Beim Aufruf von Videos Fehlermeldung

twin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.253
Huhu Leutz,
man so langsam werd ich hier aber Stammgast mit meinen Fragen, aber irgendwie hab ich letzter Zeit einige Probleme mit meinem Rechner und mit Rechnern von Freunden :)

Also diesmal geht es um meinem Rechner.
Wenn ich ein Video auf die Festplatte kopiere z.B. von einer SVCD und dann später in diesen Ordner, wo das Video reinkopiert wurde, erscheint plötzlich eine Fehlermeldung mit folgenden Hinweis: "Dateiausführungsverhinderung - Dieses Programm wurde aus Sicherheitsgründen geschlossen"
Dieser Fehler tritt nicht bei allen VIdeos auf, aber fast immer wenn die Miniaturansicht eingeschaltet ist. Dann wenn er versucht die Voransicht zu laden kommt diese Meldung.
Dann kann ich aber ganz normal an meinem Rechner weiterarbeiten. Wenn ich die Meldung wegklicke kommt eine weitere Meldung.
Hier kann man sich mal anschauen:



Benutze den Windows Mediaplayer 10 zum Abspielen von Videos. Wie schon gesagt, das ist urplötzlich gekommen.Benutze Windows XP Sp2.

Hat einer eine Lösung gegen diesen Meldungen?
Vielen Dank Gruß Marcel
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
Nabend,

Schon mal folgendes probiert?
Start > Ausführen > "regsvr32 shmedia.dll"
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
Das installiert/registriert die Datei shmedia.dll (erneut) in Windows. Die shmedia.dll liest
in der Windows Explorer Umgebung Informationen wie Film-Länge, Bitrate und Ausmaße
aus, was bei einigen Konfigurationen zu Problemen kommen kann.

Ganz ausstellen kann man das mit "regsvr32 /u shmedia.dll"
 

twin

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.253
@DunkelAngst: Hallo, danke für den Tipp, hat aber leider nix gebracht. der Fehler tritt immer noch auf.
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
Dann liegt es vielleicht an der Datenausführungsverhinderung (DEP), die mit SP2 ankommt;
manchmal ganz praktisch, obwohl ich den Sinn noch nicht entdecken konnte, aber manchmal
macht sie auch Probleme, obwohl das Programm ohne sie einwandfrei fortgesetzt werden
könnte.

Einzelne Programme können von dieser Überwachung ausgeschlossen werden, bis hin
zur kompletten deaktivierung der DEP. In der boot.ini /NoExecute kann das "No" bzw.
der komplette Parameter entfernt werden, um die DEP zu deaktivieren. Im Windows
kann man in der Systemsteuerung unter "Eigenschaften von System" (oder Rechtsklick
auf Arbeitsplatz > Eigenschaften) > Erweitert > Systemleistung > Einstellungen:
Datenausführungsverhinderung > Dateiausführungsverhinderung für alle Programme und
Dienste mit Ausnahme der ausgewählten aktivieren:

wahlweise für einzelne Programme über [Hinzufügen] ausschließen.

Hier die bemängelte Datei angeben (in deinem Fall die Explorer.exe) und dann mal schauen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

twin

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.253
juuuuhuuuuuu :) Ich hab einfach den Explorer und den Mediaplayer reingepackt und jetzt gehts wunderbar...keine Fehlermeldung mehr.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei dir :D Ohne dich hätte ich wahrscheinlich meinen Rechner formatieren müssen, doch so nicht.
danke, schönen abend noch! gruß marcel
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
Na das ist doch schön :daumen:
Danke fürs Feedback - man liest sich. :schluck:


/edit
Man sagte mir per PN, dass DEP gar nicht für Datenausführungsverhinderung stehen,
kann. Woher nimmt man das "EP"? Ganz einfach DEP heißt im Originalen "Data Execution
Prevention" zu deutsch also Datenausführungsverhinderung ;)

Hier noch ein Artikel zur DEP, in der Idee, Sinn und Zweck noch beschrieben werden:
http://support.microsoft.com/kb/889741/DE/
 
Zuletzt bearbeitet:

twin

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.253
ah danke für die erklärung, hab mich schon gewundert ;) werd mir mal den sinn davon durchlesen danke! man hört sich :D
 
Top