Zeige deinen Server/NDAS

Warum habt ihr euren Server?

  • Arbeit

    Stimmen: 27 7,8%
  • Hobby

    Stimmen: 259 74,4%
  • Wollte es einfach mal ausprobieren

    Stimmen: 34 9,8%
  • anderer Grund

    Stimmen: 28 8,0%

  • Teilnehmer
    348
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.568
#81
1. Verwendungszweck: Datengrab

2. Gehäuse und Kühlung: Synology DS2411+

3. Hardware: siehe 2

4. HDD´s: 12x 3TB im RAID 5

5.OS und Software: Synology DSM 4

6. Anzahl der Angeschlossenen Computer im Netzwerk: 2 PCs, 2 iPhones, 1 iPad

7. Besonderheiten: ---

8. Falls bekannt Stromverbrauch im IDLE und unter last mit BurnMax, Prime oder ähnlichen: ---

9. Lan-Anbindung und Router (Kabel, W-Lan Gigabit ezt. ihr wisst ja was ich meine)
-> Netgear GBit-Switch + Fritzbox 7390

10. Falls der Server ans Internet angeschlossen ist Down-/Upload angeben
-> Kabel Deutschland 50 Mbit Leitung

Es hätte auch bestimmt ein kleineres NAS gereicht, aber das macht nicht soviel Spaß :D
 

Pjack

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.044
#82
1. Verwendungszweck: Downloadserver, Backupserver, HTPC und Bastelkiste

2. Gehäuse und Kühlung: Antec Mini P180, 3x Scythe Slip Stream 500 RPM, Thermalright Extreme Ultra 120 auf CPU, Lüfter im Netzteil ersetzt, Gehäuse komplett gedämmt.
Lautstärke: praktisch unhörbar, man muss wirklich das Ohr ans Gehäuse legen, um was zu hören, das nebenstehende Aquarium ist deutlich lauter.

3. Hardware: Intel Pentium Dual-Core E6300 @ 3,5 GHz, Gigabyte EG41MF-US2H, 2x 1GB , GPU onboard, Seasonic S12II 380 Watt

4. HDD's: 250 GB von Seagate, wobei die fast leer ist.
Datengrab ist bei mir der Hauptrechner

5.OS und Software: Windows 7 Ultimate

6. Anzahl der angeschlossenen Computer im Netzwerk: 2x PC, 1x Notebook

7. Besonderheiten: Hier alles was erwähnenswert ist und oben nicht aufgeführt wurde.

8. Falls bekannt Stromverbrauch: Im Idle etwa 50 Watt, unter Volllast der CPU 75.

9. Lan-Anbindung und Router: Ganze Wohnung mit GBit verkabelt, Speedport W700V

10. Falls der Server ans Internet angeschlossen ist Down-/Upload angeben: DSL 16k Telecom
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.854
#83
1. Verwendungszweck:
-Datengrab und Schleuder (SMB/CIFS/NFS/(S)FTP/WEBDAV)
-RADIUS
-LDAP
-DHCP
-DNS
-Webserver
-VPN
-Jabber
-Emailserver
-Backupserver
-Streamingserver
-Mediaportal TV Server
-Software Repository (zur Versionsverwaltung von Selbstgeschriebenem)


2. Gehäuse und Kühlung:
Irgendein altes Desktopgehäuse das rumlag, steht nich drauf wies heist.
Keine Gehäuselüfter, der HDD Einschub hat nen Lüfter der reinpustet
und das Netzteil saugt ab, dabei haben die Lüfter nur 5V.
Auf der CPU sitzt nen AC64 mit nem Lüfter auf 7V.
Das teil ist also total leise, man kann daneben schlafen und höhrt nurn kleines säuseln.

3. Hardware:
-AMD Athlon II X2 250 (auf 800MHz fest getaktet)
-ASUS M4A785TD-V EVO
-Mushkin DDR3-1333 8GB Dualchannel
-RS880 GPU (onboard)

4. HDD´s:
-2x WD20EARX (2TB) im RAID1 (Win2008R2 Softraid) als Datengrab
-1x WD10EARS (1TB) für OS und unwichtigen Kram

5.OS und Software:
-Windows Server 2008R2 Standard (MSDNAA)
-Acronis True Image Echo Server 9.7
-MediaPortal Server
-MySQL 5.1
-Filezilla
-hMailServer
-Openfire
-Python
-Twonky
-WinSwitch
-SmarterStats

6. Anzahl der Angeschlossenen Computer im Netzwerk:
-7 PCs und 2 Androiden

7. Besonderheiten:
-fällt mir grad nix ein

8. Falls bekannt Stromverbrauch im IDLE und unter last mit BurnMax, Prime oder ähnlichen:
Volllast 50W, aber kommt nie vor und im Idle hats Messgerät Mist gemessen.

