Bester Weg um Live TV zu streamen

GrooveXT

Commander
Registriert
Jan. 2007
Beiträge
2.331
Hallo,

ich beziehe gerade eine neue Wohnung. Im Wohnzimmer kommen zwei SAT-Anschlüsse an. Ich würde nun gerne in 3 Räumen die Möglichkeit haben TV zu sehen. Da ich sowieso alle Räume mit Netzwerk verkabel und jeder TV einen Mediaplayer hat, würde ich nun gerne das Live-TV zentral ins Neztwerk einspeisen und dann über die Mediaplayer wiedergeben. Ideal wäre die Wiedergabe über DLNA oder zumindest mittels XBMC Plugin.

Die Möglichkeiten die ich bisher überlegt habe:
- DVBLink Server
- Engima-Linux Receiver (Gigablue 800 SE PLUS?)
- SAT-over-IP

Den DVBLink-Server habe ich schon getestet, er bietet alles was ich brauche, aber die Sache läuft mir nicht stabil genug. Ab und zu hängen sich die Tuner auf oder es kommt zu Aussetzern beim Streamen (und das bei nem FX6100 mit 8 GB RAM). Bei dem Linux Receiver bin ich mir nicht so ganz sicher, ob und wie er mit DLNA oder XBMC zusammenarbeitet, alle Infos dazu sind alt oder wiedersprüchlich bzw. verlangen zu viel Hintergrundwissen um es "auf die Schnelle" ausreichend zu verstehen. Genauso verhält es sich mit SAT-over-IP.

Hat da jmd nen Tipp für mich?

Mein Ziel ist es hinterher in zwei Räumen gleichzeitig zwei unterschiedliche TV Sender problemlos und vor allem stabil zu streamen.
Idealerweise (aber nicht zwingend) auch mit HD+.

Es ist übrigens alles Gigabit verkabelt und läuft über Cisco-Hardware...das Netzwerk sollte also kein Problem darstellen.
 
Hallo,
Also ich würde wenn nur 2 Sat Anschlüsse für 3 Receiver zur Verfügung stehen trotzdem 3 Receiver verwenden. Eben bei einem Receiver eine Weiche für den 3. Receiver wo man die beiden dann abwechselnd betreiben könnte.
Mit entsprechenden Receivern wie Coolstream gibt es dann ohnehin noch die Möglichkeit von jedem Receiver einen Livestream abzugreifen. Zusätzlich noch ein Netzlaufwerk mit den Multimediadateien und den Aufnahmen.
Es wäre so dann möglich an jedem TV auch normal live zu schauen bzw. einen Stream anzuschauen ohne zusätzliche Multimediaboxen.
Da ja ein ordentliches NEtzwerk zur Verfügung steht, ´sind dann die noch die Möglichkeiten von online-Streams mit den Coolstreamboxen auch möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für deine Antwort.

Aber ich möchte es eben vermeiden zusätzlich für jeden TV noch einen Recevier kaufen zu müssen und vor allem will und kann ich nicht überall SAT Kabel hinlegen. Ein TV liegt so ungünstig das ich dort nur mit WLAN hinkomme. Deswegen soll es ja übers Netzwerk gehen. Ich gucke mir aber mal die Coolstream Receiver an.
 
Die Trinity kostet nur euro 159.- und läuft super! Habe selber sämtliche Modelle im Einsatz.
 
Und wie funktioniert das mit dem Streamen? Geht das über DLNA?

140 Euro ist preislich zwar ok, aber 3x140 Euro sind schon 420 Euro...ist mir ein bisschen teuer, deswegen suche ich ja nach einer Möglichkeit meine vorhandene Hardware weiter zu nutzen.
 
klar kann man die vorhandene Hardware nutzen, mit jedem Tablet kann man wo zugreifen für einen Stream.
Ich bin da nicht der Fachmann, jedoch die Coolis kann man übers WebIf fernsteuern und auch gleich im Explorer Streams ansehen (VLC).
Eine Satbox wird ja in jedem Fall nötig sein um Satfernsehen zu ermöglichen? Es geht ja immer nur darum, an mehreren Geräten gleichzeitig verschiedene Sender zu schauen bzw. allles sehen zu können was Empfangbar ist.
 

