehr einfach gehalten. + Surfen wäre auf dem Rechner erwünscht. Soviel dazu. Mehr nicht.

Wie gesagt, eine SSD bringt dir in Spielen nichts. Gar nichts.
Ob bei dir CPU, GPU oder RAM der Flaschenhals ist, musst du selber nachmessen. Dann kannst du entsprechend auch eine Kaufempfehlung bekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
TriggerThumb87 schrieb:
Wieso hast du dir selbst beantwortet, und das ist an sich auch eine schlaue Vorgehensweise so eine Zweitpartition zu haben.



Wie gesagt, eine SSD bringt dir in Spielen nichts. Gar nichts.
Ob bei dir CPU, GPU oder RAM der Flaschenhals ist, musst du selber nachmessen. Dann kannst du entsprechend auch eine Kaufempfehlung bekommen.
Ja, und wie soll ich das messen, wenn es mitten im Spiel hängenbleibt?
Ergänzung ()

TriggerThumb87 schrieb:
Wieso hast du dir selbst beantwortet, und das ist an sich auch eine schlaue Vorgehensweise so eine Zweitpartition zu haben.
Ja, und dazu kann ich dir überhaupt nichts sagen, weil das gar nicht mein Bereich ist. Daher wende ich mich an Euch, um nicht noch mehr im Internet nach sinnlosem Kram zu recherchieren ;-)



Wie gesagt, eine SSD bringt dir in Spielen nichts. Gar nichts.
Ob bei dir CPU, GPU oder RAM der Flaschenhals ist, musst du selber nachmessen. Dann kannst du entsprechend auch eine Kaufempfehlung bekommen.
 
DenkAnMich schrieb:
Ja, und wie soll ich das messen, wenn es mitten im Spiel hängenbleibt?

Gut, es ist schonmal sehr wichtig, dass du das sagst.
Da müssen wir erstmal Software und Defekte ausschließen, bevor irgendwas gekauft wird!
 
TriggerThumb87 schrieb:
Wie gesagt, eine SSD bringt dir in Spielen nichts. Gar nichts.

was man zb hier mal nachlesen kann:

https://www.only4gamers.de/magazin/ssd-oder-hdd/

Aber beim Rest macht sich eine SSD schon bemerkbar. Ich möchte nie mehr mit HDD arbeiten oder zocken oder sonst was. Das ist das erste was Ich bei deinem PC machen würde. Je nach Budget erst mal fürs System und die Programme eine SSD. Dann eine Clean Install mit dem aktuellen Win10:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Windows_10_clean_neu_installieren

Dazu evtl noch eine gebrauchte GraKa. Wie gesagt Ich weiß Dein Budget nicht.

MfG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: StefZockt
TriggerThumb87 schrieb:
Gut, es ist schonmal sehr wichtig, dass du das sagst.
Da müssen wir erstmal Software und Defekte ausschließen, bevor irgendwas gekauft wird!
Software ist nicht defekt, da ich das Spiel aktuell auf zwei anderen Rechnern nutze. (Ja, ich bin viel unterwegs ;-) )

Wie gesagt, ich kann den alten Rechner auch aus´m dritten Stock schmeißen, aber das gehört sich nicht.

Aber so ist es auch einfach nicht anständig nutzbar wie ich finde, daher wollte ich wissen, ob man hier sinnigerweise noch was tun kann. Mir ist schon klar, dass ich für ca. 500 Euro einen Einsteiger-Gaming-PC bekommen kann :D
Ergänzung ()

cyberpirate schrieb:
was man zb hier mal nachlesen kann:

https://www.only4gamers.de/magazin/ssd-oder-hdd/

Aber beim Rest macht sich eine SSD schon bemerkbar. Ich möchte nie mehr mit HDD arbeiten oder zocken oder sonst was. Das ist das erste was Ich bei deinem PC machen würde. Je nach Budget erst mal füs System und die Programme eine SSD. Dann eine Clean Install mit dem aktuellen Win10. Dazu evtl noch eine gebrauchte GraKa.

MfG
Jo, das wollte ich hören. Mehr wollte ich nicht wissen. ;-) Danke Dir.
 
SSD ist heute eh Pflicht, nichts boostet im PC Alttag mehr als eine SSD gegenüber einer HDD.

Aber zum Thema Ruckler und Hänger. Temperaturen sind alle in Ordnung ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thompson004
ergibt Sinn schrieb:
SSD ist heute eh Pflicht, nichts boostet im PC Alttag mehr als eine SSD gegenüber einer HDD.

Aber zum Thema Ruckler und Hänger. Temperaturen sind alle in Ordnung ?
Dazu kann ich dir eig. nichts sagen, weil es nicht messe, allerdings meldet sich der Lüfter bei warmen Tagen häufig :D
 
cyberpirate schrieb:
was man zb hier mal nachlesen kann:

Als Entwickler brauch ich keinen Test dafür. :p
Das müsste eigentlich auch mit technischem Verständnis klar sein.

ergibt Sinn schrieb:
SSD ist heute eh Pflicht, nichts boostet im PC Alttag mehr als eine SSD gegenüber einer HDD.