9. Lan-Anbindung und Router:
-onboard LANKarte mit GBit (80MB/s gehen rüber, da begrenzen die HDDs)
-AVM Fritzbox 7570 vDSL
-D-Link DIR-655 als WLAN AP und Switch
-TP-Link 8 Port GBit Desktop Switch

10. Inet:
-Teledoof vDSL 50
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
577
#84
Nagut, da hier wieder Bewegung in den Thread gekommen ist, will ich auch mal ein Update meines Posts machen, denn es hat sich einiges getan:

Der Server ist nun seit ca. 3 Jahren im Betrieb mit einigen Höhen und Tiefen (1x System-SSD gestorben -.-'; 1x Ausfall des damaligen Routers, an dem der Server hing; 1x Ausfall/Aufhängen der Angeschlossenen Netzwerksteckdose --> Blackout, vor Kurzem erst hat die KVM-Karte gesponnen und wollte keine Signale des EIN/AUS-Tasters mehr durchreichen...)

1. Verwendungszweck:

- Streamingserver (subsonic und ServetoMe)
- Fileserver (FTP - Serv-U und Netzwerkfreigaben)
- DVB-T Aufnahmeserver (DVB-Viewer)
- TS-Server
- WebcamServer (WebcamXP)
- Downloadserver (jdownloader)
- LDAP-Server zum Verwalten der Benutzerkonten auf dem Server selbst

2. Gehäuse und Kühlung:

- Nanoxia Deep Silence 2 schwarz, schallgedämmt (NXDS2B)
- 2 Bequiet Silentwings 120mm (vorne, unten hinter dem HDD-Käfig)
- 3 120mm vorinstallierte Nanoxia (vorne, unten vor dem HDD-Käfig + 1x hinten, oben)
- 92mm Zalman im Zalman ZM-HDR1 3-Bay Wechserahmen
- Megahalems CPU-Kühler semi-passiv (siehe Fotos)

3. Hardware:


CPU : Intel Core i3 530
MB : Asus P7H55-M LX
Ram : 8Gb A-Data DDR3
GPU : Intel HD Graphics 733 MHz (in CPU integriert)
Raid-Controller : Dawicontrol DC-324e Raid-Controller (dient aktuell nur als PCI to Sata Adapter / Sata-hub)
USB-Controller : SilverStone SST-EC04
Netzteil : 300w ATX Cougar
DVB-T-Stick : Hauppauge WinTV MOD7700 DVB-T Tuner
KVM-Over-IP : eRIC express Remote-Management-Card (Fernwartung auf Hardwarebasis)

4. HDD´s:

Insgesamt
3x Western Digital Red mit 4 TB;
3x Western Digital Red mit 3TB;
1x Western Digital Red mit 2TB;
1x Intel SSD 520 Series 120GB (für das OS )

RAID-Config:

2x WD Red 4TB RAID-0 (128kb Blockgr.) --> 8 TB

2x WD Red 3TB RAID-0 (128kb Blockgr.) --> 6 TB


5.OS und Software:

Windows 7 64bit
Subsonic 5.0
ServetoMe 3.7.4.2860
Serv-U
DVBViewer
TS-Server v14957
Jdownloader
webcamXP
Teamviewer
VirtualBox
Debian 7 Headless (VM)

LDAP-Server (Debian 7 VM)
Owncloud (Debian 7 VM)

uvm.

6. Angeschlossene Rechner im Netzwerk:

3 Desktop-PCs
2 Laptops
2 Android Smartphones (2x HTC One)
2 bis 3 Ipads (Ipad 1, 2 und 3)
2 TV-Netzwerkplayer (1x Western Digital HD Mini und 1x... k. A. habe die Beschreibung nicht hier ;) )
1 Raspberry pi mit Raspbmc als Streaming-Media-Center

7. Besonderheiten:

Der Server wird als Alrounder eingesetzt, wobei das Hauptaugenmerk in absteigender Reihenfolge lautet:

Streamingserver via http/https
Fileserver via SFTP/SSH
TV-Aufnahmeserver
Downloadserver
Owncloud-Server (noch experimentell)

Der Rest ist eher Spielerei, denn es wird kaum genutzt.

Eine Besonderheit im Consumerbereich ist sicherlich die KVM-Over-IP-Karte hier ein Link zum Thread von mir hier im Forum *click*

8. Stromverbrauch:

Stromverbrauch im IDLE (wenn alle HDDs im Spindown und 0 - 0,1% Cpu-Auslastung)
30W (gemessen mit einem Noname-Stromverbrauchsmessgerät ausm Baumarkt)
Unter Last (d.h 100% Cpu-Auslastung und mindestens 3-4 HDDs zu 60-90% aktiv)
55-70W
Gemittelt über eine Woche: 40W

9. Netzwerkanbindung:

1Gibt an - TP-link Rackmounted 16Port Gigabit-Switch
Dieser ist verbunden mit einer Fritz!Box 7490, welche an LAN1 mit dem Kabelmodem von Deutsche Telekabel (neu Primacom) verbunden ist.

