BIOS Update, aber wie???

U

Unregistered

Gast
Hallo zusammen.

Mein Problem ist Folgendes:
Ich habe mir von der Seite meines Mainboard Herstellers einen neue BIOS Version runtergeladen, und möchte es nun Flashen.
Auf der Seite stand das auf der Treiber CD, die beim Mainboard bei war, das Flashprogramm drauf ist. Es war aber nicht nur ein Programm, sondern 6. Diese heißen:
AWD66; AWD776; 780; AWD788; AWD797; awd801 (das letzte Programm wird wirklich klein geschrieben, keine Ahnung ob es was zu bedeuten hat)
Ich weiß nun nicht welches Programm ich benutzen soll.

Zudem stand auf der Seite das man eine Bootfähige Diskette erstellen soll um dann von ihr zu booten, ich weiß nicht ob das nötig ist, da ich gedacht das ich das in der Eingabeaufforderung beim Booten von Win tun kann.

Ich weiß nun wirklich nicht mehr wie ich mein BIOS nun flashen soll. Bitte helft mir.

Mein System:
Mainboard: Elitegroup K7VTA3
CPU: AMD TB C 1,2 GHZ
Graka: GeForce 2 MX 400
RAM: 256 MB DDR-RAM

Würde mich über Hilfe Freuen.
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
ich habs bisher immer so gemacht, dass ich von der windows cd (wenn original, dann gehts :)) gebootet hab und da dann im dos geflasht hab.

den file, den du gesaugt hast, musst du ja mit irgendeinem von deinen proggis öffnen. ist deine platte nicht ntfs formatiert, kannste die sachen auch da drauflassen z.b. c:\proggi.exe und startest es dann con dort. ist denn kein textfile dabei, wo drinsteht, wie dein flashprog heissen soll?!?
 
P

PC-Techniker

Gast
Unregistered wrote:

> neue BIOS Version runtergeladen, und möchte es nun Flashen.

Du bist Dir im Klaren, daß, falls Du etwas falsch machst oder aus anderen Gründen während des Flashens ein Fehler auftritt, Du sehr schlechte Karten hast? Einfach Rückflashen geht nicht, dazu muß der Rechner ja erstmal wissen, daß er einer ist.

Es gibt externe Flasher, also ISA-Karten, mit denen so etwas in einem anderen Rechner machbar ist (wenn das EEPROM nicht so versaut ist, daß es noch gelöscht werden muß). Die muß man aber erstmal haben. Manche Firmen bieten einen Flashservice an, bei manchen Mainboard-Herstellern kann man u.U. ein EEPROM mit aktuellem BIOS anfordern - freilich alles nicht kostenlos und in der Zwischenzeit steht der Rechner.

Sog. Hotflashen lehne ich strikt ab.

Soweit zur Vorrede. In manchen Flasharchiven ist ein readme.txt enthalten, in dem der Vorgang beschrieben wird. Dieser ist als unbedingte Vorschrift einzuhalten!

Im wesentlichen gestaltet es sich so:

1. bootfähige Disk herstellen: format a:/s

- mit /s werden die nötigen Systemdateien kopiert - und nur die, also keine Speichermanager oder so draufkopieren, damit geht das Flashen schief!

2. flash-Tool auf Disk kopieren

3. das neue BIOS-bin auf Disk kopieren

4. Hard Reset bzw. einschalten

5. im BIOS default laden und speichern

6. von der Flash Disk booten

7. flash-Tool ausführen

- die Abbarbeitung ist unterschiedlich, wenn es das Tool anbietet, ein Backup des derzeitigen BIOS auf Disk erstellen

8. den eigentlichen Flash-Vorgang nicht unterbrechen!

Sonst Schrott!

9. wirklich das Ende abwarten!

10. Disk raus, Hard Reset

11. wenn's wie gewohnt 1x kurz piept...hapüh - im BIOS default laden

12. im BIOS optimierende Einstellungen vornehmen und speichern

13. normal booten


So, nochmal die Warnung, gewissenhaft und ruhig vorgehen. Für das Obige gilt natürlich Gewährleistungsausschluß (falls ich z.B. etwas vergessen habe oder ähnliches).

Wie gesagt, der eigentliche Flashablauf kann von Flashtool zu Flashtool unterschiedlich sein (AWARD, AMI usw.). Manche Mainboardhersteller haben in ihren Flash-Archiven auch bat-Files wie z.B. Abit.

Auf jeden Fall beiliegende Anleitungen lesen!

> AWD66; AWD776; 780; AWD788; AWD797; awd801

awdflash (AWARD), im Normalfall v8.01 nehmen.

> (das letzte Programm wird wirklich klein geschrieben, keine Ahnung ob es was zu bedeuten hat)

Unter MSDOS gibt ein kein Case Sensivity, also groß/klein ist egal.

> das in der Eingabeaufforderung beim Booten von Win tun kann.

Rein theoretisch, wenn Du abgesichert und Eingabeaufforderung wählst. Sicherer gehst Du mit Disk (freilich keine alten, die unterm Schreibtisch gelegen haben).

> Mainboard: Elitegroup K7VTA3

Aber wirklich das BIOS für exakt Dein Mainboard (Revisionen beachten!) verwenden!
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
@PC-Techniker

ich frag mich, warum leute, wie du nicht dem forum joinen?! ich denke, ich spreche nicht nur für mich, wenn ich sage, dass du eine echte bereicherung für dieses board bist, oder?
 
Top