Bootzeit verkürzen: VAIO Win7-64

felix55

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
44
Mein Vaio VPCF11S1E, Win7 64bit, braucht etwa 10min(!) zum booten, bevor ich mit irgendetwas halbwegs normal arbeiten kann. Autoruns zeigt mit über tausend sys, dll, exe und andere Schnuckelchen an, die beim Starten ausgeführt werden. Welche davon von Hand abzustellen übersteigt etwas mein Wissen.
Hat jemand eine einigermaßen einfache Idee, die Startzeit etwas zu verkürzen?
 

first-samurai

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.327
Win-Taste drücken-->bei Programme/Dateien durchsuchen ("MSCONFIG" eingeben) und mal schauen was unter Systemstart eingetragen ist und alle Sachen löschen außer Virenprogramm/Spybot falls vorhanden
 
F

Freak-X

Gast
Win-Taste drücken>bei Suche eingeben (MSCONFIG) und mal schauen was unter Systemstart eingetragen ist und alle Sachen löschen außer Virenprogramm
Das ist grobe Unvorsichtigkeit! Außer den Virenscannern gibt es noch andere Sachen, die wichtig sind; da sollte man nicht einfach so mal was deaktivieren. Ein gutes Bsp dafür ist der "Flexnet Licensing Service" Dieser gehört nämlich zu Photoshop und ohne den verweigert PS seinen Dienst. Usw...

Autoruns würde ich für sowas nicht nehmen, wenn du nicht wirklich Ahnung davon hast. Nimm dafür lieber msconfig. Das zeigt dir nicht so viele "sensible"Einträge an.

Nach dem Entfernen unnötiger Einträge kannst du ja mal die Registry reinigen. (JV16)

Am besten zeigst du uns einfach mal einen Screenshot deines Autostarts von msconfig.
 
Zuletzt bearbeitet:

castol

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.605
ne SSD kaufen ;)
 
P

phelix

Gast
Registry reinigen kannst du dir sparen, null Auswirkung auf Bootzeit geschweige denn Arbeitsgeschwindigkeit.

Unbenötigten Schund deinstallieren, Autorun aufräumen, eventuell defragmentieren. Alles andere = nutzlos.
 

xocr

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.515
Zuletzt bearbeitet:
F

Freak-X

Gast
Registry reinigen kannst du dir sparen, null Auswirkung auf Bootzeit geschweige denn Arbeitsgeschwindigkeit.
Da widerspreche ih dir aaus eigener Erfahrung. Ich habe mal bei einem XP-System eine zugemüllte registry gereinigt und es HAT etwas geholfen. Das war aber auch schon ein älteres System. Und selbst bei einem modernen System kann eine fehlerhafte und zugemüllte Registry ausbremsen. Kommt halt immer auf den Zustand an.

@castol.
Spar dir doch so einen Unsinn, ja? Es sei denn, du willst sie dem TE schenken.
 
P

phelix

Gast

Nö, kommt es nicht. Ich weiß gerade nicht, welche Ausgabe, aber die c't hatte einen Test im Heft, bei dem die Registry auf 250 MB (normal sind etwa 10) gepumpt wurde (voll mit "Müll") und es hat sich weder die Startzeit noch die Arbeitsgeschwindigkeit verändert. Die Registry hat null Auswirkung darauf, es ist ein weit verbreiteter Mythos, dass das Säubern oder Tunen irgendwas bringt. Da bist du wohl dem Placebo-Effekt aufn Leim gegangen. ;)
 

felix55

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
44
Also erst mal danke an alle.
Der VAIO selbst bringt als guter "Entertainer" schon einen Haufen Zeug mit, und da dies mein einziger (und sicher recht fähiger) PC zum arbeiten mit Photoshop, Layout, Grafik und allen "papas' little helpers" ist, muss ich mich wohl vorsichtig damit arrangieren. Viel rum-experimentieren ist nicht drin, der Schnukkie muss arbeitsfähig sein.
Wie es aussieht hilft wohl doch nur, gezielt Sachen abschalten und rauswerfen. Hatte bei autorun schon einmal so halb intuitiv einige Dinge abgeschaltet, woraufhin Photoshop nicht mehr startete, weil der Registrierungs-Check Service aus war.
Werde mal das Analyse-Tool im WPT probieren (danke xocr).