10. Internet

32mbit down
2mbit up
Deutsche Telekabel (ehemals AKF/Versatel, jetzt primacom)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet: (Neuerungen)

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
22.700
#85
Um den Thread mal wieder nach oben zu holen:

Update.

1. Verwendungszweck:
- HTPC
- Datengrab
- Exchange Server
- Spielereien
- VM-Ware Testserver

2. Gehäuse und Kühlung:
- Lian Li PC-Z70
- 6*120mm Lüfter / 2*140mm Lüfter
- CPU Kühler Scythe Mugen 2

3. Hardware:
- Asus Z87 WS
- Intel Core i3 4130T
- 2*2 GB DDR3 1600 Corsair
- 1*8 GB Crucial irgendwas
- 1*LSI 8708E (aka IBM MR10i) PCIe 8x SAS Raidcontroller
- 1*LSI 9260 inkl. BBU (IBM M5015 geflasht auf LSI Originalfirmware) PCIe 8x SAS Raidcontroller
- Corsair CX 430
- Lan Intel OnBoard GBit x2

4. Festplatten
- 4*3TB Seagate Desktop @ Raid 5 (Effektiv 8,18 TB)
- 6*Samsung EcoGreen F3/F4/Seagate Desktop 2TB @ Raid 5 (Effektiv 9,08 TB)
- 2*WD Green 1TB @ Raid 0 Test/Temp
- 64GB Crucial M4 SSD

5. OS und Software
- Windows Server 2016 standard (Läuft erstaunlich gut als HTPC OS)

6. Clients im Netzwerk
- 2 Rechner und 2 Notebooks

7. Stromverbrauch
- Um die 80-90W im Idle und selten mehr als 100W unter Last

8. Internet Anbindung
- DSL 16000

 
Zuletzt bearbeitet:

d4nY

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
798
#86
dann mach ich auch mal ein update :D

1. Verwendungszweck: ESXi Host mit mehreren VMs:
- DC02 (inkl. DNS)
- Webserver (IIS 8.0)
- Mail/Datenbankserver (hMail und MySQL)
- Multimedia/Allzweckserver (TS3, Twonky, Subsonic, Backup für Clients)
- Exchange 2010 (moment noch als Testaufbau)
- unterschiedlichste Test-VMs (momentan FreeNAS und NAS4Free)


2. Gehäuse und Kühlung:
- CPU: Boxed
- Gehäuse: Bitfenix Raider mit 3x 120mm Standardlüfter


3. Hardware:
- CPU: Intel Xeon E3-1245V2
- RAM: 32 GB DDR3-1333 Mushkin (4x8 GB)
- MB: ASRock Z77 Extreme4-M
- NT: HuntkeyJumper 300W


4. HDD´s:
- 2x 500 GB WD500AAKX
- 3x 2 TB WD20EARX
- 1x 2TB WD20EARX über iSCSI

- 32 GB Intenso SSD (bald meine alte Crucial C300 128GB)
- 1 TB externe HDD


5.OS und Software:
- ESXi 5.1 auf der Intenso SSD
- 3x Windows Server 2008 R2 Enterprise
- 1x Windows Server 2012 Standard
- FreeNAS 9.1 Beta
- NAS4Free 9.1


6. Anzahl der Angeschlossenen Computer im Netzwerk:
- 1x Desktop
- 3x Laptops
- 2 bis 3 Android Smartphones


7. Besonderheiten:
Alle VMs sind in die Domäne integriert, die Clientgeräte (noch) nicht, das AD wäre aber schon dafür konfiguriert


8. Stromverbrauch:
- Idle: 60W
- Last: k.A.


9. Netzwerk:
- Realtek RTL8111E Gigabit LAN
- TP-Link 8 Port Gigabit Switch
- Speedport W723V Router


10. Internet:
- VDSL50 mit 50 MBit/s Downstream und 10 MBit/s Upstream

dazu noch ein weiterer Server (DC01), der neben DNS auch noch DHCP und Hyper-V bereitstellt
 
Zuletzt bearbeitet:

vnvnation

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
330
#87
Und Push :D

1. Verwendungszweck: Windows Server 2012 Host mit mehreren VMs:
- AD DS
- Webserver mit eigener Homepage und Owncloud (IIS 8.0)
- Datenbankserver (MySQL)
- Fileserver
- Sophos UTM9 (Firewall / Routing / VPN / Webfilter etc. )
- Multimediaserver (Plex)
- Exchange 2013 (Konfiguration noch nicht vollständig)


