Beeinflusst mehr Arbeitsspeicher die CPU-Spannung?

MartyK

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
558
Hallo,

ich habe seit dem Einbau von 12 GB Ram vor mehreren Wochen in meinem PC einige Probleme feststellen können, die sich in meinem Browser (Opera) nach einigen Stunden Arbeitszeit bemerkbar machten: Ich konnte plötzlich keine Videos mehr abspielen.
Egal, ob YouTube, MyVideo oder anderswo: Es war nur eine schwarze Fläche zu sehen.
Wenn ich oben im Menü z. B. auf "Öffnen" ging, waren sämtliche Ordner-Icons verschwunden! In die Riege dieser Merkwürdigkeiten reihte sich dann auch ein, dass ein Fenster keinen Inhalt zeigte, wenn ich z. B. auf Extras-Einstellungen ging: Die darunter befindlichen Informationen schienen durch, als wenn das Fenster durchsichtig wäre! Desweiteren wurden die Vorschaubilder der Tabs nicht mehr angezeigt, wenn ich mit der Maus darüber ging.
Abhilfe konnte ich immer nur dadurch schaffen, indem ich Opera beendete und neu startete - bis die Probleme wieder auftauchten.

Nach mehreren Fehlversuchen bzgl. der Ursache (ich dachte, es läge am Grafiktreiber, was aber ein Trugschluss war) kam ich dann darauf, dass ich die CPU-Spannung im Bios verringert hatte. Sie beträgt normal 1.375 V, ich habe sie vor Einbau des neuen Arbeitsspeichers um - 0.125 V niedriger eingestellt. Alles lief bis dahin ohne Probleme, und ich bin mir ziemlich sicher, dass diese erst mit dem neuen Arbeitsspeicher auftauchten.
Nun habe ich deswegen vor zwei Tagen die CPU-Spannung insgesamt um - 0.100 V verringert, also etwas angehoben. Ich dachte, dass jetzt alles klappen würde, bis ich dann vor wenigen Stunden wieder Probleme hatte - allerdings ohne das oben erwähnte Phänomen mit den fehlenden Icons; Videos ließen sich wieder nicht abspielen (schwarze Fläche), und bei einem testweise Duplizieren eines Tabs fror dann Opera ein.
Jetzt habe ich die CPU-Spannung wieder um 0.025 V angehoben und hoffe, dass der Spuk nun endlich ein Ende hat.

Meine eigentliche Frage ist nun: Geht mit mehr Arbeitsspeicher auch ein erhöhter Spannungsbedarf der CPU einher? Dies würde ja dann die erwähnten Probleme erklären, zumal vorher (mit 4 GB) ja alles einwandfrei lief.
Und könnten die letztens aufgetretenen Probleme evtl. damit zusammenhängen, dass ich heute eine zusätzliche USB-Festplatte angeschlossen habe, so dass die CPU-Spannung trotz Anhebung um 0,025 V trotzdem nicht ausreichte?
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
Das sind ja ne Menge Fehlerquellen die das Problem verursachen können.

Werringere sie und Du kommst selbst auf die Lösung.

Beispiel USB Festplatte wieder ab und so weiter.

Dann bleibt am ende nur noch eins übrig.
 
Evtl. braucht der in die CPU eingebaute Speichercontroller mehr Spannung?

Hast du die Standardspannung wieder drin? oder jetzt 1.4V?
 
Zuletzt bearbeitet:
ich denk mal auch das du wohl zu stark untervoltet hast. is ja bei p35 chipsatz und ram vollbestückung auch so das man bei einigen brettern die mch spannung erhöhen muss damit der ram problemlos läuft.

kann mir das somit beim x4 auch vorstellen das der memcontroller innerhalb der cpu mehr saft brauch bei vollbestückung.

gut is jtz meine meinung aber vom untervolten halt ich nix! das bring was? 1 watt? 2 grad weniger? ohne oc spannungen einfach auf auto stellen und du hast solche probs nich. klingt vlt komisch aber ist nunmal so^^

€: vlt mag dein brett aber auch die 3x4gb bestückung nich! 3 riegel is komisch. das mag wohl schon gehn aber halt ich auch wieder nix von! entweder 2x4 oder 4x4gb. kann mir gut denken das auch an den 3 riegeln liegen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
ich tippe auf inkompatibilität vom arbeitsspeicher und grakaspeicher, bei günstigeren speichern kommt es immer wieder vor das aus kostengründen gdr bausteine anstatt ddr bausteine verbaut werden.
dann greifen beide auf die gleichen speicheradressen zu und es kommt zu solchen fehlern.

gruß protheus
 
Zitat von MartyK:
Geht mit mehr Arbeitsspeicher auch ein erhöhter Spannungsbedarf der CPU einher?

Da der Speicherkontroller in der CPU sitzt und bei Vollbestückung mehr belastet wird, lautet die Antwort - Ja.

Da aber jede CPU und MB anders sind, wird man immer unterschiedliche Ergebnisse erzielen.
 
du hast einen phenom und 12GB arbeitsspeicher??

unterschiedlich ram-bausteine würde ich NIEMALS verbauen.

nur:

2x 2GB
4x 2GB

oder

2x 4GB
4x 4GB

das wären also 4GB, 8GB oder 16GB.

