News BMW: Preise des iX, Bilder des i4 und die Strategie bis 2030

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.689

JaeMcBean

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
471
Der iX erinnert irgendwie an einen Mops. Die Front sieht aus, als wären sie damit gegen eine Backsteinmauer gefahren.

i4 gefällt dagegen, gerne mehr aus der Linie.
 

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
7.118
News zu irgendwelchen Fahrassistenzsystemen oder so verstehe ich ja.

Aber ein Werbetext über normale Fahrzeuge?

Wozu?

Wäre es da nicht sinnvoller über tatsächlich wichtige und PC-nahe Themen zu berichten wie der Tatsache, dass Tesla beispielsweise zugegeben hat, dass deren 10.000$ "Full self driving" Autopilot niemals über Level 2 hinaus gehen wird? ich meine, nichts gegen "Autobase", aber der Artikel ist halt schon heftigst "OT".
 

Toms

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
6.787
Das sind Preise. Unfassbar. Derweil gräbt Tesla mit dem Model 3 für knapp 40.000 Euro vor Förderung am unteren Ende den Herstellern das Wasser ab. Die vielen ID.3 Zulassungen kommen größtenteils von Eigenzulassungen von VW. Auf der Straße sehe ich aktuell (Rhein-Main-Gebiet) hauptsächlich Tesla Model 3 und Renault Zoe.
 

Ferax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
467
Okay es ist noch keine elektronische Plattform, ohne es nun noch mal verifiziert zu haben aus dem Gedächtnis, aber 77.000 für 70kwh bei maximal 150kw? Wieso sollte ich 30.000 mehr ausgeben als im Vergleich zum Ioniq 5 der zumal deutlich schneller laden kann? Ich bin mir nicht sicher ob BMW das Maß der Dinge doch nicht zu weit überspannt...
 

mcsteph

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
589
Autos für 100tsd produzieren und uns was von Umweltbewusstsein erzählen 🤦‍♂️
 

Ferax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
467
Das sind Preise. Unfassbar. Derweil gräbt Tesla mit dem Model 3 für knapp 40.000 Euro vor Förderung am unteren Ende den Herstellern das Wasser ab. Die vielen ID.3 Zulassungen kommen größtenteils von Eigenzulassungen von VW. Auf der Straße sehe ich aktuell (Rhein-Main-Gebiet) hauptsächlich Tesla Model 3 und Renault Zoe.

Ja der Tesla 3 ist auch ein verdammt starker Vertreter ... schwächelt etwas bei mancher Assistenz (siehe Carmaniac) aber ist mit den Ladesäulen Netz nach wie vor ein Argument.

Die Deutschen blamieren sich gerade ziemlich offensichtlich.
Da hilft wohl nur Sympathie bis der Rückstand aufgeholt ist aber mit 60.000+ werden sie die wenig erhalten.
 

Ewoodster

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
540
Das sind Preise. Unfassbar. Derweil gräbt Tesla mit dem Model 3 für knapp 40.000 Euro vor Förderung am unteren Ende den Herstellern das Wasser ab. Die vielen ID.3 Zulassungen kommen größtenteils von Eigenzulassungen von VW. Auf der Straße sehe ich aktuell (Rhein-Main-Gebiet) hauptsächlich Tesla Model 3 und Renault Zoe.
Der Grund für die geringe Verbeitung von ID.3 und ID.4 ist mitnichten die Nachfrage, sondern der Auslieferungsstop, bis der Software Release 2.1 (mit Over the Air Updates) fertig war. Das war letzte Woche. Bis dahin wurde auf Halde produziert, erst jetzt wird ausgeliefert.
 

Fernando Vidal

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.452
Nichts anderes als alle bisherigen Schwachsinnsmodelle a la Audi E-Tron und Co.
Riesengroß, vollgestopft mit fancy Zeug das keiner braucht und unleistbar für die Meisten. Und nein, Leasing ist auch keine Lösung, denn das ändert am Fahrzeugpreis nichts. Nur weil die Raten kleiner als die Kaufsumme sind, ist das Auto nicht günstiger.