2. Gehäuse und Kühlung:
- CPU: Arctic Cooling Freezer 13
- Gehäuse: Bitfenix Sharkoon Rebel9 Economy schwarz + 2x Enermax T.B.Silence 120 @ 7V


3. Hardware:
- CPU: Intel Xeon E3-1230V2
- RAM: 16 GB DDR3-1333 ECC Kingston (2x8 GB)
- MB: ASUS P8B-X
- NT: LC-Power Pro-Line LC7300


4. HDD´s:
- 3x Seagate Constellation ES.2 2000GB @ RAID5
- IBM M5014 RAID Controller geflasht zu LSI 9260-8i

- Toshiba Stor.E Basics 1000GB USB 3.0
- DeLOCK 89241 USB 3.0 Controller


5.OS und Software:
- 5x Windows Server 2012 Datacenter
- 1x Linux

6. Anzahl der Angeschlossenen Computer im Netzwerk:
- 3x Desktop
- 1x Laptop
- 2x Android Smartphone + 1x iPhone 4S


7. Besonderheiten:
- Übersicht: http://geizhals.de/eu/?cat=WL-291933

8. Stromverbrauch:
- Idle: 75W
- Last: k.A.


9. Netzwerk:
- Intel PRO/1000 PT Server Adapter, 4x 1000Base-T
- 2x Gb LAN (Intel 82574L)
- 2x TP-Link TL-WDR3600 @ OpenWRT
- EasyBox 802 (Modembetrieb)


10. Internet:
- ADSL2+ 16000 mit 14Mbit Downstream und 1Mbit Upstream :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfpaxx

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
47
#88
Hallo zusammen,

nachdem mir ein lautstärke- & stromtechnisches Schnäppchen mit 12 TB Netto-Kapazität gelungen ist, wollte ich meinen neuen Nachwuchs auch mal posten:

1. Verwendungszweck:
File-Server, DLNA-Server, "Immer-ein-laufendes-Windows-für-unterwegs"-Server (VNC)

2. Gehäuse und Kühlung:
Lian Li PC-Q35A silber, keine CPU-/Gehäuselüfter, nur Netzteillüfter

3. Hardware:
CPU: Intel Core i3-4330T, 2x 3.00GHz
Kühler: Thermaltake BigTyp Revo
MB: ASUS H87I-Plus (C2)
RAM: Mushkin Enhanced Essentials DIMM Kit 8GB, DDR3L-1600
GPU: Intel HD4000 (onboard)
RAID: Intel Rapid Storage Technology (onboard)
Netzteil: be quiet! Pure Power L8 300W ATX 2.4 (BN220)

4. HDD/SSD:
1x Samsung SSD 840 EVO 250GB (System)
3x Western Digital WD Green 4TB WD40EZRX (RAID-0, Striping), Montage über Akasa AK-HD-03BK

5. OS/Software:
Windows 7 Pro x64, WildMediaServer

7. Sonstiges:
Windows Leistungsindex:
CPU: 7,2
RAM: 7,5
GPU: 5,7
GPU (Spiele): 6,5
HDD: 7,9

8. Stromverbrauch:
Idle: 17,09 Watt
Betrieb Mittel: 23,41 Watt
Max gemessen: 44 Watt
PowerOff: 0,50 Watt
(gemessen mit der Auswertung einer AVM Fritz!DECT 200)


Ich hätte nie gedacht mit dem Server jemals auf 17 Watt im Leerlauf zu kommen. Aber durch das Stepping des eh schon sparsamen Core i3, das Herunterfahren der Festplatten und der konsequenten Vermeidung von Lüftern, LEDs, etc. hab ich final diesen Wert erreicht.
Die Wärmeentwicklung ist kein Problem, das wärmste im System ist die CPU mit maximal 32 Grad unter Volllast. Der Lüfter des Big Revo wurde entfernt. Aufgrund des Gehäuses sind zwischen dem Big Revo und dem Netzteil-Lüfter nur 1-2mm, weswegen der Netzteil-Lüfter hier ideal auch als CPU-Lüfter funktioniert.
Wenn die Festplatten nicht gerade aktiv sind, ist der Rechner bereits in 25cm Entfernung akustisch gar nicht mehr wahrnehmbar.

Meine Datensicherung fahre ich über ein externes Fantec QB-35US3R, derzeit mit ebenfalls 3x 4TB WD40EZRX im RAID-0 bestückt ist. Das System wird nach Bedarf angeschaltet und synchronisiert mit dem aktuellen Bestand im Server.