TESTE doch einfach nochmal 4GB, dann dürftest ja das problem nicht mehr haben.
theoretisch dürfte die cpu-spannung KEINEN einfluss auf den ram haben.

es gibt ja auch cpus, die mal weniger spannung haben.
aber solche problemchen gibt es dann doch immer mal wieder.

welches netzteil hast du?

mfg
 
cpu spannung auf auto und entweder einen riegel raus oder einen weiteren dann 4ten 4gb riegel dazu und das problem is mit sicherheit gelöst.
 
Heb nicht die CPU-Vid sondern die NB-Vid an, denn die ist für den IMC zuständig.
Dem Arbeitsspeicher kannst du auch gering mehr Spannung verpassen
 
Zitat von die.foenfrisur:
unterschiedlich ram-bausteine würde ich NIEMALS verbauen.

Schaue ich seine Sig ;)

Eine Bestückung mit 3x4 ist von der Belastung und Problematik mit 4x4 direkt vergleichbar.
Damit das funktioniert müssen oft die RAMSpannung ethöht und/oder die Timings entschärft werden - es ist aber müssig darüber zu diskutieren wenn wir nicht wissen wie es damit aussieht ( CPUz Bilder... ).

Zitat von Mazda Speed:
Heb nicht die CPU-Vid sondern die NB-Vid an, denn die ist für den IMC zuständig.
Dem Arbeitsspeicher kannst du auch gering mehr Spannung verpassen

So ist es.
 
@
du hast die falsche Speicher Bestückung. Entweder 2x xx oder 4x xx und die selbern/gleichen = Kit.! Es sollen immer 2 paare zusammen hängen. Im Handbuch vom MaBo einmal nachlesen.
 
in jedem handbuch steht das drin, das es am besten die gleichen module sein sollten.
und am besten 2 oder 4 module.

mfg

@robo

sicher mag es gehen, (sage ich was anderes??) nur OHNE DUALCHANNEL ;)
aber es kann auch zu problemen führen, wie du siehst. daher meine aussage.

und was bringen 12GB, wenn sie im langsamen singlechannel laufen und auch noch runtergetaktet werden müssen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Dualchannel geht genauso mit unterschiedlich grossen RAM Steinen...

Das Problem ist die Menge und die Grösse, die der IMC verwalten muss.

Steck einen 512er Riegel rein und probier zu übertakten und dann probier das Selbe mit 2x 1024mb
 
Zitat von Mazda Speed:
und WAS bringen 12GB, wenn sie im langsamen singlechannel laufen und auch noch runtergetaktet werden müssen?

Diese Frage ist so nicht zu beantworten ;)

- wenn seine Software die 12GB nutzt, dann spielen die Timings keine Rolle ( vom Takt war keine Rede, aber auch dieser ist weitgehend unwichtig )

- wenn seine Software bzw sein Arbeitsstil < 8GB nutzt, dann war es rausgeworfenes Geld und damit hat es sich

Eine Steigerung von 4 auf 8GB bringt fast immer Vorteile, aber eine Steigerung von 8 auch 12(16)GB fast nie - Sachen wie VMs zähle ich dabei natörlich nicht mit...
 
ich verschuldige mich :p

das mit den 3 gleichen riegeln hab ich übersehen.

also ich würde dann auch lieber 8GB reinstecken und fertig.

mfg
 
Zitat von DerKleine49:
@
du hast die falsche Speicher Bestückung. Entweder 2x xx oder 4x xx und die selbern/gleichen = Kit.! Es sollen immer 2 paare zusammen hängen. Im Handbuch vom MaBo einmal nachlesen.

Zitat von Robo32:
Diese Frage ist so nicht zu beantworten ;)

- wenn seine Software die 12GB nutzt, dann spielen die Timings keine Rolle ( vom Takt war keine Rede, aber auch dieser ist weitgehend unwichtig )

- wenn seine Software bzw sein Arbeitsstil < 8GB nutzt, dann war es rausgeworfenes Geld und damit hat es sich

Eine Steigerung von 4 auf 8GB bringt fast immer Vorteile, aber eine Steigerung von 8 auch 12(16)GB fast nie - Sachen wie VMs zähle ich dabei natörlich nicht mit...

So, jetzt passt es wieder ;) Dachte schon mein Rechner verfasst die Nachrichten von selbst *gg*

Virtuelle Rechner erstellt ja eh niemand auf seinem Pc daheim ;)
Anders herum nutzen normale Programme so gut wie nie, die 12 oder 16 GB wirklich voll aus, aber es gibt recht nette spielerein die man mit einem Ramdrive verwirklichen kann :D

Aber jetzt zurück zum wesentlichen, wieviel CPU Vid, NB Vid, Speicherspannung und NB Takt sind jetz im Moment eingestellt?
 
Wow, was für ein Feedback! Danke erst mal für eure zahlreichen Antworten.

