Bildschirm schwarz, Lüfter drehen kurz

Westtag

Newbie
Registriert
Juli 2020
Beiträge
7
Liebe Computerbase Community,

Nachdem ich diverse Hardware getauscht habe, kommt kein Bild, aber die Lüfter haben sich gedreht. Dabei hat die Dram LED geleuchtet. Daraufhin habe ich den Arbeitsspeicher umgesteckt, um ihn auf einen Defekt zu prüfen.

Jetzt-Zustand: RAM wieder im ursprünglichen Dimm slot und sämtliche Lüfter drehen sich nur kurz nach dem Anschalten. Die LED leuchtet auch nicht mehr. Bild immer noch weg.
Vieles googeln hat mir bisher nicht geholfen. Sicherlich könnt ihr es! :)


Ausrüstung:

Netzteil: Thermaltake smart RGB 600W
Motherboard: Rog Strix Z390-e Gaming
Gehäuse: Thermaltake MS-I Snow Edition
RAM: Crucial Ballistix BL2K8G32C16U4B 2x8GB, 3600 MHz, DDR4
CPU-Lüfter: Noctua NH-U12S
Prozessor: Intel i7 9700KF
 
Was wurde denn alles getauscht? Schon die einzelnen RAM Riegel auf allen Bänken durchprobiert? BIOS Reset gemacht?
 
Westtag schrieb:
Nachdem ich diverse Hardware getauscht habe, kommt kein Bild,
Warum überhaupt getauscht? Vorher Probleme oder war vorher alles OK und du hast aufgerüstet?
Was hast du getauscht? Die fett geschriebenen Komponenten? Und wie ist die Ursprungssituation?

Als Anmerkung, es muss auf dem Board mindestens BIOS 0702 sein, sonst wird die CPU nicht erkannt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: abcddcba
Motherboard ist neu, RAM auch da auf DDR4 umgestellt wurde. Kühler und i7 Prozessor sind neu.
Riegel sollen Solo auf Dimm B2, Multi auf A2 und B2---> alles versucht und keine Veränderung. Abstandshalter kurzschluss sollte es auch nicht sein.

Danke für die schnelle Reaktion!
Ergänzung ()

Smily schrieb:
Vorher Probleme oder war vorher alles OK und du hast aufgerüstet?
Und wie ist die Ursprungssituation?

Habe aufgerüstet und es lief alles einwandfrei! Vorher war ein i5-3450 auf einem ASRock B75M-GL Mainboard verbaut mit entsprechendem Intel E97387 CPU-Lüfter.
 
Zuletzt bearbeitet:
CPU nochmal neu in den Sockel setzen, möglicherweise ist auch der Anpressdruck des Kühlers zu hoch.

edit: sowas in der Richtung hatte ich auch mal
 
Zuletzt bearbeitet:
nebenbei bemerkt:
netzteil ist atx 2.3 spezifiziert, und das ist eine spezi aus 2008. zudem ist es ned grad das, was man unter gut versteht.
was bedeutet:
es ist technisch ungeeignet. es ist nicht für die harten lastwechsel heutiger hardware gebaut.

mag eine rolle spielen oder ned, ist aber wahrscheinlich.
als konfiguration jedenfalls murks, nix für ungut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: xXcanwriterXx
Smily schrieb:
Als Anmerkung, es muss auf dem Board mindestens BIOS 0702 sein, sonst wird die CPU nicht erkannt.
Diesen Hinweis bitte berücksichtigen. Halt schwierig zu testen falls keine andere kompatible CPU oder ein Aufkleber auf dem Board vorhanden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thompson004 und whats4
Westtag schrieb:
Habe aufgerüstet und es lief alles einwandfrei! Vorher war ein i5-3450 auf einem ASRock B75M-GL Mainboard verbaut mit entsprechendem Intel E97387 CPU-Lüfter.

