News Browser Brave: Sicher surfen und trotzdem über Werbung Geld verdienen

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.647
#2
Klingt erstmal gar nicht so übel.
Manche Werbung ist wirklich so ätzend und aufdringlich, dass man die Konsumenten wirklich dafür bezahlen sollte, dass sie sich diese quasi Körperverletzung antun.
 

ph0enX

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.463
#6
Hatte den Browser damals einige Zeit genutzt. Ist ganz flott und OK. Ich weiß nur nicht mehr warum ich damals auf einen anderen gewechselt habe. Ah. Ich glaube wegen dem Passwort Sync auf die Mobilversion am Handy. Bin mir aber nicht mehr sicher.


@dpetereit Gibt es Pläne, dass auch ihr am Brave System teilnehmen werdet?
 

soeschelz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.184
#7
Ganz ehrlich, das Ding ist zum scheitern verurteilt.

Ein kaum verbreiteter Browser möchte ein eigenes Werbenetzwerk aufbauen und das Opt-In?
Das ist die Nische einer Nische...
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
9.970
#8
Zustimmungen: PVII

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.193
#9
Alles was die eigene Bandbreite verbraucht, gehört abgerechnet. Den Traffic Deal hat man mit dem Provider, nicht mit den Werbe Firmen.

Im Leben hat man das gleiche Problem. 1/3 der Papiertonnen die man bezahlt werden durch Werbung verstopft. Die Entsorgung übernimmt dann der "Konsument", dem man die Werbung aufs Auge gedrückt hat.

Werbung gehört insofern verteuert, damit die sich überlegen sollten wo es sich lohnt.
 

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.950
#10
Für Werbung ansehen bezahlt werden, gabs so 2000 rum schon mal. Da hat man quasi eine 2. Taskleiste mit Bannern bekommen und für 1 Stunde aktiv am PC sein gabs dann was um 1 DM. Hat aber irgendwie nicht funktioniert und wurde dann eingestellt.
Aber freiwillig Werbung ansehen? Käm drauf an wie es gestaltet ist.
 

Smulpa2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.201
#11
Ich werde mir Gehirnmanipulative Werbung auch nicht gegen Geld ansehen.
 

Falbor

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.035
#13
nette idee, aber das können die sich nicht leisten, dass ich mir werbung ansehe...
 

Smulpa2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.201
#14
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
8.792
#18
Verstehe auch nicht so wirklich, warum die Betreiber dieses Modell akzeptieren sollten, solange die Nutzer nur zahlen "dürfen".
 

Tingel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
38
#19
Zumal als illegal erklärt wurde Werbung auf Seiten erst auszublenden, um sie dann mit eigener Werbung zu ersetzen. Der Brave Browser nimmt eine Gewinnorientierte Manipulation an den zu betrachtenden Webseiten vor, ohne die Betreiber zu fragen. Rechtlich sauber wäre es nur, wenn Brave jeden Betreiber einer Webseite fragt, ob dieser an ihrem Programm teilnehmen möchte, auch hier wäre es ein Opt-In.

Bei der Umsatzbeteiligung sieht es so aus, dass die Kosten für die Werbung auf Seitenbetreiber und Betrachter aufgeteilt werden. Man nimmt also den Betreibern erst etwas weg, um es dann dem Betrachter zu geben.

Technisch nach wie vor eine interessante Sache, aber wie bereits gesagt, müsste Brave ein eigenes Werbenetzwerk aufbauen und daran scheitern sie seit Jahren.

Hier mal ein Artikel zu der Illegalität, inzwischen auch schon 2 Jahre alt: https://www.cnet.com/news/newspapers-to-brave-browser-dont-mess-with-our-ads-or-else/
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
619
#20
Hab den Browser getestet, war nicht stabil.
Außerdem braucht die Welt nicht den nächsten auf Chrome basierenden Browser. Davon gibt es schon hunderte, die dann erst verspätet Sicherheitsupdates bekommen (verglichen mit Chrome).
 
Top