BIOS im billig China Mini-PC unvollständig?

[KoC]Marlboro

Ensign
Registriert
Mai 2008
Beiträge
216
Moin,

ich habe mir mal den Spaß gegönnt und für 80 EUR einen Mini-PC aus China bestellt.
Bisher macht er einen recht guten Eindruck mit einer Intel Atom-CPU, 4GB RAM usw..
Win10 läuft auch recht flüssig, allerdings wollte ich den Mini-PC per Wake-on-LAN in meinen Serverschrank stellen und stoße da an meine Grenzen.
Zwar lässt sich der PC im eingeschalteten Zustand Neu starten und auch Herunterfahren per WOL, aber dann geht er nicht mehr an. Der LAN-Anschluss schaltet sich ab. In Windows ist alles korrekt eingestellt, dann wollte ich im BIOS die Option suchen, dass die Netzwerkkarte an bleibt und finde, dass das BIOS irgendwie abgespeckt ist.

Weiß jemand, ob man das flashen kann oder habe ich da eher keine Chance, das umzusetzen, wie ich es mir vorgestellt habe?
Und bevor jetzt wieder die Besserwissen kommen: JA, ich weiß, dass es ein billig China-PC ist und ich keine Wunder zu erwarte brauche. Aber ein paar BIOS-Optionen müssten doch da trotzdem vorhanden sein!??
 

Anhänge

  • IMG_0334.jpeg
    IMG_0334.jpeg
    592,5 KB · Aufrufe: 735
Leider sind die China-Dinger meinst extrem im BIOS beschnitten.

Keine Ahnung ob man das ändern kann.
 
madmax2010 schrieb:
Welcher Netzwerkchip ist verbaut?
Wo kann ich das sehen?

Hodaime schrieb:
Leider sind die China-Dinger meinst extrem im BIOS beschnitten.

Keine Ahnung ob man das ändern kann.
Bekommt man nicht das originale BIOS irgendwo her, wenn es ja beschnitten ist?
Ansonsten ist das Teil nämlich echt ganz okay!
 
Im zweifellsfall in der Anleutung oder auf dem Board. meistens in der Naehe des Ethernetports
 
Gibt's irgendwo ein BIOS zum herunterladen?`Gibt Foren mit Mitgliedern, die da Sachen drehen können.
Ich weiß allerdings nicht, wie verdongelt das alles inzwischen ist.
 
Durchforste Mal ein paar Foren, vielleicht gibt es da ja Lösungen für dein Problem.
 
Wie heißt den der PC ??
Link ??
 
[KoC]Marlboro schrieb:
Herunterfahren per WOL
Es. gibt. kein. herunterfahren. per. WOL.

Ja, es gibt andere Tools und Lösungen die dies suggerieren aber am Ende braucht es dafür in der Regel Credentials und dann ist das nix anderes als ein psexec shutdown.exe oder ähnliches.
[KoC]Marlboro schrieb:
Aber ein paar BIOS-Optionen müssten doch da trotzdem vorhanden sein
Hast du doch^^ Kannst das Bootmedium setzen und dann sorgt das BIOS für den Start. Du projizierst irgendwelche Zusatzeinstellungen aus klickibunti Gamingboards auf dein neues Spielzeug. Schau dir mal das Bios von 0815 Büro-PCs oder Laptops an, die sind ähnlich spärlich ausgestattet wenn auch nicht sooo abgespeckt.
Dafür kann das System entsprechend nur das was genannt wurde und nicht irgendwelche Zusatzfunktionen, die man ggf. gewohnt ist.

Wenig Einstellungen -> Anwender kann wenig kaputt machen -> wenig Supportaufkommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fortatus
Doch, gibt es!
Schau dir mal WOL2 an, da kannst du Aufwecken, Neu starten und Herunterfahren.
Siehe Screenshot: https://oette.files.wordpress.com/2009/05/wol2-changes.png?w=812&h=
Und dazu musst du in Windows ein paar Sachen einstellen, damit das Neu starten und Herunterfahren klappt ( das geht auch ) und zum Aufwecken muss die Netzwerkkarte eingeschaltet bleiben und das ist eben bei diesem MiniPC nicht der Fall.
Dies kann man z.B. in anderen BIOS ( keine Klickibunti ) einstellen ( http://www.stryder-it.de/remoteforsteam/Content/help/pc/wol/bios3.jpg )!
 