Zitat letzter Artikel vom 11.11.20

Besser könnte ich es kaum zusammenfassen.
Sind das die ersten Anzeichen vom Anfang vom Ende des Turbokapitalismus?
 

Anhänge

  • BMW niere.jpg
    BMW niere.jpg
    53,7 KB · Aufrufe: 889

Thaxll'ssillyia

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.057
sollen Reichweite und Stromverbrauch bei „über 400 km“ respektive 22,0 bis 19,5 kWh/100 km (WLTP) liegen.
Krass wie ineffizient die Dinger sind (und die Werte sind vom "kleinen" ix40). Ein Kleinwagen (11-12 kWh/100 km) würde mit der Batterie fast doppelt so weit kommen.

Aber wir deutschen müssen ja Panzer mit völlig überzogenen E-Motoren und breiten Reifen bauen. Gepaart mit einer Windschnittigkeit einer Gartenlaube kommt natürlich sowas dabei raus.
 

Ewoodster

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
540
Okay es ist noch keine elektronische Plattform, ohne es nun noch mal verifiziert zu haben aus dem Gedächtnis, aber 77.000 für 70kwh bei maximal 150kw? Wieso sollte ich 30.000 mehr ausgeben als im Vergleich zum Ioniq 5 der zumal deutlich schneller laden kann? Ich bin mir nicht sicher ob BMW das Maß der Dinge doch nicht zu weit überspannt...
Auch optisch kann der Ioniq 5 mit dem iX mithalten. Beide sind unsäglich.
 

krucki1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
567
Der i4 sieht aus wie der neue 4er. Wieso aber muss man beim E Modell diese total undynamisch wirkende und BMW untypische Designlinie bei der Frontschürze verwenden? Das machen sie auch beim ix3. Absolut unverständlich.

Der iX hat mal so gut wie keine BMW Gene geerbt, schön ist was anderes.
Die digitale Strategie, dem Kunden mit Abodiensten am Portemonnaie kleben zu bleiben ist verständlich, fall schließlich Einnahmen durch weniger Verschleiß-/Ersatzteile weg.

Tja bei dem ganzen E-Auto Trend darf mir jetzt nur noch eine kluge Person erzählen, wie ich so ein Ding geladen bekomme, als NICHT-Hauseigentümer. Stellplatz an der Straße und schon ist das Thema gegessen. Öffentliche Ladesäulen mit Preisen von 75cent/kWh sind nicht rentabel und alltagstauglich.
 

morb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
124
Mir gefällt dieser Nilpferdlook der Front nicht besonders. Zumindest das Heck des iX finde ich gelungen. Beim i4 finde ich weder Front noch Heck überzeugend. Aber es gibt ja auch noch andere Marken und weitaus Wichtigeres auf der Welt.
 

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8.170
Wäre es da nicht sinnvoller über tatsächlich wichtige und PC-nahe Themen zu berichten wie der Tatsache, dass Tesla beispielsweise zugegeben hat, dass deren 10.000$ "Full self driving" Autopilot niemals über Level 2 hinaus gehen wird? ich meine, nichts gegen "Autobase", aber der Artikel ist halt schon heftigst "OT".
Deine verlinkte Quelle bestätigt deine Aussage in keiner Weise. Da steht nix davon, dass FSD "niemals über Level 2 hinaus gehen wird". Da wird nur berichtet, dass Tesla das aktuelle Feature-Level ggü. der DMV als Level 2 SAE einstuft - vermutlich auch als CYA Maßnahme, weil man in der aktuellen FSD-Beta von den Fahrern weitehrin verlangt, aufmerksam am Steuer zu sitzen.

Von "wird auch niemals mehr" steht da nix.
 
Top