Meintest du diesen Sreenshot, Freak-X?
 

Anhänge

  • 2011-04-14_230324.jpg
    2011-04-14_230324.jpg
    66,7 KB · Aufrufe: 145
F

Freak-X

Gast
Klar doch - Vielleicht noch zu Zeiten von Windows 98.
Die sehr gut gepflegte Registry meines Systems hat gute 190 MB auf dem Buckel. Das sind eben nicht nur die Dateien im User-Verzeichniss, sondern auch im System32 bzw. SysWOW64\Config.

Und dass eine zugemüllte Registry das System ausbremst, ist schon deswegen logisch, weil so unnötige Zugriffe und Suchvorgänge entstehen und die Dateien auch fragmentieren können. Es ist zwar richtig, dass 95% aller Tuning-Tools nutzlos sind, aber wer seine Registry schön sauber hält, kann schon einiges bewirken.
Das hat mit Placebo nichts zu tun, sondern mit Fakten.

@felix55
Nein, ich meine den Reiter Dienste sowie Systemstart.
 

felix55

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
44
@ Freak-X
Hier mal die ersten beiden. Wenn ich weiterscrollen und alle shots setzen soll..., das wird ne lange Nacht!
 

Anhänge

  • 2011-04-15_000050.jpg
    2011-04-15_000050.jpg
    102,3 KB · Aufrufe: 132
  • 2011-04-15_000119.jpg
    2011-04-15_000119.jpg
    117,7 KB · Aufrufe: 133
P

phelix

Gast
Und dass eine zugemüllte Registry das System ausbremst, ist schon deswegen logisch, weil so unnötige Zugriffe und Suchvorgänge entstehen

Bullshit, eine Registy arbeitet wie eine Datenbank. Eine Anwendung, die auf ihre Schlüssel zugreift, muss doch nicht erst alle anderen Schlüssel durchsuchen... :freak:

Bei dem Wert oben hab ich ne null vergessen, meinte 100 MB. Und da sich die Architektur der Registry in den letzten Version nicht geändert hat, ändert sich auch an der Tatsache nix, dass die Größe der Registry irrelevant ist.

Das hat mit Placebo nichts zu tun, sondern mit Fakten.

Klar, wenn du dich hier über einen mehrseitigen Bericht der c't stellst, bitte. Komm' mit Beweisen anstatt mit Behauptungen, dann kann man diskutieren.
 
I

Irreversible

Gast
Zitat von felix55:
@ Freak-X
Hier mal die ersten beiden. Wenn ich weiterscrollen und alle shots setzen soll..., das wird ne lange Nacht!
Entferne im Systemstart sämtliche Häkchen, ausser für das Anti-Virenprogramm.
Anschliessend auf "Übernehmen" klicken und danach "OK".

Dann dauert das booten auch keine 10 Minuten mehr. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

felix55

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
44
Zitat von Irreversible:
Entferne im Systemstart sämtliche Häkchen, ausser für das Anti-Virenprogramm.
Anschliessend auf "Übernehmen" klicken und danach "OK".

Dann dauert das booten auch keine 10 Minuten mehr. ;)

Das hat leider kaum was gebracht, vielleicht ne Minute oder zwei. Und ein paar Dinge, die ich will (z.B. Widgets) sind auch pfutsch.
 
I

Irreversible

Gast
Und ein paar Dinge, die ich will (z.B. Widgets) sind auch pfutsch.
Da ist nichts pfutsch. Jedes Programm das sich im Autostart befindet und dadurch automatisch beim Hochfahren des Betriebssystems gestartet wird, kann auch manuell gestartet werden. Wenn Du nicht weisst wo das Häkchen wieder rein soll, dann mach erstmal wieder alle Häkchen rein (Anschliessend auf "Übernehmen", dann "OK").

Ansonsten macht es mich stutzig, dass das Notebook immer noch 8 Minuten zum booten braucht. Notebook-Festplatten sind zwar i.d.R. etwas langsamer, aber 8-10 Minuten sind definitiv zu lange.

Ich würde an Deiner Stelle jetzt folgendes machen:
Alle wichtigen Dateien sichern und anschließend das Betriebssystem neu installieren.
Wenn nach der Neuinstallation keine Verkürzung der Bootzeit eintritt, dann wird es meiner Meinung nach an der Festplatte an sich liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top