Bios Problem bei altem Notebook

Squeezer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
16
Hallo zusammen,
ich muss hier gerade auf ein altes Aldi Notebook von 2003 Windows neu aufspielen. Bisher is Windows XP Home drauf, ich wollte einfach nur Windows XP Pro draufspielen. Windows 7 oder Sever 2003 wär aber auch kein Thema, bekomm das alles über MSDNAA...
Mein Problem is:
Das DVD Laufwerk wird offenbar zwar noch erkannt, aber man kann damit keinen CDs/DVDs mehr lesen, und 2. kann ich im Bios nicht die Bootreihenfolge einstellen um von einem externen USB Stick zu starten. Hab das sicher schon 5 mal probiert weil das meiner Meinung nach einfach nich sein kann, aber es geht tasächlich nich... Habt ihr eine idee wie ich das Problem lösen könnte?

Schonmal vielen Dank für eure Hilfe ;)

Hier noch die Infos zum System, die ich im Netz finden konnte:


• Intel®Pentium® 4 Prozessor
• echte 2,6 GHz Taktfrequenz
• 512 KB Second Level Cache

Ausstattung:

15'' TFT XGA Color Display


Siemens 512 MB DDR RAM Arbeitsspeicher max. 1024 MB

NVIDIA GeForce4 488 Go 64 MB Überragende Grafik-Leistung
AGP 8x mit TV OUT
Bessere Bildqualität durch verbesserte
Kantenglättung (Anti-Aliasing)
Bedienen Sie mit Ihrem Notebook mehrere Bildschirme gleichzeitig!

2 in 1 24x Combo-Laufwerk
DOLBY DIGITAL
DVD-Player/CD-Brenner
DVDs abspielen oder CDs brennen in EINEM LAUFWERK
(24x max. CDs schreiben - 10x CD-RWs wiederbeschreiben
- 8x DVDs lesen - 24x CDs lesen)

IBM 40 GB Festplatte
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.056
Du könntest die Installationsdaten (Ordner i386) auf eine bootfähige Fat32 Partition bringen, davon dann das Book starten und aus dem Ordner i386 "winnt.exe" starten. Du solltest dazu allerdings vorher noch "smartdrv.exe" starten, sonst dauert es mit dem kopieren der Daten so lange. Den ganzen "Akt des Vorbereitens" könntest Du ja mit einem Rechner machen, wenn die Platte SATA ist, kein Problem, sonst benötigst Du entweder ein externes Gehäuse oder einen Adapter für die Platte.

Ob es an der Eingabeaufforderung im abgesicherten Modus geht (von XP Home) habe ich noch nie getestet.
 

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
Von USB Sticks zu booten war früher nicht vorgesehen, 2003 ist schon lange her.

Neues oder externes DVD Laufwerk besorgen.
 

M0rpHeU5

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
835
ebay nach einem slim line laufwerk suchen und umbauen, falls diese nur durch 1 oder 2 schrauben gesichert ist;
 

Squeezer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
16
Sorry, dass ich erst so spät antworten kann, hab grad verdammt viel zu tun...

@ werkam: also deinen Vorschlag versteh ich leider nicht so ganz, soooo viel Ahnung von Computern hab ich leider nicht, hättest du dazu vllt noch nen Link der das beschreibt?

Aber wenn die Notbooks damals gar ncith darauf ausgelegt waren von USB zu booten wär das ja schonmal ziemlich blöd... WÜrde denn ein externes DVD Laufwerk funktionieren? Wie realistisch is diese Hoffnung? Denn das könnte ich sicherlich noch beschaffen.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.056
Was verstehst Du daran nicht? Platte aus dem Notebook ausbauen, Adapter besorgen oder externes 2,5" Gehäuse nehmen. Die Platte an einem anderen Rechner anschliessen, 2 Partitionen erstellen, 1 x Fat32 Partition erstellen und bootfähig machen, ( 2 GB reichen, die kann man nachher als Auslagerung nutzen) und Ordner i386 draufkopieren von der InstallationsCD, Datei "smartdrv.exe" (entweder CD oder aus dem Netz) draufkopieren, evtl in die Startdatei einbinden, Platte wieder einbauen, booten bis zur Eingabe,
erst smartdrv.exe starten, wenn sie nicht beim booten bereits eingebunden wurde, dann
cd C:\i386\winnt.exe
Auf die 2.te Partition die noch frei ist wird dann das System installiert, die Bootpartition bekommt nur die Bootdaten von XP drauf, der Rest geht auf die neu eingerichtete Partition vom XP Installmanager.
Noch einfacher würde es gehen, wenn Du noch ein Diskettenlaufwerk drin hättest, dann musst Du die Platte nicht bootfähig machen, weil Du dann von der Diskette booten könntest und direkten Zugriff auf die Platte hättest. Musst dann nur sehen das der Ordner I386 auf einer Partition ist.
Man kann auch Setupdisketten runterladen bei M$, damit könntest Du komplett von Diskette installieren:
http://support.microsoft.com/kb/310994/de

WÜrde denn ein externes DVD Laufwerk funktionieren?
Wenn USB nicht als Bootgerät ausgewählt werden kann, wird es auch mit einem USB CD Laufwerk nicht klappen.
Eine Möglichkeit wäre noch übers Netzwerk zu installieren mittels einer Netzwerkdiskette.
http://www.nu2.nu/bootdisk/network/
Oder PXE:
http://de.wikipedia.org/wiki/Preboot_Execution_Environment
 
Zuletzt bearbeitet:

Squeezer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
16
Ok, vielen Dank, da hab ich durchaus mal was verstanden und werd am we mal probieren ob ich das hinbekomme, hoffe mal es klappt...
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
Ähhhhhmmmmm....man muss nicht immer ein neues BIOS installieren, weil es möglicherweise keines gibt. Wenn das alte noch gut geht lasst es!
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.056
Wo steht hier etwas von einem neuen Bios? Zu faul zum lesen?
Es geht darum das man im Bios kein anderes Bootgerät auswählen kann und das DVD Laufwerk nicht mehr liest.
 
Top