Bericht Bericht: Nvidia 3D Vision

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.204
#1
3D ist der neue Trend: Ob im Kino, vor dem TV oder am PC – 3D ist auf dem Vormarsch oder soll es sein. Viel Potential für die eigenen vier Wände verspricht 3D Vision von Nvidia. Wir wollen uns die Nvidia-Technologie einmal etwas genauer anschauen und untersuchen, ob und wenn ja für wen sie ihr Geld wert ist.

Zum Artikel: Bericht: Nvidia 3D Vision
 

aLca

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.016
#2
Netter test, tolles Fazit. :) Aber ich werd noch warten, Geld sparen, und weiter beobachten wies weiter geht.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.370
#3
Das entspricht mit dem was gerade bei Toms Hardware geschrieben wurde.

Nach Ansicht von Chris Connery, Analyst bei DisplaySearch, sind 3D LCDs für den Desktop bereits gefloppt.



Sein harsches Urteil: Der Marktanteil der Technologie liege bei 0,1% und entspreche daher nicht mehr mehr als einem Rundungsfehler.

Laut Connery wurden im ersten Halbjahr 2010 elf verschiende 3D LCDs in den USA angeboten. Landesweit wurden lediglich 3500 Monitore verkauft. Das entspricht nicht ganz zwei Monitoren pro Tag pro Modell. Der Analyst gibt sich überzeugt, dass 3D Displays weitgehend ihren Reiz verloren haben. So konzentriere sich etwa Nvidia nicht mehr auf 3D für den Desktop und iZ3D hat sich zurückgezogen. Connery glaubt dass 3D auch bei Notebooks keine Zukunft hat.

“So schnell sich der Markt für 3D auf dem Desktop entwickelt hat, so schnell ist er auch wieder verschwunden,” so Connery.
 
Zuletzt bearbeitet:

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.430
#4
Der Spruch ist halt völliger Schwachsinn, weil der Markt ja erst ein halbes Jahr da ist. Und elf Modelle - auf dem Papier vielleicht. Und vor dem richtigen Start von Flop reden, das kannst auch gern bei 3D-Fernsehern. Da ist der Prozentanteil ähnlich gering. Dennoch kommt es in den Markt, es wird nur noch eine ganze Weile dauern.

Zumal wird jetzt auch AMD bald was in der Richtung anbieten, und schon geht das weitaus mehr ab. Es ist eine Pioniertechnik und ein Nischenprodukt, aber bei Eyefinity von AMD sagt doch auch keiner das es ein Flop ist. Analysten ...
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.110
#5
Also wenn ich das für mich persönlich auf den Punkt bringe:

Physix: sehr leistungsfordernd --> nur praktikabel ab GTX470, wenige Spiele, Nischendasein
3d Vision: sehr leistungsfordernd--> nur praktikabel ab GTX 470, wenig Spiele, Nischendasein
Physix + 3D Vision: Unspielbar

Na wenn das keine Verkaufsargumente sind.


Sind es denn im Prinzip die älteren Titel, bei denen 3d vision nicht so gut rüberkomt oder auch neuere Titel? Bin gespannt, wie Crysis 2 3D umsetzt
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2006
Beiträge
236
#6
also ich warte lieber noch. Ich mag diesen Brillenkram eigentlich überhaupt nicht und hoffe das da noch was ohne Brille kommt. Es gibt ja schon einige prototypen und dieses verfahren mit shutterbrillen ist ja auch nur der anfang.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
651
#7
Also wenn ich das für mich persönlich auf den Punkt bringe:

Physix: sehr leistungsfordernd --> nur praktikabel ab GTX470, wenige Spiele, Nieschendasein
3d Vision: sehr leistungsfordernd--> nur praktikabel ab GTX 470, wenig Spiele, Nieschendasein
Physix + 3D Vision: Unspielbar

Na wenn das keine Verkaufsargumente sind.


Sind es denn im Prinzip die älteren Titel, bei denen 3d vision nicht so gut rüberkomt oder auch neuere Titel? Bin gespannt, wie Crysis 2 3D umsetzt
Hast es auf den Punkt gebracht! ;)
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
159
#8
Ich finde es ganz interessant, dass es zu Zeiten der Geforce 2 mit dem Elsa 3D Relevator schon genausogut oder gar besser funktioniert hat. Showstopper waren und sind derzeit einfach die TFT Monitore...

Ich hoffe jedoch selbst wieder mal in 3D Spielen zu können. Damals hat der 3D Relevater schon verdammt viel Spaß gemacht.

lg Kinman
 

Low

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.016
#9
http://www.heise.de/preisvergleich/a548814.html

Asus 23" mit 3D Vision Kit für 340 Euro + Versand. Da ist der Preis am Fallen. Letztes Jahr kostete das Kit an Weihnachten auch nur 100 Euro, aber mittlerweile wieder 130 Euro.