Für Interessierte: Die komplette Einkaufsliste inkl. Datensicherungs-System: http://geizhals.de/eu/?cat=WL-380684
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
699
#89
mein Homeserver:

1. Verwendungszweck:
Fileserver, DLNA-Server, Trans- und Encodierung

2. Gehäuse und Külhung:
Aktuell ein Silent Storm, wird aber gegen ein AeroCool QS-202 getauscht
Gekühlt wird das System von einen 120er vorne, einem 120er an der seite, hinten einen 120er raus, einen 80er im Festplattenrahmen und einem AeroCool Xfire auf der CPU

3. Hardware
CPU: AMD A4-4000
Kühler: Aerocool Xfire
Mainboard: Gigabyte FM2A88xM-HD3
Ram: 2*4 GB Crucial Ballistix Sport
GPU: APU
Netzteil: Xilence, wird getauscht gegen ein BeQuiet PurePower L8 300W

4. HDD
1* 80 GB HDD 2,5" für OS
1* 3TB und
1* 2TB für Daten
wird aber sukzessive erweitert (8 S-ATA Ports onboard rockt)

5. OS/Software
Win 8.1 Pro 64, Plex

6. Stromverbrauch:
Off: 3W
Idle (alle HDDs an): 50W
Idle (Spindown): 42W
Volllast: 70W

ist schon was hoch....liegt wohl am NT, werde wie gesagt es bald tauschen.

Datenbackup wird über ein IcyDock BlackVortex externes e-SATA Gehäuse gefahren und intern wird ein Paritäts Pool mit Windows Speicherplätzen realisiert, wenn ich mehr HDDs verbaue.
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.283
#90
1. Verwendungszweck: Datengrab, HTPC und 2 PC

2. Gehäuse und Kühlung: Lian Li PC-Q08B, passive CPU-Kühler, passives Netzteil, alle Festplatten in Bitumenboxen, gedrosselter 120mm Lüfter

3. Hardware: ASUS E35M1-I Deluxe von 1,60 auf 1,70 GHz übertaktet
4GB DDR3
Seasonic X-Series Fanless X-400FL

4. HDD´s: 1x 120GB SSD
1x 1000GB
2x 2000GB
1x 3000GB

5. OS und Software: Windows 7

6. Anzahl der Angeschlossenen Computer im Netzwerk: 1 PC

7. Besonderheiten: Dient auch als HTPC, direkt mit dem 2 PC verbunden.

8. Stromverbrauch im IDLE: 48W
unter Last: 68W
https://www.computerbase.de/forum/threads/das-fast-lautlose-datengrab.864131/page-7#post-10322895

9. Lan-Anbindung: Gigabit direkt mit 2 PC
Internet per WLAN bei Bedarf

10. Falls der Server ans Internet angeschlossen ist Down-/Upload angeben
6K 1 und 1
 

jan4321

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.925
#91
Der Thread ist ein wenig eingeschlafen, aber ich habe in letzter Zeit ganz gut aufgerüstet :D:

IMG_20170403_030808.jpg

1. Verwendungszweck:

Server:
Bastel und Spielwiese, aktuell:
Terminal Server 2016
LDAP Server
DLNA Server
VPN Server

NAS:
Filme Musilk, VM Backup, Daten


2. Gehäuse und Kühlung:

Inter-Tech Case IPC 4HU-4424 Storage Case
https://www.inter-tech.de/products/ipc/storage-cases/4u-4424
Sehr zu Empfehlen! Eine Video Review von mir:
https://www.youtube.com/watch?v=M9dr_9_Odhc

3. Hardware:
Server:
AMD Phenom II X4 920 @ 2,8ghz,
16 GB DDR3 RAM (4*4GB)
Gigabyte mainbord
Adaptec RAID 72405 24 Port SAS Controller (an 6*4 SAS Backplane) inklusive BBU Modul
750W Corsair HX750i Modular Netzteil

NAS:
Synology NAS DS1815+

4. HDD´s:
Server:
9 x 3 TB Seagate Baracuda im RAID5 mit ZFS
(Consumer platten a 60€, bisher nur 2 Ausgefallen in den 4 Jahren, wo ich das 3TB RAID habe, da lohnt es für mich nicht 24/7 Platten zu kaufen)
1x 120 GB Kingston SSD (VM platte)

2x 2,5" 500GB HDDs ZFS RAID1 (Aus einem Alten Notebook, funktionieren tadellos im RAID)

NAS:
4x 8TB Seagate NAS Platten (ST8000VN0002) 24/7 Zertifiziert

5.OS und Software:
Proxmox VE 4.4 und DSM 6.1

6. Anzahl der Angeschlossenen Computer im Netzwerk.
Je nach dem 4-5 PCs und 8 Handys + 2 Tabletts. Außerdem noch 4 TVs, 1 Internet Radio und ein Amazon fire TV mit Kodi

