AV Receiver der Audio Signale unbearbeitet weiterleitet gesucht!

ris_01

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
71
Der Audio Signale auch weiter Leiten kann ohne dies zu Bearbeiten siehe dazu Yamaha AV-R RX-V 463...

Und ist der Denon AVR 1311 wirklich Schlecht?

siehe:
2.0 von 5 Sternen Riesen Enttäuschung ..., 31. Dezember 2010
Von
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
allesbesserwisser "Kepheus" (Herbrechtingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Denon AVR 1311 5.1 AV-Receiver (4x HDMI-Anschlüsse, Apple iPod Dock, 3D-Ready, 550 Watt) schwarz (Elektronik)
Seit 8 Jahren besitze ich einen Yamaha RX-V 430 und war damit sehr zufrieden . Nun möchte ich aber alle meine Multimedia Geräte über eine Schaltzentrale laufen lassen , und benötige somit HDMI- Eingänge. Nach intensiver Suche entschied ich mich , nicht zuletzt der guten Bewertungen wegen , für den Denon AVR-1311. Mir war klar , daß es sich um ein Einsteigermodell handelt , aber das war mein Yamaha auch .

Der erste Eindruck beim Auspacken : solide verarbeitet ... edle Optik - naja , die Frenbedienung mal ausgenommen , die macht wie bei den meisten Geräten keinen hochwertigen Eindruck . Aber egal , ich benutze eh eine All-for-one - Fb ....

Also alten Receiver abstöpseln , neuen anstöpseln ...alles problemlos ... gut beschriftet und alles macht einen soliden Eindruck .

Dann also einschalten und hören ... sofort sticht mir der ätzend hellgrün beleuchtete Powerknopf ins Auge - das Display herrlich dezent mit blauer Schrift und dann diese augapfelkrebsauslösende Umrandung dieses Einschaltknopfes ... Naja ...egal ... damit werde ich gut leben können ...

Dann die erste Hörprobe ... TV , Mp3-Player, CD, Xbox 360 , DVD, Musik vom PC ... durch die Bank enttäuschend ... kein Aha - Erlebnis ...
Aber ist ja klar ... erstmal die Parameter des Hörraumes und meiner Lautsprecher einstellen (übrigens Bose und Heco incl Subwoofer).
Gut , also die Bedienungsanleitung gezückt und alles angepasst ... Ein Einstellen ohne Bedienungsanleitung war nicht mal ansatzweise möglich - ich verstehe nicht , weshalb man keine intuitiv bedienbare Menüführung realisiert ... dies ist sogar bei Auturadios mit wesentlich kleinerem Display möglich . Jaaa , ich höre schon die Stimmen ! ... "dann muß man eben mehr Geld ausgeben !" Nein , muß man gar nicht ... es macht vom Aufwand her keinen Unterschied , ob ich eine Menüführung realisiere , oder ob ich die Einstellungen auf mehrer Knöpfe und separate Menüs verteile ... ganz abgesehen von den etlichen Knöpfen , die mir auf der Fb sparen könnte .
Die Bedienungsanleitung ist übrigens leidlich verständlich , aber für meinen Geschmack nicht ausführlich genug ... immer wieder ist es mir passiert , daß ich Einstellungen versuchte aufzurufen , sie aber nicht fand ... weil sie eben beim momentanen Wiedergabemodus nicht einstallbar sind , und deshalb auch nicht im Menü erscheinen . Diese schlechte Bedienbarkeit spielt wohl keine Rolle mehr , wenn erst einmal alle Parameter optimal eingestellt sind ...
...und eben das war bei mir der Knackpunkt ! Drei Tage habe ich versucht , den Klang für mich angenehm und zufriedenstellend einzustellen ... es ist mir nicht gelungen ... Ich habe einige DVDs angeschaut .. immer wieder Einstellungen verändert ...immer wieder in den Werkszustand zurückgesetzt ... Naja ... ich möchte nicht sagen , daß das Klangerlebnis schlecht war - aber es war kein Aha-Erlebnis , und schon gar nicht vergleichbar mit dem Klang meines alten Yamaha .
Die größte Enttäuschung war für mich aber die Wiedergabe von Musik ... egal ob Mp3 , Wave , Flac oder einer originalen CD ..egal ob Effect oder Stereo , der Klang war ... hm ...grottenschlecht ist wohl nicht der angemessene Ausdruck , aber ich war jedenfalls sehr enttäuscht . Keine Spur von klarer Wiedergabe , keine Feinzeichnung in den Höhen , keine kristallklaren Stimmen , keine knackigen Bässe ...

Ich habe den Denon wieder abgestöpselt und den Yamaha wieder drangehängt ...und was soll ich sagen ...ich hatte mein Aha-Erlebnis !

Ich bin niemand , der etwas bestellt , um es dann wieder zurück zu schicken ... ich bin kein notorischer Nörgler ... aber der Denon ging wieder zurück ...
Die zwei Sterne gebe ich für die gute Verarbeitung und die tolle Optik (bis auf den Powerknopf)

Ich werde mir noch lange die Frage stellen , wie diese tollen Bewertungen dieses Receivers hier zustande kommen - mir völlig unbegreiflich..

Ich habe mir den Pioneer VSX 920 geholt ; über diesen werde ich in den nächsten Tagen ebenfalls eine Bewertung schreiben .
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.533
jeder AVR macht das auf Pure Direkt oder wie immer das bei den ganzen Herstellern heißt - was das ganze jetzt mit einem rx-v 463 tu tun haben soll versteh ich aber gar nicht.
Dem Kolegen hat halt die Abstimmung vom Denon nicht gefallen - die vom Pioneer schon, woraus ich schließe das er mehr auf warme Bässe (weil er da etwas aufdickt) steht als auf Neutralität - oder aber der Denon passt einfach nicht zum Bosesystem und hat zu wenig Leistung.
Manchen gefällte der Klang vom Pioneer eben weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Abolis

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
719
Die meisten Leute stellen einfach ihre AVRs falsch ein... und bei den Denons ist das fatal.