Kein Wunder das es vorher lief. Das war ja quasi ein ganz anderes System, komplett andere
Plattform.

Also, so wie zu lesen hat das neue Komplett Set (Mainboard, CPU, Speicher) noch niemals richtig
funktioniert so dass ein Bild erscheint.

Der 3600er Speicher ist nicht kompatibel.

Besser wäre 2666er wegen Spezifikation, alles darüber ist ein kann aber keine Garantie
das es funktionieren muss, weil Overclocking.

Da ist 2933 womöglich das stabile Maximum.

Von daher würde ich anderen, zertifizierten Speicher (QVL des Mainboards) besorgen.
Gerne empfehle ich Patriot Viper oder Kingston HyperX.

Edit:
Welche Grafikkarte wird denn benutzt? Bekommt diese extra Strom? Stecker drin?
Irgendwie fehlt die Info..

Hinweis:
Die genannte CPU ist eine KF Version, die hat also keine integrierte Grafik.
Die Monitoranschlüsse am Mainboard sind somit funktionslos.


Viel Spaß beim basteln..
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachdem du ja bis auf ein paar Kabel so gut wie fast alles getauscht hast, würde ich halt auch empfehlen das WIN10 mit einer aktuellen Version neu auf zu setzen (am besten clean). So ein getaner Übergang kann funktionieren - oder auch nicht; jedenfalls ist es so nicht gerade die feine englische Art.
 
Ost-Ösi schrieb:
Nachdem du ja bis auf ein paar Kabel so gut wie fast alles getauscht hast, würde ich halt auch empfehlen das WIN10 mit einer aktuellen Version neu auf zu setzen

Darum geht es hier überhaupt nicht.

Das neue Mainboard mit neuer CPU und neuem Speicher geht garnicht erst an, von Anfang nicht.
 
Ich wurde erlöst! Alle relevanten Möglichkeiten von euch, habe ich berücksichtigt. Da ich mehrere Schritte auf einmal angewendet habe, kann ich nicht genau nachvollziehen was der Schlüsselmoment war.

Folgendes versucht:
1. Erneut den CPU-Lüfter gelockert
2. Laufwerk und 2te+3te Festplatte abgesteckt
(3. Deko LED-Leuchte ausgebaut)

Den KF-Hinweis und das veraltete Netzteil werde ich mir merken. Da ich den PC für Audioproduktion benötige muss ich den 3600er versuchen. Grafikkarte sollte hier irrelevant gewesen sein (GeForce Gtx 1050ti).

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten zu später Stunde!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: abcddcba
whats4 schrieb:
nebenbei bemerkt:
netzteil ist atx 2.3 spezifiziert, und das ist eine spezi aus 2008. zudem ist es ned grad das, was man unter gut versteht.

Und wieder eine Angelegenheit mit einer vermeintlichen Ursache, nämlich NT.
 
wurscht ob das jetzt aktuell was damit zu tun hat, die config ist fachlich halt schwach mit dem nt.
ist halt wie bei einem haus, will ich was gscheites bauen, fangt das mit einem gscheiten fundament an.
 
Wurscht? Du erklärst nix anderes als ich in einem anderen Thread zuvor:

xXcanwriterXx schrieb:
Seht doch bitte ein ,dass neue aktuelle HW auch ein aktuelles NT benötigt. Dieses Herumplustern mit alten NTs in der Hoffnung, dass die weiter verwendet werden können, weil sie sich ja irgendwie noch amortisieren sollen, ist fehl am Platz. Gerade am NT als Herzstück eines stabilen Systems sollte man nicht sparen.
Immer wieder wird gerade hier gelesen, dass Systeme eben deswegen nicht funktionieren, weil es vorrangig Probleme mit dem NT gibt.

Quelle: https://www.computerbase.de/forum/threads/netzteil-halbdefekt.1958716/#post-24399052

Herzstück oder Fundament. Das könnte wurscht sein!! :p
 
Zurück
Oben