7. Besonderheiten: Hier alles was erwähnenswert ist und oben nicht aufgeführt wurde.

8. Falls bekannt Stromverbrauch im IDLE und unter last mit BurnMax, Prime oder ähnlichen
Das ganze Rack 1,1 - 1,3 Amper also ca. 300 Watt

9. Lan-Anbindung und Router:
Intel 1000e Pro 4x 1Gbit <- 4x 1Gbit Link Aggregation -> Zyxel GS1900-24 (Keller) <- 3x 1Gbit per Link Aggregation -> Zyxel GS1900-24 (Dachgeschoss) <- 1Gbit -> Fritz!Box 7490

10. Falls der Server ans Internet angeschlossen ist Down-/Upload angeben
↓ 47,8 Mbit/s↑ 10,0 Mbit/s

IMG_20170403_030808.jpg IMG_20170319_204150.jpg IMG_20170319_204203.jpg

TO DO für die nächsten Monate:
1. Neues Mainbord, CPU und ECC RAM, Mainbord wahrscheinlich von Supermico mit IPMI
2. APC Showdown Service auf den Servern installieren um bei Stromausfall alles runterzufahren
3. Internet über Kabel beantragen und umstellen (VDSL 100 werde ich die nächsten Jahre nicht bekommen und Unitymedia bietet mit 400/10, also das 8 Fache an Downloade)
4. Routing und Firewall optimieren (So wie es jetzt aussieht, wird es entweder ein Ubiquiti EdgeMax - EdgeRouter Pro, eine Zyxel USG, oder eine Sophros UTM, eventuell baue ich aber auch eine Pizzabox PFsense Firewall)
 
Zuletzt bearbeitet:

extensier

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
429
#92
Hallo, dann will ich auch mal:

Hier mein Windows Server:

1. Verwendungszweck: File-Server, Spielwiese, Hypervisor

2. Gehäuse und Kühlung:

BitFenix Shinobi - Lüfter 120mm: 2x Front, 1x Hinten, 2x Oben (aber im Winter fast alle abgeklemmt, da er im kühlen Kellerraum steht)

3. Hardware:

Intel Xeon X3450 4C8T @2,66GHz
Supermicro X8SIL-F (bin nicht 100% sicher da)
32GB (4x8GB) Hynix DDR3 ECC RAM @1066MHz

4. HDD´s:

1x WD Red 1TB - Partitioniert in 100GB Windows C: und 831GB Datenpartition (VMs, pers. Temp-Ordner mit Daten zu sortieren)
1x WD Purple 3TB - Datenablage, VM-Storage und Backup Ziel für PCs&Laptops)
1x Toshiba 3TB - Windows Software RAID 1 mit der WD Purple, da 3TB zZt ausreichen
1x Samsung Spinpoint 1TB - reservierte Windows Server Sicherungsfestplatte
1x Seagate Barracuda 1TB - VM-Storage (VMs verteilt aufgrund von Performance, nicht von Speicherproblemen)


5.OS und Software: Windows Server 2012R2 Datacenter (Berufsschule sei dank :D) mit Hyper-V Rolle installiert

6. Anzahl der Angeschlossenen Computer im Netzwerk: 2 Desktop PCs, 4-5 Laptops

7. Besonderheiten:

Supermicro Board bietet mit IPMI eine KVM via IP Funktion und Remote-Einschalten.
Sehr praktisch, da der Server (eigentlich) nicht 24/7 läuft.

8. Stromverbrauch: etwa 1kWh für 24 Stunden Betrieb

9. Lan-Anbindung und Router: Internet via Fritzbox 6360 Cable (siehe 10.) Anbindung natürlich via Gigabit-Switche und mind. CAT6 Kabel. Zusätzlich noch die Fritzbox 7412 (siehe 10.) mit WLAN Bridge to LAN über 0815 WLAN-Repeater.

10. Down-/Upload: (noch) Unitymedia Kabel 50Mbit down & mickrige 2,5Mbit up | Backup-Leitung 1&1 DSL 16 Mbit down & 0,7Mbit up


Zusätzlich hab ich noch ein Synology, hier die abweichenden Punkte nochmal für die Diskstation:

1. Verwendungszweck: File-Server, Audio&Video-Streaming, Foto-Library
2. Gehäuse und Kühlung:

Synology DS214play mit einem externen 2-bay USB3.0 Gehäuse von Logilink und einer weiteren externen Seagate HDD (genauer unter 4.) Das Logilink Gehäuse hat normal einen 40mm? Lüfter, dieser ratterte allerdings relativ schnell, daher stehen da unten im Schrank jetzt zwei 120mm PC-Gehäuse Lüfter vor&hinter dem Logilink und werden via Y-Kabel und USBto3pin von der Synology gepowered.