Die 3D Vision stammt von Anfang 2009 und ist fast 2 Jahre auf dem Markt.

Aber was viele vergessen ist, dass die Monitore mit 120 hz Modus flüssigere Bilder liefern als alte Geräte mit 60 hz.

=> Die Zukunft sind 120hz Panels, aber nicht TN.
=> Filme in 3D kann man an zwei Händen abzählen - am Ende reicht aber ein Finger für den einen Lieblingsfilm.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.006
#10
Es sollte vielleicht noch erwähnt werden das es auch 3D Vision discover gibt - dort wird mit einer Rot/Blau Brille gearbeitet und man braucht keinerlei spezielle Hardware dafür. Ich hab das ganze mal probiert - mit einer GTX 460 konnte ich GtaIV problemlos in 1920x1200 spielen -BfBC2 war jedoch völlig überfordert und brach auf ca. 10fps ein. Der 3D Effekt war teilweise besser als bei 3D filmen im Kino.

Trotzdem ists ein lustiges Feature und funktioniert besser als man glauben möchte. Ich kann es jedem nur Empfehlen das mal zu probieren - im Treiber 260.63 ist 3D übrigens direkt integriert, man braucht kein zweites Programm dazu.

Ach ja - eine Pauschale Angabe zum 3D Effekt zu machen ist schwer - die Einstellung hängt stark von Bildschirmdiagonale und Betrachtungsabstand ab.

mfg
 

Jaki135

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
485
#12
Also der Test war mal sehr interessant und aufschlussreich :)
Das die Frameraten so stark einbrechen würden war zu erwarten und deshalb bleibt es vorerst einfach nur ein Nischenprodukt. Womöglich das es mit der nächsten oder übernächsten Grafikkartengeneration von NV besser läuft aber zur Zeit naja ...
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.252
#13
Es sollte vielleicht noch erwähnt werden das es auch 3D Vision discover gibt - dort wird mit einer Rot/Blau Brille gearbeitet und man braucht keinerlei spezielle Hardware dafür. Ich hab das ganze mal probiert - mit einer GTX 460 konnte ich GtaIV problemlos in 1920x1200 spielen -BfBC2 war jedoch völlig überfordert und brach auf ca. 10fps ein. Der 3D Effekt war teilweise besser als bei 3D filmen im Kino.
Ja, aber wer will denn länger als 5 min. mit Rot/Blau spielen oder gar Filme gucken ?
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
#14
Sehr schöner Bericht, da ich in nächster Zeit auf 3D umsteigen bzw. erweitern wollte.

Das die Frameraten so stark einbrechen habe ich nicht erwartet, hoffentlich lang die GTX 295 dann noch um ein schönes 3D-Erlebniss zu haben.
 

Alexthebest

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
338
#15
Also es tut mir leid aber ich muss mich einfach über die Einleitung des Artikels ein wenig auslassen. Zuerst mal die Einleitung:

Der Trend zur dreidimensionalen Unterhaltungswelt hat in den letzten Monaten immens an Fahrt aufgenommen. Das Thema „3D“ ist zwar wahrhaftig kein Neuling mehr, aber mittlerweile ist die Technik auf einem abermals höher entwickelten Stand angekommen, der von interessierten Kunden langsam aber sich angenommen zu werden. Anders ist die neue Flut an 3D-Filmen im Kino oder der stark steigende Verkauf von 3D-Fernseher nicht zu erklären.