[KoC]Marlboro schrieb:
Schau dir mal WOL2 an, da kannst du Aufwecken, Neu starten und Herunterfahren.

Dennoch hat @snaxilian Recht wenn er sagt das Du per WOL keinen Rechner herunterfahren kannst. Das der Autor Deines Tools das Proggi WOL2 nennt aendert nix daran. ;)
Der benutzt fuer das Runterfahren/Neustarten vermutlich auch nur die Entsprechung fuer

Code:
shutdown -f -m \\DEIN-PC -t 60

von C#.

Ayway.
Hat das BIOS sowas wie deep sleep oder hibernate?
Und was sagt der Hersteller?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: snaxilian
pseudopseudonym schrieb:
Du kannst testen:
https://www.techwalla.com/articles/how-to-unlock-the-ami-hidden-bios-settings
(Ich rechne nicht mit Erfolg) und dich ansonsten mal in BIOS-Modding einlesen (hast wohl ein AMI-BIOS).
Klappt nicht.

BFF schrieb:
Dennoch hat @snaxilian Recht wenn er sagt das Du per WOL keinen Rechner herunterfahren kannst. Das der Autor Deines Tools das Proggi WOL2 nennt aendert nix daran. ;)
Der benutzt fuer das Runterfahren/Neustarten vermutlich auch nur die Entsprechung fuer

Code:
shutdown -f -m \\DEIN-PC -t 60

von C#.

Ayway.
Hat das BIOS sowas wie deep sleep oder hibernate?
Und was sagt der Hersteller?
Was da genau vor sich geht, weiß ich nicht. Auf jeden Fall kann ich so meinen ASUS Mini-PC auch wieder aufwecken, wenn er heruntergefahren ist und auch Neu starten und Herunterfahren. Dies geht aber halt nur, wenn eine Netzwerkaktivität da ist, wo die Netzwerkkarte für auch im ausgeschaltetem Zustand an sein muss. Das ist eben hier nicht der Fall und das kann ich nur im BIOS einstellen. Dazu fehlt mir aber diesem Mini-PC die Einstellmöglichkeit.

Ich kann nur die Uhrzeit und Datum einstellen und ob er von UEFI booten soll, oder vom Windows Loader.
Mehr Einstellungen hat der BIOS derzeit nicht ( sichtbar ).

Vielleicht muss ich mal eine eMail an AMI-BIOS bzw. American Megatrends schicken?
 
Eher den Hersteller des Geraetes anschreiben.
Ami stellt nur den Code. Was am Ende auf dem Chip landet ist Sache des Herstellers.
 
Das Board im Rechner muss ja nicht zwangsweise darauf reagieren wenn ein Magic Packet geschickt wird.
Wie es aussieht hat das Teil diese Funktion einfach nicht.
Ja, das BIOS ist wirklich mit Blick auf die Einstellung von Funktionen sehr rudimentär und lässt nicht viel zu.

Was Tool WOL2 habe ich selbst im Einsatz, es kann aufwecken via Magic Packet and den Rechner wenn es dort aktivierbar ist im BIOS und Rechner neu starten/runterfahren, das hat aber dann mit dem Magic Packet nichts mehr zu tun.

Was da jetzt wieder Zeit investiert wird in etwas was nicht vorhanden ist, da hättest Du Dir gleich was Vernünftiges holen können (gemeint auf die Funktion die Du nun schmerzlich vermisst).
Da würden sich TinyPCs von Lenovo anbieten, die spielen nicht nur preislich in einer ganz anderen Liga, aber die Probleme hättest du damit nicht.

Man kann dann auch verstehen, warum der gekaufte Mini-PC so - sagen wir mal - günstig war. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, immerhin reicht der MiniPC noch für einige Spielereien und als Multimedia-Server.
WOL wäre zwar gemütlicher, aber dann muss ich ihn halt einschalten gehen - herunterfahren kann ich ihn ja dann per WOL. :)
 
Nochmal. Man kann einen Rechner per WoL nicht herunter fahren. Genau das ist auch der Grund, warum das Tool nur mit Windows funktioniert. Es wird einen Shutdown Befehl zum Rechner senden. WoL ist zu aufwecken, hochfahren da. Und nur dazu. WakeOnLan.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BFF und snaxilian
Zurück
Oben