3. Hardware: Synology DS214play lt. Herstellerwebsite:

Dual-Core-CPU, 1GB RAM, 1Gbit LAN, 2x USB3.0, 1x eSata, 1x USB2.0

4. HDDs: alle als Basic Volumes

2x WD Red 4TB intern in der Diskstation
1x WD Red 3TB extern im Logilink Gehäuse
1x Seagate Modell? 2TB extern im Logilink Gehäuse
1x Seagate externe 4TB

5.OS und Software:

Synology DSM (Diskstation Manager) Version 6.1
Audio Station
Photo Station
Video Station
Hyper Backup (hier kommt noch ein dritter, reiner Backup-Server ins Spiel, ergänze ich auch noch)
Cloud Sync

Der Rest ist gleich der ersten Vorstellung und Strom kann ich nicht wirklich was zu sagen.



Grüße Felix
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
171
#93
1. Verwendungszweck:
HTPC (Filme+Musik), File-Server, Backup-Server, Seedbox, Allrounder fürs Wohnzimmer

2. Gehäuse und Kühlung:
Ich besitze ein komplettes Audio-System der Sony ES Serie (Verstärker, DAC, CD, DAT, Tuner, Kasette) und wollte dazu im Wohnzimmer den HTPC/Server in ein passendes Gehäuse verbauen. Das perfekte Gehäuse war für mich das Gehäuse eines "Sony TA-F700ES" Verstärkers. Erstens viel platz, zweitens viele Lüftungsschlitze und drittens passt er von der größe perfekt zu meinen restlichen Sony ES Komponenten (Sony TA-F690ES, Sony ST-S530ES, Sony CDP-X339ES, Sony DTC-60ES, Sony SDP-EP90ES, Sony TC-K750ES). Leider zahlt man aber selbst für einen defekten TA-F700ES noch 200-300€. Ich konnte aber zum Glück nach ~3 Monaten doch noch einen billigen und defekten TA-F700ES auftreiben.

Gehäuse: Sony TA-F700ES
Kühler: Cryorig C1
CPU-Lüfter: Noctua NF-A15 PWM
... keine weiteren Lüfter
Idle: 30C mit 150rpm
Semi-Last: 35-40C + 150rpm
100% Last: 50C mit 260-350rpm

3. Hardware:
CPU: Intel G4600 4x 3,60GHz (2+2HT)
MB: Gigabye GA-B250N-Phoenix-Wifi (Mini-ITX)
RAM: 2x 8GB Corsair Vengeance LPX DDR4, 2400MHz, CL14
GPU: iGPU (Intel HD630)
Netzteil: PicoPSU 160W-XT + Leicke 192W

4. HDD´s:
1x 120GB SSD (Samsung 830)
1x 4TB HDD (WD Red)
... es wäre noch Platz für 3 weitere HDDs

5. OS und Software:
Archlinux + minimized GNOME installation

6. Anzahl der angeschlossenen Computer im Netzwerk:
1x Laptop
3x Smartphone
1x Xbox One

7. Besonderheiten:
Komplett lautlos dank dem großen Kühlkörper+Lüfter und der recht gut entkoppelten HDD.
Außerdem ist das komplette Gehäuse auf schallabsorption und geräuschdämmung ausgelegt (Schallbrecher im inneren, verstärktes Gehäuse, entkoppelte Schraubverbindungen,...).
Power-LED und Kopfhöreranschluss des Verstärkers sind mit dem Motherboard verbunden.
4x USB 3.1
1x HDMI
1x Klinke
1x S/PDIF Out
1x Gbit LAN
1x AC Wlan
1x SATA 6Gb/s nach außen verlegt (um jederzeit eine HDD anschließen zu können)

8. Stromverbrauch:
Idle: 10W bis 15W
100% Last: 45W

9. Lan-Anbindung und Router:
Netgear R7000, 1 Gbit/s LAN, AC Wlan

10. Falls der Server ans Internet angeschlossen ist Down-/Upload angeben
50mbit/s down
5mbit/s up
















Am Ende blieb mir noch ein Kühlkörper aus dem inneren des Verstärkers über. Ein ziemlich großes Teil welches ich eigtl. auf die Rückseite montieren wollte. Ich denke aber dass die Öffnungen der ehemaligen Anschlüsse (Cinch+Lautsprecher) mehr zur Kühlung beitragen als wenn ich diese mit dem Kühlkörper verschließen würde:

 
Zuletzt bearbeitet:

joshlukas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
43
#94
1. Verwendungszweck:
- File-Server (SMB/Cifs/NFS over ZFS)
- Web-Server
- E-mail-Server
- Cloud-Server
- Gaming-PC
- DMS
- Streamingserver
- DNS
- Diverse andere Services im LAN

2. Gehäuse und Kühlung:
- 19" Netzwerkschrank 15HE Serverschrank
- Inter Tech 88887206 19" Gehäuse (5 x 120mm Gehäuselüfter)
- Arctic Freezer 33 TR

