Leserartikel Aus foobar2000 den perfekten Musikplayer machen

D

Der Wagen

Gast
Musik-Dateien können aus verschiedenen Gründen auch defekt sein und wenn sie nicht richtig getaggt sind wird auch nichts angezeigt. MP3Tag Editor testen.
 

wus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
478
Ich war in Urlaub, jetzt geht's hier weiter. Also ich vermute inzwischen auch dass die Dateien aus einem anderen Grund verschwunden sind. Dieses Problem ist seither nicht mehr aufgetreten.

Ich hatte foobar 1.5.5 installiert, habe aber gerade die 1.6.1 installiert weil mit der 1.5.5 die Kontext-Einträge im Windows Explorer fehlten. Laut preferences sollten es diese sein:

1602087865154.png


Nichts davon taucht im Explorer auf, auch nicht mit v1.6.1. Foobar taucht im Explorer einzig unter Öffnen mit... auf.

Oder verstehe ich da was falsch?
 

wus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
478
Ach so, ja das macht Sinn - aber kann das sein dass foobar so gar keinen Support im Explorer bietet? Das würde mir schon sehr fehlen. Bisher habe ich mir meine Playlisten mit Winamp erstellt indem ich im Explorer eine oder mehrere Dateien ausgewählt habe und dann per Rechtsklick "Mit Winamp abspielen" oder "In Winamp einreihen" angewählt habe und anschließend in Winamp auf Playlist speichern ging.
 

JonnyGranada

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
878
Bin ich etwas überfragt, ich habe auch nur Play in Foobar im Windows Kontext Menü.
Wenn ich mir Playlists erstellen will mache ich das mit Foobar auf der linken Seite und den Windows explorer auf der rechten Seite des Bildschirms. Dann mus ich nur per Drag & Drop die Stücke einfügen die ich will.
 

Oli_P

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.826
Nutzt ihr nicht die Bibliothek von Foobar? Man definiert in den Einstellungen Ordner für die Bibliothek, diese werden laufend gescannt und neue Musikdateien gefunden und hinzugefügt. Ich hab einen Ordner nur für Musik, da kommt alles rein und ist dann auch unmittelbar danach in Foobar verfügbar. Die Bibliothek selber lass ich mir "by folder structure" anzeigen. Daraus erstell ich dann bei Bedarf Playlists. Brauch ich keinen Windows-Explorer. Aber gut, jeder bedient solche Software anders. "Library Viewer Selection" in den Einstellungen ist übrigens auch interessant. Hab ich erst letztens entdeckt. Also man klickt einen Eintrag in der Bibiothek an und der Eintrag wird dann als Playlist angezeigt. Kann ne einzelne Datei oder auch Ordner sein.
 

JonnyGranada

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
878
Ich hab halt schon immer mit dem explorer auf der einen Seite und nem player auf der anderen Seite gearbeitet, hab mich dran gewöhnt und finde es so auch leicht zu handhaben.
 

Oli_P

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.826
Klar, jeder arbeitet anders. Ich hab das noch nie mit dem Explorer gehandhabt, ich bin so ein Media Library-Junkie :) Die Bibliothek in Foobar ist echt leistungstark. Die verträgt sehr viele Einträge und ist immer schnell bei der Suche. Vor allem mag ich die "by folder structure" Ansicht in der Bibliothek. Man sieht die Einträge dann so ähnlich wie im Explorer. Hat man Ordnung in seinem Musikordner, dann ist auch die Bilbiothek in Foobar übersichtlich.
 

wus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
478
Danke Jonny ... bin ich inzwischen auch drauf gekommen. Da ich Drag and Drop nur selten verwende hat's ein bisschen gedauert. Ist aber ein guter Ersatz für meine bisherige Arbeitsweise. Langsam sehe ich Licht am foobar-Horizont.

@Oli_P: Ich habe auch einen Ordner nur für Musik - mit 2.694 Unterordnern (ca. 180 GB)! Ich glaube das wäre keine gute Idee, foobar die laufend scannen zu lassen. Aber vielleicht probier ich das mal mit dem einen Ordner in den alle meine neuen Musiken erst mal reinkommen, bevor ich die dann in die "zuständigen" Unterordner verfrachte. Nimmt foobar die Dateien auch wieder raus, wenn ich die aus dem Ornder entferne?
 

Oli_P

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.826
Ja, die Bibliothek-Einträge verschwinden wieder, wenn die Datei entfernt wurde. Das ist quasi eine Synchronisierung. Also ich hab kein Problem damit, dass Foobar meinen Musikordner monitort. Ich hab auch jede Menge in der Bibliothek, das geht gut. Kannst ja mal testen. Wenn das nix für dich ist, es gibt keine Vorgaben Foobar zu nutzen... mit dem Explorer geht das natürlich auch gut.
Wenn du soviele Musikdateien hast, dann wird der erste Scan natürlich ne Weile dauern. Später wird der nur aktiv, wenn du Dateien änderst oder löschst. Im Leerlauf steht in den Einstellungen der Library "monitoring". Wenn neue Dateien hinzukommen oder gelöscht werden, dann steht da plötzlich "intializing".
 
Zuletzt bearbeitet:

JonnyGranada

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
878
@wus schau mal in foobar in den preferences unter shell integration da gibt es die option "set enqueue as the default action" damit kannst du dann per Rechtsklick wieder zur playlist hinzufügen, selbst ein Doppelklick fügt in dem fall dann zu playlist hinzu. Zufällig gefunden.
 

wus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
478
@Jonny - das ist bei mir schon angehakt, trotzdem taucht foobar nicht im Explorer-Context-Menü auf, außer - wie schon beschrieben - unter "Öffnen mit ...". Aber wie schon geschrieben, Drag & Drop tut's auch, somit ist erst mal alles gut.
 
Top