Ich benutze Rechner die SSDs verwenden und welche, die keine benutzen.
Ich muss ehrlich sagen, SSDs werden überverkauft. "Pflicht", gut vermarktet. Wie konnten wir nur vorher ohne sie leben...
Die Zugriffszeiten sind schlechter, und in Szenarien, bei denen die Zugriffszeit eine Rolle spielst, da ist die HDD auch langsamer.
Aber Anwendungen, Betriebssysteme, und Dateisysteme bauen jetzt seit gut 40 Jahren darauf, dass keine vielen kleinen Zugriffe zu haben.
Also ja, System startet schneller, Anwendungen auch. Ladezeiten sind je nach Anwendungsfall auch besser.
Aber 🤷‍♂️, Pflicht würde ich nicht sagen. P/L-mäßig ist es die beste Sache einen Arbeits-PC mit geringer Rechenlast zu beschleunigen.
 
TriggerThumb87 schrieb:
-Überflüssiges Komplettzitat entfernt-
Ja gut, aber die Anforderungen sind doch seitens der Software deutlich gestiegen. Behaupte ich, als Nicht-Experte. Kann sein, dass ich mich irre.

Aber das fängt doch beim Betriebssystem an.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Komplettzitat entfernt)
Das kommt auf das Betriebssystem an. Seit Windows 7 profitierst du da eigentlich nur von mehr RAM. Es wird seitdem sehr viel Prefetching gemacht, was lustig ist, weil es natürlich bei SSDs nicht viel bringt im Vergleich zu HDDs. Dass die Anforderungen da stagniert sind, merkt man eigentlich daran, dass man absichtlich Windows 7 nicht zukunftsfähig gemacht hat (natürlich auch, weil 8 + 10 featuremäßig nicht interessanter sind für den Endkunden).
Einem Linux ist die HW seit Jahren scheißegal. Die verdienen aber auch nicht an dem Verkauf neuer Computer mit. ;)

Eigentlich steigen die Anforderungen an Office-PCs nur an zwei Stellen:
1) Browsing. Seiten werden immer zugepackter (man müsste auch mal die Performance mit und ohne Adblocker berechnen)
2) Videos. Weil alle paar Jahre ja ein neuer Codec kommen muss, der von der HW nicht effizient genug dekodiert werden kann, ohne dass man neue HW benutzen muss. Da muss man sich dann auf Dauer leider von der schönen integrierten GPU verabschieden und auf ein ganz ganz billiges Einsteigermodell umrüsten.

Ansonsten reicht so ein Teil locker zehn Jahre. Problematisch wird es dann nur wirtschaftlich wegen des Stromverbrauches. So ein Ryzen-OfficePC für <200€ verbraucht <20 Watt ohne Bildschirm. Das war früher leider nicht so.

Da ist jetzt aber mittlerweile hart am Thema vorbei.
 
Ich würde wenn überhaupt eine gebrauchte 750 Ti (hab ich auch gerade für 40 Euronen gekriegt) und eine neue 2,5" SATA-SSD kaufen (letztere kannst Du ja in einem neuen System weiter verwenden). Zur Frage PCIe: wenn es sich um dieses System handelt, dann hast Du PCIe. Aber: Das ist traditionell bei solchen OEM-Systemen keine Garantie dafür, dass eine andere Grafikkarte auch damit läuft...
 
@DenkAnMich Da Du, wie Du selbst schreibst, wenig Ahnung hast, z.B. nichtmal weisst womit der Platz auf Deiner Festplatte belegt ist, würde ich sehr anraten, Dir einen Fachhändler vor Ort zu suchen, der Dich entsprechend gut beraten kann, da er dann auf Deinem Rechner auch direkt sieht, was Du brauchst. Gerade bei so einem alten System, wenn Du nun unklare Fehler auftauchen, ist ein Neukauf meiner Meinung nach immer sinnvoller, als da noch Geld in Reparaturen o.ä. zu stecken. Du kannst Dir ja ein entsprechendes Angebot machen lassen, wenn Du Dir unsicher bist, und dann damit hier auch nochmal nachfragen, ob das vernünftig erscheint.
 
Wir wissen doch gar nicht ob und was da defekt ist.
Ich gehe bspw. gar nicht von einem Defekt aus, sondern von einem zugemüllten System.

Und "Fachhändler" != "Fachkenntnis".
Der wird aus Prinzip schonmal kein Interesse daran haben ein ohne Neukauf behebbares Problem zu beheben. Jemand wie OP mit einer alten Kiste ist gefundenes Fressen.
 
Zurück
Oben