3. Hardware:
CPU: AMD Ryzen Threadripper 1900X
MB: Asrock Taichi X399 TR
Ram: 2 x 16 GB DDR4-2400 ECC-Unbuffered (Kingston KVR24E17D8/16MA)
GPU 1: GeForce GT 710
GPU 2: GeForce GTX 1080
Peripherie + Monitor
2 x Logitech Gamepad F710

4. HDD´s:
Gesamt Kapazität: 9,75 TB
256 GB Samsung 940 Evo
512 GB Samsung 950 Evo
3 x 3 TB Samsung EcoGreen (RAIDZ1)

5. OS und Software:
Proxmox PVE-5.1 - Kernel 4.15 (Host)
Windows 10 Prof. x86-64 (Guest mit GPU Passthrough)
Debian 9 x86-64
Ubuntu 17.10 x86-64
Nextcloud
Mailcow
Ampache
Mayan DMS
Squeezeboxserver
Zabbix
MotioneyeOS
NginX Reverseproxy
Steam

6. Anzahl der Angeschlossenen Computer im Netzwerk:
- 3 PCs, davon 2 Laptops und eine Workstation
- 6 x Raspberry Pi, davon 5 als Kamera verwendet, 1 Pi Homeassistant

7. Besonderheiten:
Java-Fix Threadripper/Epyc - GPU-Passthrough
Via Steam Link Streaming und als Spielekonsole genutzt (virtuelles Win10)

8. Stromverbrauch:
Nicht genau bekannt, da noch keine USV und/oder Messgerät vorhanden. Schätze, im Idle um 200 W.

9. LAN-Anbindung und Router:
- 1Gbit LAN
- PowerLAN
- WLAN 2,4 GHz und 5 GHz

- VDSL Modem vom Porovider
- Router: Asus RT-AC68R/U on Tomato
- 2 weitere Asus RT-AC66 on Tomato als Switch und WLAN AP
- 1 Linksys WRT-54G v2.1 on Tomato als Switch und WLAN AP

10. Down-/Upload Internet:
Uploadrate: 5 Mbit/s
Downloadrate: 25 Mbit/s

To-Do:
- Upgrade auf 64 GB DDR4-2400 ECC-Unbuffered RAM
- Zweiter PVE Node (Xeon E3-1230v3, 32 GB RAM)
- 10 Gbit Uplink zwischen PVE Nodes
- SSD Caching -> SSDs :)
- KVM Switch Display, Mouse und Tastatur
- VLANs
- PiHole vom Raspberry auf VM/LXC umziehen.
- Xibo Digital Signage
- Ceph
- pfSense
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)
Dabei seit
März 2017
Beiträge
203
#95
Verwendung: Fileserver SMB CIFS Mailserver

Hardware:
Fujitsu Celsius W510 Power, Xeon E3-1230, 8 GB RAM.

HDD‘s : 2x 3TB WD RED + 2x 2TB Seagate IronWolf + 500GB WD BLACK
10 TB Netto in benutzung ca. 2 TB

OS: Windows Server 2012 Standard Edition


Kein Raid, brauch ich nicht da alles 5fach gesichert wird. Kein ECC RAM wozu auch, der Fileserver ist nicht Geschäfts Kritisch in Benutzung. Kostenpunkt Server 100€ in der Bucht + 25€ Ersatznetzteil (da 16Pol) + 4 fach SATA non Hot-Swap 16,99€ + Server 2012 CoA Key 50€ auch in der bucht + HDD‘s fertig ist der Lack!

Verbrauch:
Geschätzt was um die 60-80Watt da eh zu 95% IDEL

(Vormaliges System: Celsius R670-2, 2x X5650, 24GB ECC REG, Fujitsu 2616 SAS RAID bei ca 250 Watt IDEL)
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
196
#96
1. File-Server

2. HP ProLiant G7 N54L

3. AMD Turio II Neo 2x2,2 Ghz | 6 GB DDR3 PC3-12800

4.

C: 250 GB (System | VB0250EAVER | 29k Stunden)
D: 3000 GB (Daten | ST3000DM001 | 43k Stunden)
E: 3000 GB (Daten | ST3000DM001 | 47k Stunden)
F: 3000 GB (Daten | ST3000DM001 | 6k Stunden)

5. Windows Server 2016 Datacenter

6. Zwei PCs

7. Nichts

8. Aktuell unbekannt

9. Fritzbox 7490 (VDSL 50.000) dLan, Gigabit Switches

10. 50 Mbit Down / 10 Mbit Up

Werde vermutlich auf ein neueres System umsteigen.
Plan ist ein G3930 mit 8 GB DDR3 und einer System-SDD und den bereits vorhandenen 9 TB HDD.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top