Also: Der Grund für die steigenden Verkaufszahlen der 3D-Fernseher ist mit Sicherheit nicht der, das die Technik auf einem höheren Stand angekommen ist. Somit ist die Begründung für den stark steigenden Verkauf schlichtweg Schwachsinn. Der Grund liegt in einer ganz anderen Ecke. Undzwar wird die Vermarktung ganz allein durch die Fernsehhersteller selbst kontrolliert. So ist es möglich über Jahrzehnte nur mimimal-schwankende Umsatzzahlen zu erreichen (vorrausgesetzt man nimmt alle Fernsehhersteller zusammen). Wie es möglich ist? Ganz einfach. Bis jetzt reichte die normale LCD Technologie aus. Doch die Umsätze sanken nach und nach bis fast jeder Haushalt so einen Flachbildfernseher besaß. Nun ist es aber so, das die LCD's natürlich billiger werden um die Attraktivität der Fernseher weiterhin aufrecht zu erhalten. Doch nun ist der Preis an einem Punkt angekommen, in der die Firmen ihre Gewinnmarche nicht halten können und schlichtweg zu wenig an dem Fernseh verdient wird. Physikalisch lassen sich auch keine größeren LCD's als 60 Zoll effektiv produzieren. So mussten sich die Firmen etwas neues ausdenken. 3D. Jeder redet davon, also war die Entscheidung sofort geklärt. Die steigende Verkaufszahlen lassen sich ganz allein auf die Art der Werbung zurückführen. Die Technik, welche bei den neuen 3DLCD's angewendet wird, gab es schon vor 10 Jahren! Shutter-Brillen sind eigendlich schon ein alter Hut. Trotzdem bringen die Firmen dank guter Vermarktung die Fernseher an den Mann, obwohl nicht wirklich mehr Technik hinter den Fernsehern steckt aber er für das dreifache des Preises verkauft wird. Und ich ahne auch schon, was als nächstes kommt. 3D ohne Shutter-Brille. Die Funktion ist einfach, und die Umsetzung wäre schön lange realisierbar. Aber die Firmen warten lieber auf den richtigen Augenblick, also wenn jeder einen Fernseher mit Shutter-Technik hat. Dann ist es Zeit den 3D Fernseher ohne Shutter herrauszubringen. Infos darüber: http://www.netzwelt.de/news/79779-3d-effekt-ohne-brille-serienreife-monitore-tridelity.html

MfG Alexthebest
 

sse3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
714
#17
Ich weis nicht warum Batman AA nur 35fps mit der GTX275 hat... ich habe >60 im 3D Modus und selber Einstelllung. Ist dies etwa mit PhysX über die slebe GPU? Denn dies läuft bei mir über die GT240....
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
#18
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.011
#19
Das wird sich wohl erst mit Autosteroskopischen 3D Displays Ändern

Solang man auf Brillen angewiesen ist, ist es doch total Sinnlos...

Im Kino mag sowas Cool Sein, aber zuhause...

Nachdem die Hersteller auf Autosteroskopie setzen bzw. diese sich Durchgesetzt haben, schauen wir nochmal ;)


AUTOSTEROSKOPISCHE 3D OLED Fernseher
;) Klingt doch schon VIEL besser oder? ;)
 

JanOrz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
17
#20
Also ich kann die Kritik nur teilweise nachvollziehen :)

Persönlichen Erfahrungen:

Nachteile:
  • recht hohe Anschaffungskosten (Brille kostet über 100 Euro, Display teurer als Durchschnitt)
  • kann bei manchen Leuten zu Kopfschmerzen führen, bei mir selbst nicht
  • mit steigender Müdigkeit wird es aber entsprechend anstrengender
  • hohe Hardwareanforderungen, die mir aber vom Gefühl her nicht wie 50% vorkommen, da man während eines Spiels über STRG+T das 3D aus und einschalten kann. Auf meinem AMD X2 5400+ mit GeForce GTS 260 laufen die Spiele mit mittleren Details mit und ohne 3D in Ordnung. Aber zwecks 3D Blu-Ray muss ich einen Quad-Core nachrüsten, da 2x1080p dann doch sichtbar ruckeln!
Vorteile:
  • 3D-Filme kommen mindestens so gut rüber wie im Kino! Bis jetzt gibt es Coraline, Monster House, Deep Blue Sea, Monsters vs Aliens, Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen und Clash of the titans in 3D (Blu-Ray).
  • besonders Baller Spiele in First-Person bzw. 3rd-Person Sicht kommen mega genial und lassen alles viel realer wirken.
  • in Zusammenarbeit mit meinem Beamer Acer 5360 ist absolut kein Ghosting wahrnehmbar (soll aber leider bei vielen 3D LCDs gelegentlich sichtbar sein)!
Spiele, bei denen ich auf 3D nicht mehr verzichten möchte:
  • Assasin's Creed 2
  • GTA 4 + Addon
  • Mafia 2
  • Max Payne 2
  • Swat 4 + Addon
wo es z.B. einfach nur nervt ist bei Age of Empires 2 und bei einigen Spielen ist es schlichtweg nicht möglich.

Fazit: alles in allem ein super Erlebnis und ich würde 3D Vision sofort wieder kaufen, da es einwandfrei funktioniert (aber als Tipp: am Anfang hatte ich komische Farbfehler, die Lösung lautet "CPU Enhanced Halt (C1E)" im Bios abschalten!!). Besonders in Verbindung mit einem Beamer (der Acer 5360 720p kostet nur 550 Euro und jedes Display ist echt mickrig dagegen :D) kommen viele Spiele und alle 3D Filme echt genial rüber!

Hoffe das hilft manch einem/r
JanOrz
 
Zuletzt bearbeitet:
Top