Bräuchte Hilfe bei der Kaufentscheidung zu neuen Kopfhörern

Natrax

Cadet 4th Year
Registriert
Dez. 2008
Beiträge
116
Hallo zusammen!

Ich bräuchte hilfe bei der Kaufentscheidung von neuen Kopfhörern...
Wäre super wenn ihr mir dabei ein paar Fragen beantworten könntet.

Also erstmal suche ich quasi Kopfhörer mit "gutem" Klang und gutem P/L Verhältniss.
Es sollte ein offener oder halb offener sein.
Habe bislang ein "Gamer Surround Headset" was mich mittlerweile vom Klang her nicht mehr vom Hocker reißt.
Hörgewohnheiten sind ca. 60% Musik (80% Rock, Heavy Metal, Indie Rock, Alternative, 10% Hip Hop, 10% Elektro)
40 % Spiele.
Bislang mein Favorit der AKG K530 Weiß, da der Schwarze im Klang angeblich schlechter sein soll...

Nun zu meinen Fragen.

1. Was für Alternativen gibt es noch? Bis max 140 € ?
Wie schlagen sich die Sennheiser HD 555 / 595 im Vergleich zum AKG 530?
Finde die Ovalen Stoff Polster von denen ein bisschen angenehmer zum tragen und bin
nicht so der Fan von Weiß.
Schwitzt man durch dieses Kunstleder an den Polstern schnell?
Ist der AKG K601 oder ein ähnlich teueres Exemplar deutlich besser?


1. Lässt sich so ein Hifi Kopfhörer vernünftig mit meiner Onboard Soundkarte betreiben?
Besitze ein Gigabyte GA P35 Ds3 mit Realtek ALC889A Audio Chipsatz.
Oder benötige ich eine extra Soundkarte?
Habe einige male gelesen dass der AKG K530 relativ leise sein soll...
Liegt sowas eben an Onboard Sound oder eher an mobilen Abspielgeräten?


2. Falls eine Soundkarte nötig ist, welche empfehlt ihr?
Hatte schonmal eine Creative X-fi Xtreme Audio, die war dann allerdings zu dem Zeitpunkt
nicht kompatibel zu meinem Vista 64.

3. Ist ein Kopfhörerverstärker nötig, bzw. ab welcher Kopfhörer Impedanz wird sowas nötig?
Gibt es Soundkarten die auch hochohmige Kopfhörer problemlos direkt betreiben können?

4. Was wäre erstmal wichtiger, eine Soundkarte oder ein Kopfhörerverstärker?
Wo ist der Klangvorteil deutlicher?


Schonmal vielen Dank für Eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
1) Beyerdynamic DT 990 Pro. Habe ich selber und bin sehr zufrieden damit. Bekommst du für 140€.

2) Bei so einem Kopfhörer wäre das Verschwendung, wenn du den an Onboard betreibst. Eine Soundkarte wäre also sehr empfehlenswert.

3) Würde dir, speziell in diesem Fall, zu einer Auzentech Forte/Prelude raten, da diese einen eingebauten Kopfhörerverstärker und ansonsten auch eine sehr gute Qualität haben. An sich ist das ein Creative X-Fi Chip, allerdings mit hochwertigeren Bauteilen.

4) Da der DT 990 Pro 250 Ohm hat, solltest du auf jedenfall eine Soundkarte (ich habe die Titanium) benutzen, sonst wird das garantiert nichts.
 
der Beyerdynamic's gefällt mir so schon sehr gut, nur zusammen mit der Soundkarte wirds dann doch zu teuer.
Sagen wir mal so, mit Soundkarte zusammen sollten 200€ definitiv nicht überschritten werden... und mit dem DT 660 + Auzentech Karte bin ich bei 300...
Nen anderen guten und günstigeren Kopfhörer noch? Oder ne günstigere Soundkarte die gleiches / ähnliches leistet?
 
Klingt gut, denke werde dass dann mal versuchen.
Weißt du ob die Titanium mittlerweile Vista 64 unterstützt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sicher, ich hab sie doch drin. Alle Karten unterstützen Vista x64. Würde dir dann aber den Daniel K. Treiber 2.0 empfehlen. DL Link gibts hier im Forum, einfach mal suchen.
 
Alles klar, danke für die Hilfe!!!
Letzte Frage noch, für die Zukunft ;)
Lässt sich ein Kopfhörer wie der Beyerdynamic's mit z.B. 250 Ohm dann problemlos ohne KHV an der Titanium betreiben?
 
