Bootmenü umstellen nach Löschen von anderer Partition (MultiBoot -> SingleBoot)

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.930
Hello!

Ich hatte auf meinem ASUS EEEPC 1000H Netbook (ja, die singlecore Atom Krücke!) eine 1TB Samsung Spin Point M8 Festplatte eingebaut, XP Pro 32Bit SP3 (+ immer letzte Updates) installiert und damit gearbeitet (es lief gefühlt etwas langsamer wie die Standard 160GB HDD + vorinstalliertem XP Home aber naja).

Irgendwann hab ich die Partition verkleinert, um mit dem nun nicht zugewiesenen Speicher ne neue Partition zu machen, hab dann dort Win 7 Ultimate 32Bit installiert.
Nun kommt nach dem BIOS POST die Auswahl, ob ich Win 7 oder "eine ältere Betrriebssystemversion) booten möchte. Standardmäßig würde sich Win 7 booten, wenn nach x Sekunden (ich weiß, ist unter Win 7 irgendwo einstellbar) keine Eingabe erfolgt.

Nun, Win 7 auf dem Krüppel Netbook war aber so langsam, dass ich die Win 7 Partition wegradiert, und den Speicher wieder zur XP Partition hinzugefügt habe. Alles so wie es früher war eben.
Nur der Eintrag zum Booten bleibt, und den möchte ich gerne loswerden!
Wenn ich nicht aufpasse versucht er Win 7 zu booten und bleibt stehen. Nur per Knopf aus- und wieder einschalten hilft (passiert bei Systemneustart, wobei das Herunterfahren in XP mit der langsamen Hardware lange dauern kann, und ja, schnelles herunterfahren ist aktiviert!)


Ich habe natürlich zuerst google gefragt und bin auch auf zB das gestoßen:

Eintrag aus Bootmanager löschen
https://www.computerbase.de/forum/threads/eintrag-aus-bootmanager-loeschen.807348/


Nur habe ich XP und will keine andere XP Partition löschen, und Windows 7 ist nicht mehr drauf.

wenn ich das richtig verstehe, überschreibt ja Win 7 den XP Bootmanager. Der kann ja Win 7 und ältere, bereits bekannte Bestriebssysteme starten. Jetzt hab ich Win 7 gekillt, der Bootmanager ist scheinbar geblieben. Hab ich jetzt sozusagen Win XP mit dem Win 7 Bootmanager?
Gut, wie werde ich den Win 7 Eintrag im Bootmenü los und stelle es so ein, dass ungefragt Win XP gebootet wird (so als ob es nur XP geben würde und jemals gegeben hätte)?


Vielen Dank für Vorschläge, es ist zwar kein schlimmes problem, aber es nervt mich. Die komplette Kiste neu aufsetzen will ich nicht, da mittlerweile schon 700GB Daten drauf sind (per USB2.0 hin und zurückkopieren haha) und das neu aufsetzen + alle Updates + alles neu installieren auf der langsamen Atom Kiste ewig und 3 Tage dauern würde ;)


Mit freundlichen Grüßen
 

einmaluser

Ensign
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
244
Sollte da nicht ein einfaches /fixboot und /fixmbr in der Kommandozeile ausreichen?

Gemeint ist die Wiederherstellungskonsole*
 
Zuletzt bearbeitet:

Smartbomb

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.930
Bitte um nähere Erklärung!
Die Kommandozeile ist das schwarze Fenster nach Start --> Ausführen --> cmd.exe oder?
Was von den beiden ausreicht oder den Zweck erfüllt weiß ich nicht, darum frag ich ja ;)
Möchte ungern durch herumprobieren mein Gerät unbootbar machen und viel zeit für die Sache vergeuden, darum die Frage hier nach nem heißen Tipp! ;)
 

The_King

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
276
Einfacher geht es mit einer Live CD wie Paragon Partition Manager. Da kannst du das mit einer Grafischen Oberfläche und Maus erledigen.

Es ist lange her, aber in Win XP konntest du das auch in der boot.ini machen (wenn ich mich recht erinner),. Schau mal hier http://support.microsoft.com/kb/289022/de

:king:
 

Smartbomb

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.930
Also bei:
rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, Eigenschaften, Erweitert, Starten und Wiederherstellen -- > Einstellungen.
Systemstart, Bearbeiten.


