Beide Tieftöner der 3-Wege Lautsprecher ausgefallen - Mögliche Ursachen

Ruffy22

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
281
#1
Hallo Leute, es geht um folgendes Problem:

An meinen beiden Boxen sind gleichzeitig die Tieftöner ausgefallen und funktionieren seitdem nicht mehr


was man dazu wissen sollte:

- sie liefen das vorletzte Mal im September (ohne Probleme), das letzte Mal jetzt an Silvester
- in der Zeit dazwischen standen sie in einer trockenen, sehr kalten Garage

- es sind selbstbebaute Boxen mit Monacor Weichen und Lautsprecher
- eine Box besteht aus drei einzelnen Lautsprecherchassis (Hoch, Mittel und Tieftöner)
- das eingespielte Signal geht direkt an die Weiche, trennt diese und gibt sie einzeln weiter
- die Boxen hängen an einem eigenen Verstärker
- ein Tieftöner hat 200 Watt RMS und einen Gesamtdurchmesser von 35 cm


Die ersten Minuten liefen die Boxen wie gewohnt. Plötzlich setzte der Bass mittendrin aus, ging dann aber immer wieder kurz, bis er nur noch ab und zu ruckartig einsetzte und gleich abbrach. Dann ging er gar nicht mehr. Die Hoch- und Mitteltöner funktionieren weiterhin.

Das Wechseln des Verstärkers brachte kein Erfolg. Das des Kabels auch nicht. Habe das Signal statt eines XLR Kabels über ein AUX einfließen lassen, brachte auch keine Verbesserung. Kann nur noch an den Tieftöner selbst liegen


jemand eine Idee was man noch prüfen könnte, oder warum der Bass so ohne weiteres verschwand?
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.076
#2
dein text ist etwas verwirrend. du schmeisst da lautsprecher, lautsprecher und boxen durcheinander.
eine lautsprecherbox besteht aus je 3 einzelnen lautsprecherchassis für hi, mid und sub?

hast du den widerstand der bass chassis mal gemessen? ich würde auch die weiche auf durchgang messen und zudem die anschlüsse prüfen.
 

Ruffy22

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
281
#3
danke für den Tipp, habe das mal korrigiert

ja, eine Box besteht aus drei einzelnen Lautsprecherchassis

nein, das habe noch nichts geprüft, da ich dazu die Lautsprecher zerlegen müsste und ich aktuell nicht die Möglichkeit habe. Hab gehofft es ist ein Kabelbruch oder der Verstäker ist hin, aber das kann ich nun ausschließen
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.156
#4
Der Verstärker / Endstufe sollte nicht das Problem sein. Entweder kommt das Signal zu der Weiche und den Treibern oder nicht.

Ich vermute die Weiche! Ich hatte mal fälle von kalten Lötstellen! Ein aufwärmen und etwas Zinn hinzugeben, und der Fehler könnte ggf. behoben sein.

Das beide Treiber gleichzeitig den Geist aufgeben kann nur bei Überlastung (zu laut = zu viel Spannung) passiert sein. Das können wir dir nicht sagen! Hierbei könnte die Spule durchgebrannt sein! Überprüfbar, ob mit Gefühl!! gucken, ob der Treiber sich bewegen lässt. Sollte das der Fall sein, mal mit einer Batterie kurzzeitig!! die beiden Pole des Treibers anschließen und gucken, ob der Treiber sich bewegt, bzw Geräusche erzeugt. (hierbei so vorgehen, als wäre die Batterie ein Streichholz.)

Gelingt dieser Test, ist es die Freq. Weiche.
 

Martha Focker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
343
#5
Ja, wenn sich der Tieftöner ohne irgendwelches Kratzen o. Schaben bwegen lässt, würde ich mal schauen, ob auf der Weiche was zu sehen ist. Geschmolzenes Plastik, Verfärbungen, Geruch etc.
 

Ruffy22

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
281
#6
das Kabel ist an der Membran abgerissen

1. Wie kann das den passieren?
2. Wie kann man das reparieren?


IMG_20180104_212418.jpg

IMG_20180104_212510.jpg
 

Martha Focker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
343
#7
Hmm... Designfehler? So'n Litzenkabel hat seriöserweise eine verklebte "Zugentlastung" auf der Zentrierspinne, das heisst also, das zweite ist irgendwann auch ab. Ein Bastler kriegt sowas hin. Wenn jetzt noch Schaumstoffsicken mit ihrer bekloppten Lebensdauer verbaut sind, dann wird das die nächste Baustelle...
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
4.532
#8
Aber warum sitz das Kabel auch nicht mehr am Löt-Terminal? Zumindest dort sollte es nicht einfach abreißen, auch nicht nach vielen Jahren...
 

Ruffy22

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
281
#9
das am Löt Terminal hab ich abgemacht um mehr Platz zu haben für das evt. Verlöten. Das Kabel an das Löt Terminal wieder dran zu machen ist das kleinste Problem

das an die Membran dran zu machen dagegen schon. Wie auch immer das ab ging :freak:
 
Top