Habe auch den 1311 probegehört (habe mich dann aber fuer den 1911 entschieden) und der Klang war Glasklar, sauber und wohldefiniert.
Tatsächlich sind die Denons der 1xxx Reihe keine Bassmonster... aber nicht jedes Lied hat nunmal auch Bass. Kennwood oder Pioneer klingen da eher Basslastig (gefühlt).

Ansonsten gibt es ja den Equalizer... da kann ich den Bass hochdrehen wie ich möchte.

Das einzige was ich wirklich unterstreichen würde ist das Menü^^ Das ist wirklich sehr bescheiden... aber es reicht (man geht ja nur 1mal rein... und danach braucht man es nie wieder).
 

ris_01

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
71
Zitat von Darkscream:
jeder AVR macht das auf Pure Direkt oder wie immer das bei den ganzen Herstellern heißt - was das ganze jetzt mit einem rx-v 463 tu tun haben soll versteh ich aber gar nicht.

Ja ist garnicht so Dumm wie es sich anhört, möchte nur ein wenig Zukunfts gerüstet sein mit der Pure Einstellung zum beispiel. Heute gibt es schon Dolby Su.5.1 und DTS dann Dolby-HD sowie DTS-HD wer weiß was noch alles kommt...3D-HD und 3D-DTS-HD und so weiter...

Ansonsten schon mal Danke.:)

Ich schwanke zwischen Denon 1911 und Kenwood 7300 wobei der Kenni mehr Endstufen hat, 3D ist für mich noch nicht wichtig da ich noch ein Relativ Neuen Plasma TV habe und erst mal noch 10 Jahre warte bis die Laser Technologie reif ist, alle 5 Jahre auf einem Zug aufzuspringen bringt es echt nicht...


Was ich noch Fragen wollte Benötige Bananas für normale Lautsprecher mit Klemmen sind diese dafür geeignet?
http://www.amazon.de/gp/product/B003KR0NSY/ref=ox_sc_sfl_title_2?ie=UTF8&m=A38EVDLV2KVCJ3
 

Markus83Muc

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.970

ris_01

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
71
Wir dadurch denn die Quali verschlechtert?

Wollte 4mm bis 6mm Kabel verlegen...die passen nicht in normale Klemmen.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.533
Verstehe ich das richtig? Du willst 4-6mm² verlegen, hast aber Lautsprecher die nur simple Klemmen haben?
Und wie lang sind denn deine Kabellängen?

Und verschlechtern bedeutet das du mit den Teilen eine so geringe Klemmfläche hast und da dann nur wenig drüber kann, und das was du normal verlierst (wenn du direkt anklemmst) verlierst du an den Steckern zum Kabel auch schon.

Und er Denon 1911 ist ein 7 Kanal AVR - wie viele Endstufen soll den der Kenwood dann haben?
 
Zuletzt bearbeitet:

ris_01

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
71
Genau nur die Front L und R,s haben schraub Klemmen die restlichen nur normale Klemmen, das Zimmer ist 5 mal 5 Meter. Und lieber 2.5mm bis 4 mm Kabel gebrauchen?

Der Kenwood 7300 hat 7 Endstufen.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.533
Da reicht doch 2,5mm² auch - was willst denn da brauchen? 12Meter reichen dir sicher nach hinten - kauf lieber ein vernünftiges Vollkupferkabel in 2,5mm² und lass die dummen Stecker weg. Jetzt hast dir schon über 50€ gespart, die eh nicht gemerkt hättest ( bei 6mm² schon bald 100€).
http://www.reichelt.de/Lautsprecher...8AAAIAADQz6HI1c63f7f902e31f6dd13fc38b98fcd444

Den Kenwood würde ich nicht nehmen - einen von denen, hat jeder seine Vorteile, je nach dem was er alles können soll:
http://geizhals.at/deutschland/?cmp=528309&cmp=619908&cmp=513443&cmp=525307&cmp=545544
Ergänzung ()

Sind deine Boxen von der gleichen Serie oder verschiedene.
 
Zuletzt bearbeitet:

ris_01

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
71
Den Kenwood kann ich aber für 150 € bekommen deswegen meine Frage wie er ist.
Ok Danke schon mal auf jedenfall will ich sparen, und wenn es eben nur 50€ sind und wenn es Klanglich gesehen keine abzüge gibt desto besser.:)
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.533
Für 150€ kannst auch den nehmen wenn dir 2 HDMI Eingänge reichen.
http://www.kenwood.de/testberichte/testaktuell/krfv7300/
Ergänzung ()

Zu deiner Frage von oben - von der Herstellerseite:
Erstklassige Stereowiedergabe gewährleistet der „PURE AUDIO“- Mode. Dank dieser Technologie lassen sich Stereo-Quellen in bestem HiFi-Klang wiedergeben. Alle Störeinflüsse – die beispielsweise durch Videoteil oder Display entstehen können – werden zuverlässig ausgeblendet. Doch damit nicht genug: Der „Straight-Decode“-Mode analysiert die eingehenden digitalen Audiosignale und leitet sie direkt an den zuständigen Dekoder weiter. So lassen sich die Signale einer CD (PCM) sofort in Stereo über die beiden Frontlautsprecher, Dolby Digital und DTS Bitstreams nach der Dekodierung automatisch über die fünf Surroundkanäle wiedergeben.

Ist genau so wie bei Yamaha.
 
Top