Beratung zur richtigen Mobilfunk-Tarifwahl

MatheAss

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
94
Ich habe mir erst kürzlich ein Samsung Galaxy A50 Smartphone und dafür testweise zunächst den Telekom LTE max Mobilfunktarif magenta Mobil Prepaid M 1,5 GB gekauft. Der Tarif läuft zum Monatsende aus. Zwecks Ermittlung meines realen Bandbreitenbedarfs wüßte ich gern, welche Bandbreite ein LTE Mobilfunk Tarif haben muß, um GPS Auto-Navigation flüssig und multimedialen Youtube Datenstream gleichzeitig zu ermöglichen?
Mir fiel zudem auf, das der Tarif nur eine Flat für das Telekom Mobilfunknetz und 100 Freiminuten für die restlichen Netze bietet, was mir duchaus optimierungsbedürftig im Sinne einer Allnet Flat erscheint.
online Spielbedarf habe ich nicht.

Für den Bandbreitentipp und eventuell eine Idee für meinen nächsten Prepaidtarif wäre ich dankbar.
MfG. MatheAss
 

ChAiN SaW

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
741
Grob geschätzt benötigst du folgendes pro zehn Minuten. (Quelle)
  • 240p: 27 MB
  • 360p: 50 MB
  • 480p: 70 MB
  • 720p (HD ready): 220 MB
  • 1080p (Full HD): 280 MB
  • 2160p (4K): 1.500 MB = 1,5 GB
Daher denke ich wirst du egal mit welchem LTE Tarif, selbst mit 25 MBit bei den Discountern, beides locker schaffen.

Wichtiger wird für dich eher das Datenvolumen sein, welches mit Youtube ohne StreamOn Option schnell aufgebraucht sein wird.
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.795
wenn du ein offline navi nutzt hält sich der verbrauch von einem navi extrem in grenzen. offline meint hier, dass die karten auf dem gerät sind und nicht wie bei google maps immer direkt vom server gezogen werden.

youtube.. joar.. wenn du nur musik hörst und du die qualität auf 360p stellst, sollte es hinkommen mit deinen 1,5Gb. 24-28h spotify verbraucht ungefähr 1gb..
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.268
Zur Bandbreitenermittlung guck ich immer in mein Netzwerkmenü und sehe doch klar was ich die letzten Monate verbraucht hab. Da muss ich gar nicht mehr schätzen.
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.336
wenn du ein offline navi nutzt hält sich der verbrauch von einem navi extrem in grenzen. offline meint hier, dass die karten auf dem gerät sind und nicht wie bei google maps immer direkt vom server gezogen werden.
Mann kann ja auch die Karte in GMaps schon vorher runterladen, hab ich so mit ganz Deutschland gemacht. Hab somit immer meine Informationen auch ohne Netz :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BFF

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.686
Ich habe Freenet Funk und bin damit sehr zufrieden.

Ich bin hauptsächlich in Berlin und Potsdam und der Empfang ist dort sehr gut - in ländlichen Gebieten sollte man eher zu Telekom oder Vodafone greifen.

naja, für ~30€ im Monat (1€ am Tag) hat man ne Allnet-Flat und unlimitertes Internet (realistisch ~600Gb)

lg
 

MatheAss

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
94
erst einmal schönen Dank für die rege Anteilnahme.
@ easy.2ci + ChAiN SaW: besonderen Dank für die sehr praktischen Hinweise!
@ He4db4nger + Tamron:
Mann kann ja auch die Karte in GMaps schon vorher runterladen, hab ich so mit ganz Deutschland gemacht. Hab somit immer meine Informationen auch ohne Netz
Man hat dann wahrscheinlich nur den Routenverlauf ohne aktuelle Meldungen zur Verkehrslage. Ich werde das jedenfalls bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren. Es bleibt ja immer die Alternative ein Autoradio mit Verkehrsfunkoption bei der Fahrt laufen zu lassen - allerdings ohne situationsgerechte Hinweise und Empfehlungen zur Verkehrslage. Für die Musik könnte dann wohl ein externer USB-Musikspeicherstick bandbreitenschonender sorgen - nicht wahr?

thematische Ergänzung aus gegebenem Anlass:
Da ich bei Unitymedia das 2play jump 150 nutze, habe ich neulich mein 100 GB Willkommensgeschenk (Vodafone Mobile WiFi R218) von Vodafone abgeholt und dazu eine Frage zur richtigen Anwendung: Ist diese WLAN-Verbindung auch unterwegs im Auto zuverlässig mit meinem Smartphone verwendbar? Das wäre nämlich gegebenenfalls für die nächsten Monate eine echt geniale Lösung - oder sehe ich das falsch?

MfG. MatheAss
 

Bänki0815

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
432
Wenn mehr Datenvolumen gebraucht wird, kann ich Vodafone Data Go M (8Gb) oder L (16Gb) empfehlen.
Dafür sollte man aber ein Dualsim Smartphone haben, denn Telefonie ist damit nicht möglich.
Die Tarife gibts öfters mal mit Cashback bei Preisbörse oder so, findet man auf Mydealz.
Dann kommt man da auf 8-12€ effektiv pro Monat.

Ich nutze den Data Go M und dazu Telekom Prepaid M mit 2Gb Volumen über die Magenta App und bin bei beiden mit dem Empfang zufrieden, wobei für mich Telekom besser abgedeckt ist mit LTE.
Dabei komme ich effektiv auf 18,50€ pro Monat.
 

MatheAss

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
94
@Bänki0815: Mein Smartphone hat sowohl dual-Sim als auch eine microSD Speichererweiterungoption für 512 GB. Während Auto-Navigation wegen akuter Verkehrslageberichte den Einsatz von stetem Datenstream rechtfertigen könnte, erscheint mir das inzwischen für Youtube Musikberieselung nicht lohnend. Ein geeignetes Autoradio mit dem Smartphone zu vernetzen (auch für den Lautsprecheranschluß) oder das Radio mittels USB-Speicher mit Musik zu versorgen scheint mir eine funktional interessante und zugleich Datenvolumen schonendere Option und somit auf längere Sicht preiswertere Wahl zu sein.
In diesem Sinne ist die Option zum kombinierten Einsatz von Datentarif und Internet/SMS Tarif zwar interessant, aber vor dem erläuterten Hintergrund für meinen Bedarf glaube ich (hoffentlich) entbehrlich.
Schönen Dank für den Rat,
MfG, MatheAss
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.380
Ich habe selber diesen Tipp hier bekommen und bin auch dorthin gewechselt. Mit monatlicher Kündigungsfrist kann man nicht viel verkehrt machen.
 
Top