Das sieht so aus:

;
;Warning: Boot.ini is used on Windows XP and earlier operating systems.
;Warning: Use BCDEDIT.exe to modify Windows Vista boot options.
;
[boot loader]
timeout=20
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /NOEXECUTE=OPTIN /FASTDETECT


Was nun?

PS: das letzte incl Fastdetect sollte in einer Zeile stehen!
 

Pr3c4rio

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.452
Die komplette Kiste neu aufsetzen will ich nicht, da mittlerweile schon 700GB Daten drauf sind (per USB2.0 hin und zurückkopieren haha) und das neu aufsetzen + alle Updates + alles neu installieren auf der langsamen Atom Kiste ewig und 3 Tage dauern würde ;)
Würde wahrscheinlich auch nichts bringen.

Das Problem ist wohl der MBR.
Solltest erstmal vorgehen wie einmaluser oben schon beschrieben hat.

Allerdings nicht die normale Desktop-CMD benutzen sondern von CD/USB-Stick dein Win XP Image booten und die dortige Kommandozeile nutzen.
Hier findest du mehr dazu: http://www.tippscout.de/master-boot-record-mbr-reparieren-und-wiederherstellen_tipp_2417.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Smartbomb

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.930
Danke zwischenzeitlich, ich werde meine XP CD und meinen USB DVD Brenner suchen gehen.
Vl mache ich es heute noch, vl erst morgen. In jedem Fall melde ich mich nochmal hier wenn es geklappt hat.
Und falls nicht, natürlich auch ;)
Ergänzung ()

Ok, jetzt wirds strange...

Hab meinen Samsung USB2.0 DVD Brenner angeschlossen (beide Stecker natürlich, so wie immer), dvd rein, Neustart, ins BIOS wegen Bootreihenfolge, siehe da, das DVD laufwerk ist noch auf Platz 1 und HDD auf Platz 2, passt, Save & Exit, dann will er aber wieder XP oder Win 7 booten...
Wieder ins BIOS, Quick Boot abgestellt, Save & Exit, und wieder bootet er nicht con Cd sondern es kommt der Auswahlbildschirm zwischen "Earlier Version of Windows" (= Win XP) und Windows 7.

Habe ersteres gewählt und er ist normal gestartet. Warum bootet er von cd nicht mehr?!

Hilfe!
Ergänzung ()

OK, geht doch. Man muss nur schnell ne Taste drücken, sonst gehts weiter zur Bootauswahl. Möglich, dass ich vorher die par Sekunden versäumt habe, da ich ja vorm PC sitze und Dinge erledige, und das Netbook neben mir am Schreibtisch steht.
Ergänzung ()

Ok, ich bekomme den blauen Screen wie in deinem Link.
Ich drücke R und es geht weiter.
Dann ist der Bildschirm schwarz, laut der "Überschrift" ganz oben bin ich in der Windows XP(TM)-Wiederherstellungskonsole.
bla bla bla, geben sie "exit" ein, um zu beenden und neu zu starten.
Dann 2 Leerzeilen
1: C:\WINDOWS

Bei welcher Windows-Installation möchten Sie sich anmelden?
Drücken Sie die Eingabetaste, um den Vorgang abzubrechen. [Cursorpunkt] ich kann aber nur einen einzigen Buchstaben eingeben, nicht das ganze Kommando fixboot oder ähnliches. Was nun?
Ok, nachdem C ud d nicht halfen, kam ich mit "1" weiter. Dann kam ein Pfad (C:\WINDOWS>), ich schreib fixmbr dazu, es kamen Warnungen, dass dann vl überhaupt nix mehr funktioniert, habe j [Enter] und er schrieb erfolgreich abgeschlossen.
Wieder der Pfad (C:\WINDOWS>), habe "exit" eingetippt [Enter] und es kam zum Neustart.
das Bootmenü kommt aber immer noch mit der Auswahl, es hat sich also GAR NICHTS geändert!

Werde das ganze nochmal mit fixboot c: versuchen. Falls das auch nicht hilft nur mit fixboot.
Falls auch nicht, schreie ich hier um Hilfe ;)
Ergänzung ()

So, jetzt fixboot und danach fixmbr gemacht.
Wie hier beschrieben:
http://www.tippscout.de/bootsektor-formatieren-und-reparieren_tipp_2831.html
Hoffe es klappt...

So, alles bestens, vielen Dank nochmal für den Link!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top