Bluescreen Bug Code USB Driver

shyundrak

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
8
Hallo, ich habe seit einigen Tagen das Problem das mein System mir immer mal wieder die Fehler Meldung "Bugcode USB Driver" zeigt.

Nachdem das gekommen ist fährt der pc eine nicht genau bestimmbare Zeit später wieder hoch, aber dann ist es nur eine Frage der Zeit bis der BSod wieder kommt..

Also nachdem dem bluescreen piept er und es kommt kein Bild also er piept einmal lang bootet dann neu piept wieder und das unendlich lang... und wie gesagt wenn ich Gaaaaaaanz lange warte, fährt er zwar wieder hoch(wenn ich Glück habe)

Nun stelle ich mir nur die Frage wieso?
Ich habe das System ganz neu aufgesetzt und nur das wichtigste installiert... Treiber usw. ( davor war der bsod aber auch schon...

Also zum System :
NVIDIA GeForce 9500 GT 512
Netzteil mit 350 Watt
Dann DDR 2 Arbeitsspeicher mit 2 GB
Gigabit Dual Board
&
AMD 2,6 GHz Dual Core.

Ich verzweifle bald :(
 

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
Beep-codes kannst du im Handbuch deines Mainboards nachschlagen. Vllt bringt das schon die erhoffte information.
 

shyundrak

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
8
Laut Handbuch liegt es an Windows... aber das kann doch irgendwie nicht sein, wenn ich nichtmal ein Bild Kriege , oder
Zumal ich es mehrfach neu aufgesetzt habe..
 

shyundrak

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
8
Erstmal danke für die schnellen Antworten, ich bin jetzt dabei BIOS zu resetten und dann werde ich mal die Null-methode(erneut) versuchen..

Als kleine zusatzinformation:
Die o.g Grafikkarte ist nicht die "Originale" sondern wurde nachträglich eingebaut..

Falls es hilft kann ich auch noch Bilder schicken, vielleicht bin ich ja nur zu dämlich alles richtig anzuschließen, was aber komisch wäre weil es immer ne zeitlang funktionierte..
 

shyundrak

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
8
Nun, Arbeitsspeicher und Graka sind es meiner Meinung nach nicht, weil ich habe mir jetzt einen "alten" Pc aus dem Keller und diese Bauteile dort reingebaut und dort funktioniert alles soweit hatte zwar bluescreen aber kann sein das, dass war weil ich evtl. die hardware rein gebaut habe, ich habe mir sagen lassen, ich solle bluescreens nach möglichkeit immer auswerten lassen dies habe ich getan nicht das irgendwas jetzt hier an dem auch noch "falsch" ist... und ich nur zu dumm bin :D

blue1.PNGblue2.PNGblue3.PNGblue4.PNG
<- also das ist jetzt von meinem Alten PC... der neue geht nach wie vor nicht

#EDIT: noch eine Zwischenfrage, wie heiß dürfen die jeweilgen System-Teile werden?

GPU: 66°C
Temp: 66°C
System: 51°C
CPU: 56°C
AUX: -20°C
HD0: 36°C
Core: 55°C

CPU0 Fan: 5444 RPM
 
Zuletzt bearbeitet:

shyundrak

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
8
Und wo kann ich diese Optimieren? Geht das mit Software? oder muss ich dafür ins BIOS?
 

shyundrak

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
8
Ok, aufjedenfall nochmal danke für eure bisherige Hilfe :).

Habe aber noch eine Frage, woher weiß ich wie hoch ich was machen muss damit es passt?
Nicht das ich es nacher zu hoch schraube und dann mehr kaputt mache als war ._.

Ich werde aufjedenfall an meinem anderen pc weiter schrauben und schauen ob ich den auch wieder in griff bekomme ich werde mir einfach mal RAM kaufen und schauen wie es mit einem ganz neuen sich verhält, bis jetzt (also seit 15:22) ist der alte pc nicht mehr heruntergefahren und verhält sich normal bis auf das der lüfter so laut ist das es einem Flugzeugstart gleicht...
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.514
Es ist ein Aufkleber auf dem RAM, auf dem steht was im Bios einzutragen ist.
Und Du machst ganz kleine Schritte. Wenn auf dem Aufkleber 1.8V steht. Dann gehst Du im Bios auf die 1.8 Volt-Zeile und drückst ein mal + auf dem 10er-Block. Damit setzt Du die Spannung im den kleinsten Wert hoch, den das Bios zulässt. Dann probierste wieder. Meistens reichen schon ein oder zwei Schritte aus, um eventuelle wacklige Module stabil zu bekommen. Mehr würde ich nicht geben.

Wenns ganz dumm kommt hast Du da alte 2.2V-Module, Dein Bios gibt denen aber nur (standard für DDR2) 1.8V. DAS würde sofort die Abstürze erklären.
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Also nachdem dem bluescreen piept er und es kommt kein Bild also er piept einmal lang bootet dann neu piept wieder und das unendlich lang... und wie gesagt wenn ich Gaaaaaaanz lange warte, fährt er zwar wieder hoch(wenn ich Glück habe)
....
Netzteil mit 350 Watt
Was für ein Netzteil ist das und hättest du ein anderes (gutes) Netzteil für einen Gegentest zur Hand?
 
Top