Ich mache es aktuell (im 1.OG kein SAT Anschluss) mit ner Gigablue Quad über XBMC. Bei XBMC gibts nen PVR Client für/von VU+. Den aktivierst du und trägst die IP deiner Gigablue o.ä. ein und schon kannst über XBMC die TV Sender sehen. Läuft mit Wlan bei ca. 50-70Mbit Verbindung sehr gut. Aber du kannst halt nur soviele Sender/Programme abgreifen wie Tuner vorhanden sind. Also mit nem Singletuner kommst du bei drei Geräten nicht weit. Sollte min. nen TwinTuner sein und eher schon Quadtuner.
HD+ an alle ist über den EnigmaReceiver ebenfalls kein Prob. Ich kann problemlos alle Sky Sender übers Netzwerk streamen.

Ich stand mal am gleichen Punkt und habe mich bewusst gegen Sat-over-Ip entschieden. Du hast die gleiche Problematik 1 Tuner je TV am "Kopfpunkt" der in IP umwandelt und brauchst wieder seperate Empfänger dafür.
Ne Gigablue Quad kostet mit 4 Tuner ca. 280€ und bischen fummeln bis die anständig eingerichtet ist. Ist keine Receiver "Auspacken und fertig". Aber wenn man sich bischen damit auseinandersetzt hat man nen feines Stück Hardware. Kannst natürlich auch andere Hersteller nehmen VU+, Xtrend usw.

Ein Problem gibts aber noch......deine "Mediaplayer" was sind das für Geräte? Denn die XBMC Netzstream Variante benötigt schon bischen Rechenpower.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch bei mir läuft das über Enigma-Receiver (Xpeed LX, als 1 Tuner für 115 und als TwinTuner für 150, WLAnStick gibt es gratis dazu) und das WebIF. Es wird alles in FullHD ohne Probleme gestreamt (GBit-Netzwerk, wobei die Xpeeds eh nur 100MBit können)

Mein Ziel ist es hinterher in zwei Räumen gleichzeitig zwei unterschiedliche TV Sender problemlos und vor allem stabil zu streamen.
Idealerweise (aber nicht zwingend) auch mit HD+

Ist damit 1x schauen und 1x aufnehmen gemeint? Dann würde aber auch ein Twintuner ausreichen. Solltest du aber 2x Schauen meinen, dann würde ich an deiner Stelle wirklich einen Quad holen. So Kannst du 2x Schaun und hast noch Reserven etwas aufnehmen zu können.
 
Vielen Dank für die Vorschläge.

@BarFly
Ich habe eine Lizenz für DVBViewer und es eine Zeit lang ebenfalls mit dem Technotrend S3600 verwendet. Die Option hört sich ganz gut an, aber kann ich übers Netzwerk umschalten? Gehen mehrere Receiver gleichzeitig? Kann ich das auch per XBMC nutzen?!

@bettsi
Genau diese Lösung schwebte mir am ehesten vor. Da ich im Bekanntenkreis schon diverse Gigablue Recevier installieren durfte, kenne ich mich damit aus. Bloß ist noch keiner auf die Idee gekommen, Live-TV direkt zu streamen. Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich auch über XBMC umschalten kann?

@Taresh
2 Streams reichen. Die letzten 4 Jahre hatte ich quasi gar kein TV, habe mir ab und zu mal für große Fußballevents nen Sky-Receiver geliehen und das wars. Deswegen sollten zwei Streams reichen, denn selbst das wird sehr selten vorkommen. Aufnehmen brauche ich eigentlich gar nicht. Aus diesen Gründen will ich halt auch so wenig wie nötig ausgeben. TV dient meines Erachtens nach immer mehr zur Volksverdummung. Allerdings wenn ich dann mal was gucke, will ich nicht mit Aussetzern oder Verbindungsproblemen zu kämpfen haben. Das muss dann fluppen.
 
Ja du kannst die gesamte Senderliste die von der Gigablue zur Verfügung gestellt wird durchschalten. Du kannst auch über XBMC Aufnahmetimer einstellen etc. Grundvoraussetzung ist allerdings, dass der Receiver immer an bzw. im Standby sein muss. Wenn er im Deep-Standby ist er nicht erreichbar. Ich kann dir nurnicht sagen, wie das Streamen mit ne SE Plus läuft, da diese ja ne wesentlich schwächere CPU hat.
 
Zurück
Oben