Ich hab ihn an der Titanium laufen, geht ganz gut. Vielleicht bringt ein KHV mehr, aber ob der Unterschied dann so groß ist, weis ich nicht. Würde mir für den 990er aber auf jedenfall ne Auzentech kaufen, da braucht man dann bestimmt keinen mehr.
 
danke nochmal für deine Antworten!
AKG K530 + x-fi Titanium sind bestellt.
Wenns zukünftig doch noch ein höherwertiger und hochohmiger Kopfhörer wird,
werd ich mir wohl noch nen KHV basteln oder bestellen.

Gruß Natrax
 
Natrax schrieb:
Bislang mein Favorit der AKG K530 Weiß, da der Schwarze im Klang angeblich schlechter sein soll...

Wo hast du das den gehört, sind doch die gleichen AKG's nur in anderen Farbe oder ist da da doch was dran?
 
der KH selbst ist zwar der gleiche aber die Ohrpolster sind unterschiedlich was sich negativ auf den Klang auswirkt
 
Rüschtüsch, die weissen Polster sind aus Kunstleder, die schwarzen aus Velour. Die aus Leder dämmen zudem besser.
 
Hab mich mal bissle herum gelesen und bis jetzt beides gelesen, leder besser velour besser. Die Velour sollen etwas dumpfer klingen und die leder etwas höher dafür anscheinend etwas weniger bass. Aber wofür hat man schon nen EQ im Treiber :D
 
Naja mal abwarten, das schwarze hab ich bestellt, denk mal das es allemal besser sein sollte als mein Sennheiser 151 :D
 
Hab das mit dem Schwarzen der schlechter als der Weiße sein soll aus dem Hifi-Forum.
www.hifi-forum.de/
Und der Klang Unterschied soll eben wie schon gesagt wurde durch die Unterschiedlichen Materialien der Polster kommen...
Habe selber zu wenig Erfahrung um dass Bestätigen zu können und hab auch nicht beide Kopfhörer...
Hab den "Profis" dort mal geglaubt und mir eben den Weißen bestellt^^
Wenn er aufm Kopf ist sieht man's eh nicht ;)
 
SkyblastB1 schrieb:
2) Bei so einem Kopfhörer wäre das Verschwendung, wenn du den an Onboard betreibst. Eine Soundkarte wäre also sehr empfehlenswert.

Realtek OB Chips haben einen relativ schlechten Ruf und das zu Recht. Der 889A ist allerdings qualitativ ausgesprochen hochwertig. Hier ist mal ein Test zu dem Chip.

Mitunter gibt es halt Einstreuungen durch umliegende Bauteile auf dem Mobo bei schlechtem Layout. Der Chip selbst ist den meisten Karten mindestens ebenbürtig und oft sogar überlegen. Für reine Wiedergabe ist eine Zusatzkarte m.E. bei einem 889A nicht nur überflüssig sondern in vielen Fällen sogar ein qualitativer Rückschritt.

Das ist aber nur der Chip, die notwendige Verstärkung für den KH ist wieder eine ganz andere Sache. Da sollte man sich nichts vormachen: Sowohl der OB Verstärker für KH wie auch die der Zusatzkarten mögen für Gaming und "InEar-Gebläse" gerade mal so langen aber um einen "richtigen" KH zu versorgen, kannst du das alles kicken: zu leise, zu verrauscht, meistens beides...:(
"Richtiges" Kopfhörerhören am PC braucht einen gescheiten externen Verstärker, der über Line angeschlossen wird.

Zum KH selbst. Empfehlungen sind da völlig sinnlos! Sowohl Hör- wie auch Tragegewohnheiten sind da viel zu verschieden -> Selber ausprobieren vor dem Kauf !
 
Aber man kann allgemeine Empfehlungen geben, und Fakt ist, der AKG 530 ist einfach "gut", vor allem für den Preis.
 
Pyradonis schrieb:
Der Chip selbst ist den meisten Karten mindestens ebenbürtig und oft sogar überlegen. Für reine Wiedergabe ist eine Zusatzkarte m.E. bei einem 889A nicht nur überflüssig sondern in vielen Fällen sogar ein qualitativer Rückschritt.
QUOTE]

War also der Kauf der Titanium nicht nur unnötig sondern sogar aus klanglicher Sicht schlecht???

Klärt mich auf, noch kann ich die Bestellung stornieren ;)

Dachte ich gönne mir dabei was, aber wenn der Sound dadurch an Qualität verliert bastel ich mir für das geld lieber einen CMoy...

Gruß Natrax (der jetzt verwirrt ist :freaky: )
 
Für Musik reicht Onboard, sobald du spielen willst, brauchst du fast ne Soundkarte, vor allem bei Kopfhörern. Ich würde sie lassen.

Den CMoy kannst dir immer noch bestellen, wobei ich da dann eher einen Meier Audio Corda Arietta nehmen würde.
 
Zurück
Oben