Berufe bei denen man Homepages, Logos etc. entwirft?

NuD^e

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
610
Hallo,

da ich jetzt in die 10. Klasse komme, muss ich mir langsam Gedanken machen welchen Beruf ich später erlernen will. Daher wollt ich ma fragen wie so Berufe heißen bei denen Homepages designed und coded, Logos entwirft, Plakate diverse Sachen gestaltet oder ähnliches.

Danke schonma vorraus ;)
 

NuD^e

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
610
Ist das nichtmehr ein Beruf bei dem man Models für Kataloge etc. schön macht?
 

P13RR3

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.147
Ja kann man damit auch machen - ist man dann zB für das Layout zuständig.

So oder so; wenn dein Beruf auch nur halbwegs in die Richtung geht, kannste dich ja später dann genau auf "Homepages designed und coded, Logos entwirft, Plakate diverse Sachen gestaltet oder ähnliches" spezialisieren. Du musst in den Dingen ja nur gut sein ;)

Kommunikationsdesign als Studiengang vlt? (davor zwei jähriges BK oder ein weiterführendes Gymnasium?
 

NuD^e

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
610
oh man...das is mir alles zu viel^^wieso heißt das ncih einfach Homepage-Macher^^

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/resultList.do?searchString='+medien*+'&resultListItemsValues=15125_15124&suchweg=begriff&doNext=forwardToResultShort
Web-Designer/in ist eine berufliche Weiterbildung, die entweder nach Regelungen der Industrie- und Handelskammern bzw. Handwerkskammern oder nach internen Vorschriften der Lehrgangsträger durchgeführt wird. Die Lehrgänge dauern in der Regel in Vollzeit 1 bis 8 Monate. Es werden auch Lehrgänge in Teilzeit angeboten.
Kann mir das ma einer "übersetzen" was meinen die mit Regelungen der Industrie und Handelskammern oder nach intern. Vorschriften der Lehrgangsträger durchgeführt wird?? ich check das grad nich. Da steht auch nirgendswo ne vorraussetzung...
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.242
Naja Webdesigner ist in dem Sinne kein Beruf, es ist ne Qualifizierung.
Du kannst eine Weiterbildungsmaßnahme bei einer Schulungsstätte Deiner Wahl machen, dann bekommst Du ein Zertifikat. Entweder privat finanziert, innerbetrieblich oder übers AA. -> anfragen

Du kannst es aber auch lassen und Dich aus jedem anderen EDV-nahem Beruf heraus oder als Mediengestalter als solcher bewerben, wenn Du Nachweise für Dein Können erbringen kannst, sprich zb. Referenzen an Webseiten, Firmen, Empfehlungen etc.

PS:
Ich habs mir selber beigebracht. Mich hat noch niemand nach nem Wisch als Webdesigner gefragt. Alle waren bisher mehr als zufrieden.
Was hinten raus kommt zählt. :)
 
L

Labtec

Gast
Homepage-Macher gibts net!

Mach ne Ausbildung als IT-'schlagmichtot' und dann die Weiterbildung - aber bitte erwarte net zu viel.
Solche Leute gibts ja wie Sand am Meer und für die wirklich guten Jobs werden dann wohl ehr Leute genommen die Medieninformatik oder ähnliches studiert haben!
 
B

Bohemund

Gast
wie heisst es so schön - wenn du eine affinität für das künstlerische hast und kreativ bist, kommt einiges infrage. z.b. mediengestalter wurde schon genannt, verschiedene mediengeschichten, kommunikationsdesign und ähnliches. die bereiche sind weit gestreut...

die homepage-macher nennen sich u.a. webdesigner, interface developer oder auch frontend developer/entwickler blabla...
 

NuD^e

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
610
danke erstma!
Vorallem an Relict!
Also werd ich wohl erstma schulische Ausbildung als GTA für Medien/Kommunikation machen und danach ne Ausbildung zum Mediengestalter für Digital/Printmedien.^^
 
Top