Bringen 2 Ram Bänke (Notebook - Intel HD3000) Vorteile?

Eusterw

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.102
Hallo!

Mich treibt gerade die Frage um, ob es von Vorteil ist, wenn man ein Notebook mit integrierter Intel HD3000 Grafik (ja, ich weis, das man da nur einfache Spiele spielen kann), mit zwei statt mit einem Ram-Modul bestückt.

Also z.B. statt einem 4GB Modul, 2x2GB Module.

Oder statt einem 4GB Modul, 2x4GB Module. Allerdings interessiert es mich primär, ob das 2. Ram-Modul einen merkbaren Geschwindigkeitszuwachs bringt (das mehr als 4GB kaum noch was bringen, ist mir bekannt).

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob den Intel-Notebooks dann die doppelte Bandbreite zur Verfügung steht, was ja bei Grafik einiges bringen könnte. So könnte man ja vergleichsweise günstig, ein Notebook, nochmal ein wenig Geschwindigkeit einhauchen.

Hat da mal jemand einen test gesehen, oder sowas nachgemessen, oder theoretisches Wissen?
 

Atreju93

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
589
Wenn das Board Dualchannel unterstützt sind zwei Riegel in der Regel schneller. Aber macht nach meinem Wissen nur einen messbaren Unterschied - aber spürbar ist der nicht.

EDIT:
Ich habe zu AMD X2 64Bit Zeiten unter Vista das Dualchannelzeugs ausprobiert - zwischen einem und zwei DDR2 -800er Riegeln und Dualchannel oder nicht machten ca. 3% Leistungsunterschied aus.

Wie das bei den aktuellen DDR3 Riegeln und z.Teil schon Tripplechannel aussieht, weiss ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quad-core

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.542
Bringt nichts , zumindest merkt man es nicht .
 
H

hrnshn<3

Gast
mein x220t profitiert immens vom Dualchannel

ich such mal kurz was... ;)

Falls es jemand noch nicht weiss: Die Sandy-Bridge CPU - oder genauer: deren GPU - profitiert enorm von hoher Speicherbandbreite. D.h.: Läuft das RAM im Dual Channel Modus, erreicht man deutlich mehr Performance.
Ich hab mir heute für 20 € ein zweites 4 GB DDR3-1333MHz Modul eingebaut und kam auf einer Performancesteigerung von ca. 50 % (!!!):
Windows Leistungsindex:

Grafikperformance Aero 4,4 (4GB) -> 5,9 (8GB)
CS:Source Benchmark: 80 fps (4 GB) -> 120 fps (8GB)
50% sind imho übertrieben, aber es ist spührbar!
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.259
Bringt nichts , zumindest merkt man es nicht .
Das ist absolut falsch denn die IGP muss sich die Bandbreite nun mal mit der CPU teilen.

Dementsprechend wirkt sich Dualchannel bei Nutzung dieser durchaus eklatant auf die 3D Performance aus (~50%) . Ich verweis zwar nicht gerne auf Chip aber hier heben sie sich einmal sehr positiv mit einem Test (den praktisch sonst niemand erstellt hat) hervor:

http://www.chip.de/artikel/Notebook-Bis-zu-50-Prozent-mehr-Grafikleistung-ab-20-Euro-2_52796144.html

Aus dem selben Grund braucht man bei noch leistungsfähigerer IGP (wie AMDs Llano) unter DC DDR3 1600 CL9 eigentlich nicht anfangen. Bei Speichermodulen spielt nicht nur die Frequenz sondern auch die Latenz eine Rolle.
Ein DDR3 1600 CL7 Modul ist deshalb in der Praxis nahe an einem DDR3 1866 CL9 Modul.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.543
Bei Prozessoren mit integrierten Grafikchips (AMD APUs, Intel iGPU) bringt Dualchannel im Vergleich zu Singlechannel teilweise sehr große Vorteile.
Das kommt davon weil sich die CPU die Speicherbandbreite mit der GPU teilen muss --> Speicheranbindung wird zum Flaschenhals.
Deswegen ist jedes bisschen mehr Bandbreite gerade bei Notebook CPUs mit integrierter GPU Gold wert.
Und bei den Speicherpreisen zur Zeit bekommt man ein Dualchannel Kit ja eh hinterhergeworfen. ;)
 

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.033
Hallo!
Mich treibt gerade die Frage um, ob es von Vorteil ist, wenn man ein Notebook mit integrierter Intel HD3000 Grafik (ja, ich weis, das man da nur einfache Spiele spielen kann), mit zwei statt mit einem Ram-Modul bestückt.
Neuere Notebooks unterstützen auch Dual Channel mit nur einem Ram Riegel
wie genau das intern läuft weißt ich nicht, aber im Bootscreen müsste er anzeigen ob dualchannel betrieb benutzt wird.
 

trekschaf

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.740
also ich hab nen test dazu gelesen und da gabs dann 20-30% mehr grafikleistung mit dualchannel.

hab auch ne intel HD3000 und seit dualchannel kann ich in sc2 auch mehr optionen anstellen.

kann also den test nur zustimmen aus meien erfahrungen
 
A

austi24

Gast
Habs in 2 Notebooks getestet, ein X220 mit HD3000 (2x4GB DDR3 1333) und eine X121e mit INTEL HD (2x2GB DDR3 1066), Grafik-Leistung steigt zwischen 20% und 50% an. Und auch die CPU Leistung steigt etwas an.

Dual Channel mit nur 1 Modul ist nicht drin, auch nicht "simuliert". Dazu müsste der Ram Steckplatz speziell via Mainboard an die CPU angebunden sein und auch die verwendeten Module speziell verschaltet sein.

Mag sein das es das als Speziallösung gibt....irgendwo, aber nicht für den Massenmarkt....
 

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.528
@the_nobs: Was du behauptest kann nicht stimmen. Du verwechselst das evtl. damit, dass neuere Speichercontroller nicht unbedingt zwei gleich große Module brauchen, um Dual-Channel zu aktivieren.

@Topic: Kauf dir am besten das gleiche 4GB-Modul nach und baue es ein. Es wird sich lohnen und kostet nicht die Welt ;)
 
Top