Ich habe - das muss ich dazu sagen - ein 32-Bit-System und dachte mir, den aktuell günstigen Speicher (DDR3) heute als Ramdisk verwenden zu können, bevor ich ihn dann irgendwann später in einem 64-Bit-System gebrauchen kann. Auf die Ramdisk habe ich die Auslagerungsdatei gelegt, was einen erheblichen Performancevorteil gegenüber der im Vergleich viel lahmeren Festplatte bedeutet. Und auch das Encodieren meiner vom Online-TV-Recorder heruntergeladenen Sendungen geht auf der Ramdisk viel schneller.

Wie in der Signatur angegeben, läuft meine CPU aktuell mit 1,280 V Spannung - so zeigt es jedenfalls CPU-Z an. Standard-Spannung ist (auch lt. Core Temp) 1,3750 V. Anfangs, also vor Einbau des neuen Speichers, habe ich die Standard-Spannung um -0,125 V im Bios verringert.
Der Ausbau des Arbeitsspeichers (alle Module sind von Kingston und gleich) erfolgte Anfang August, aktuell belegt sind 3 von 4 Ram-Bänken. Leider habe ich mir keine Notizen gemacht, wann genau die Probleme anfingen.

Die Fehler haben sich gestern übrigens damit angekündigt, dass die Vorschau-Seiten eines Werbeprospekts nicht dargestellt wurden. Ich dachte mir nichts dabei, aber als ich dann testweise ein YouTube-Video aufrief und nur eine schwarze Fläche gezeigt wurde, wusste ich Bescheid. Und wie schon geschrieben, fror Opera dann auch nach etwas Klickerei ein...

Aktuell habe ich den Volt-Wert der CPU insgesamt um -0,075 V im Bios runtergeschraubt bzw. gegenüber den vorherigen Werten (-0,125 V und -0,100 V) um 0,025 Volt erhöht, also dem Standardwert angenähert. Sollte ich nochmal Fehler bekommen, werde ich mal testweise einen Speicherriegel ausbauen und ggf. noch einen weiteren reinstecken, falls die Problematik wirklich mit der ungeraden Bestückung zu tun haben sollte (was ich mir jetzt nicht vorstellen kann).

Danke nochmals für eure Hilfe, ich melde mich zurück - so oder so.

P.S. Ich habe in diesem Forum gerade gelesen, dass ich bis Ende Juli 8 Gb Arbeitsspeicher im Rechner hatte. Bis dahin gab es also offenbar keine Probleme, die sich im Browser bemerkbar machten, sonst hätte ich bestimmt schon was erwähnt.
Naja, ich probiere es erstmal mit der Spannungserhöhung der CPU zum Standardwert hin.
Ergänzung ()

Hallo,

ich habe ja vor einigen Stunden geschrieben: "Die Fehler haben sich gestern übrigens damit angekündigt, dass die Vorschau-Seiten eines Werbeprospekts nicht dargestellt wurden..."
Nun bin ich mir nicht sicher, ob es einen Zusammenhang mit den anderen Fehlern gibt, denn vorhin hatte ich wieder den Effekt, dass ständig einige Vorschauseiten in Opera nicht angezeigt wurden - beim Scrollen wurden diese dann aber doch dargestellt, dafür andere nicht.
Das hier ist die Seite. Ich sehe, wie sich Seiten neu aufbauen bzw. neu gerendert werden, wenn ich sie aus dem unsichtbaren in den sichtbaren Bereich scrolle - die Rendering-Engine bei Firefox z. B. ist offenbar ganz anders, denn da "stehen" die Vorschaubildchen, wenn sie einmal geladen sind.
Anfangs werden alle Vorschauseiten auch dargestellt, aber irgendwann dann nicht mehr!? Die Frage ist nur, ob das was mit der CPU-Spannung zu tun haben könnte. Ich habe gerade wieder den Voltage-Wert um 0,025 V erhöht, so dass im Bios jetzt "- 0,050 V" stehen.

Nachtrag: Die Erhöhung des Voltage-Werts hat nichts gebracht, wahrscheinlich hat das auch gar nichts damit zu tun. Ich hab' mal einen Screenshot erstellt:

 
Zuletzt bearbeitet:
Teste doch einfach den RAM mit memtest86+ - richtige RAM-Fehler sind es aber nicht, denn dann hättest du ganz andere Probleme.
 
memtest86+ hat keine Fehler ergeben (lief genau 5 Stunden). Das Undervolting ist auch nicht schuld an den Problemen, denn die ergaben sich auch letztens mit normaler Volt-Einstellung. Ich tippe also mal auf PAE (Physikalische Adress-Erweiterung), die sich offenbar bei mehr als 8 GB negativ bemerkbar macht. Hat irgendwas mit Adressregistern zu tun, die knapp werden (sinngemäß).
Naja, ich habe mir kürzlich Windows in der 64 Bit-Version geholt, dann muss ich nicht mehr zu solchen Tricks greifen.
 
Gut möglich, ein 32bit Sys mit >8GB RAM war sowieso eine Schnapsidee.

Welches BS hattest du und was hast du jetzt ?
 
Zurück
Top