Beratung ASUS A8V Deluxe

sunborder79

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
66
Servus Mädels^^

Bin gerade dabei mir einen neuen Rechner zu bauen, folgende Teile sind schon vorhanden oder werden aus meinem alten Rechner übernommen.

Amd Athlon 64 3700+ San Diego

2*512 Infi Pc 2700 333er

Club 3D 6600GT AGP

Jetzt der Clu hätte die möglichkeit ein ASUS A8V Deluxe von einem Freund geschenkt zu bekommen, leider hab ich bei Googel und auch hier im Forum nicht viel aussagekräftige Meinungen gelesen.

Hat jemend von Euch das Bord und kann was dazu sagen???

Ach ja die verwendung des Rechners liegt im Spiele Bereich CSS und BF2 mehr muss nicht.

Schon mal danke und liebe Grüsse Suni
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.243
Der Thread gehört in die Kaufberatung ;)

Aber ansonsten ist das A8V Dlx ein recht stabiles und schnelles Board mit AGP. Nur Overclockingmässig nicht so die Rakete.

Ist recht Speicherunkritisch.
 

xorzias

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
569
habe selbst eins, bin damit sehr zufrieden - das einzige, was nicht so klappt ist das Oberclocking, was aber wohl mit dem Via chipsatz zutun hat, bei dem der AGP-Fix nicht gut funktioniert.

MFG

Norbert
 

sunborder79

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
66
Sorry das es im Falschen Unterforum steh:freak:

Bitte mehr meinungen!!!:lol: !!!
 

Alucard

Captain
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
4.061
Hab das Board selber bei mir, einem Freund und bei meinem kleinen und großen Bruder
drin und überall verrichtet es perfekt seinen Dienst. Auch die Performance ist denke ich
nicht so schlecht von daher denke ich das du zuschlagen solltest :)
 

cutulhu

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.815
Hallo!

Sieh zu, das Du die rev. 2.0 bekommst, dann sollten auch die Probs mit dem AGP/PCI-Fix erledigt sein.
Habe meins stabil mit 3000+ Winni auf 2250 Mhz (250 Mhz RefTakt x 4) mit einer Vcore von 1,25Volt laufen.
Maximal erreiche ich einen RefTakt von 280 Mhz => 2520Mhz bei 1.4Volt Vcore.

Der Platz um den Sockel reicht sogar für einen TT Sonic-Tower. Du kommst ohne Probleme an den Speicher ran bei verbautem CPU-Kühler.
Im Gegensatz zu den nForce-Windmühlen ist der Chipsatz passiv gekühlt.

Mit den BIOSen mußt Du austesten, da gab es eine ganze Menge Murks. Mal ging gar kein OC, dann wieder keine 1t-CR, dann konnte die Vcore nicht eingestellt werden.
Bin mittlerweile mit Ver 1014 zufrieden.

Bei Verwendung eines SATA-Controllers (das Board hat davon 2) ist der VIA-Controller anzuraten. Der Promise ist über den PCI-Bus angebunden, was diesen enorm belastet und der Performance nicht gerade gut tut.

mfg

cutulhu
 
Top