Bootmanager, Multiboot usw.

Smartbomb

Rear Admiral
Registriert
Nov. 2011
Beiträge
5.542
Hello!

Folgendes: Im Moment habe ich eine 1TB HDD (flotte Samsung SpinPoint F3 7.200rpm) im PC.
Da drauf sind installiert: Alte Windows XP Installation (80GB Partition).
Dann eine weitere Große Partition (736GB) mit Installationen und Daten, davon wurden später
120GB abgezweigt und Windows 7 Pro 64Bit installiert (somit DualBoot, nur ist die Win 7 Partiton ganz innen auf der HDD und somit ziemlich langsam im Vergleich zur außen liegenden XP Installation).

Zusätzlich ist eine 256GB Samsung 830 SSD im System, wo aber noch nix drauf ist (noch nicht formattiert bisher).

Ich habe jetzt dank Dreamspark eine Gratis Version von Win 8.1 pro 64Bit, die ich testen bzw bei Gefallen darauf umsteigen möchte.
Win 7 soll aber drauf bleiben, weil ich mich damit klarerweise am besten damit auskenne.
Die XP Installation brauche ich zwar nicht wirklich, möchte ich aber behalten, falls mal ein altes game nicht laufen sollte.

--> Ich möchte somit auf 2 Festspeichern (HDD und SSD) 3 Betriebssysteme Booten können udn flexibel sein!
Win 7 Pro x64 und Win 8.1 Pro x64 sollten auf der SSD installiert werden, wegen Speed (deshalb hab ich sie ja).
Wenn ich möchte, will ich aber Win XP auch problemlos booten können!
Jetzt will ich aber nicht 3 Partitionen auf der SSD anlegen und für Win 9 vl noch eine zusätzliche...
Mein gehäuse hat oben ein Dock mit SATA Anschluss, daher kann ich eine zusätzliche HDD, die nicht immer laufen muss, dort einfach anstecken und wieder entfernen, wenn ich sie nicht brauche, zwecks Stromverbrauch und Alterung.

Habe mir das so vorgestellt:
Es ist nur die HDD angeschlossen, ich installiere Win XP Pro 32 Bit SP3 darauf, AV drauf, ans Internet, updates, fertig.
--> Der Bootmanager kennt nur die XP Installation und befindet sich auf der HDD.

Danach stecke ich die HDD ab und nur die SSD an, mache 2 gleich große Partitionen, installiere auf die eine Win 7 + Einrichtung, auf die andere danach Win 8.1 + Einrichtung.
--> Bootmanager befindet sich auf der SSD, kennt Win 7 und Win 8.1 Installation, Dualboot.

--> So soll das System standardmäßig laufen.
Falls ich meine daten von der 3TB HDD brauche, stöpsel ich sie im Gehäusedock an.
Wenn ich Win XP booten will, stöpsel ich die HDD an, auf der ich es installiert habe, stelle im BIOS als erstes Boot device eben diese HDD ein (weil auf der SSD kennt der Bootmanager ja nur die Win 7 + 8.1 Install) und kann XP Booten.
Oder drücke wärend des BIOS POST F11, da müsste auch das Bootmenü kommen, oder?
Haut das überhaupt hin, zwei Festspeicher mit 2 Bootmanagern gleichzeitig bzw auswählen können?

--> Vorteil: Es laufen Win 7 + 8.1, falls Daten brauche oder doch XP booten will, brauche ich die HDD nur anstecken und Bootreihenfolge ändern. Sonst kei nStromverbrauch durch zusätzliche HDD bzw Alterungserscheinungen.
+ XP Installation kan ich schreddern, ändern, tun was ich will damit, auf kleinerer alter HDd zb neu aufsetzen usw, ohne damit den Bootmanager mit Win 7 & 8.1 zu ändern oder dabei herumzupfuschen! :)

--> Nachteil: Ich muss, sollte ich wirklich mal XP booten, die Bootreihenfolge ändern.

--> Alternative: 1.) ganz auf XP verzichten, 2.) Oracle VM 3.) Bootmanager mit allen 3 OS irgendwie auf die SSD bringen (wie geht das, wenn ich auf HDD installiere, dass der Bootmanager auf SSD angelegt wird?)


Meine abschließenden Fragen:
1.) Funktioniert mein oben genanntes vorhaben (zuerst NUR HDD mit XP, dann NUR SSD mit 7 + 8.1, zum XP booten HDD anstöpseln und Bootreihenfolge ändern)?
2.) andere, bessere Ideen? Oder doch eine meiner genannten Alternativen?

Vielen Dank! :)


Zusammenfasung:

* 2 Festspeicher:
- 1TB HDD
- 256GB SSD

* 3 Betriebssysteme, später mit Win 9 vielleicht 4
- XP Pro SP3 32Bit (Original)
- Win 7 Pro 64 Bit (Original, MSDNAA gratis Universion)
- Win 8.1 Pro 64Bit (Original, Dreamspark gratis Universion)
- später eventuell Win 9 64Bit dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Halte HisNs Vorschlag auch für die beste Lösung.

Zu den XP Updates, vorher am besten das Winfuture Update Pack für SP3 besorgen, da du via Windows Update nichts mehr bekommst (selbst letztes Wochenende mit einem Pentium 4-Laptop noch erlebt).
 
Thanks!

Wollte nur sichergehen, ob das auch fix so funktioniert wie ich mir das vorstelle.
Keine Lust auf viel Arbeit und Zeit umsonst da reinzustecken. Vorbereitung ist alles! ;)

Zum XP Update pack: Das hier?
http://winfuture.de/downloadvorschalt,2136.html

Vielen Dank! :)
 
Ja, genau das!
 
Zurück
Oben