News Bundeskartellamt: Zahlreiche smarte Fernseher verstoßen gegen die DSGVO

Zornica

Ensign
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
192
Wäre eigentlich auch eine gute Gelegenheit um nachzubessern, damit Hersteller diese "Infobanner" und co nicht mehr selbst designen dürfen sondern ein vorgegebenes Template wählen müssen wo klar hervorgeht worum es eigentlich geht
 

storkstork

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
739
Mein TV (Sony KD65 XF9005) ist zwar normalerweise (ausser für Updates oder am Anfang zum testen) nicht mit dem Internet verbunden, aber ich gehe davon aus, es gibt so eine Art internen Speicher, der die Auswertung so lange sammelt, bis man das Gerät für ein Firmware Upgrade wieder ans Netz nimmt?

Ich habe meinen TV vor Monaten in den Pro/Hotel-Modus versetzt, seit dem ich für Youtube und anderes Zeug einen kleinen HTPC gebastelt habe. Weiss jemand, ob der TV in diesem Modus immer noch Daten sammelt?
 

Love Guru

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
848
Ein Internet ohne die ganzen Datenerhebungen war schon schön, aber die Monetarisierung hat es versaut! Letztens habe ich eine für mich neue Website zum ersten Mal besucht und wurde penetrant von dieser neumodischen Cookieabfrage genervt, ohne dass ich auswählen konnte, welche Cookies ich zulassen will und welche nicht. Selbst beim Versuch, die Datenschutzerklärung oder das Impressum anschauen zu wollen, kam diese Abfrage immer wieder in den Vordergrund. Ist sowas rechtens? Ich nahm bisher an, man dürfe wenigstens diese Angaben nicht hinter Cookieabfragen verstecken.
 

iamunknown

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.093
N

nein danke

Gast
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Alphanerd

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.389
Ich habe einen Smart-TV, weil ich die ganzen Funktionen auch nutzen will.
Und die meisten haben einen, weil es gar nix anderes mehr gibt.
Auswahl wäre gut.
1. Nur der Schirm
2. Mit 1-3 Tunern
3. Mit allem und scharf.

Ich denke die Modelle Nr 2 würden sich am besten verkaufen. Aber da verdient der Hersteller auch nix an den Daten.

Also lieber nr1 oder 2 und alle paar Jahre stärkeren streaming stick.
 

Computerfuchs

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
663
Verstehe ich das richtig? Das Bundeskartellamt fordert lediglich eine Nachbesserung in der Zukunft. Mehr nicht? Keine Strafen wegen der bereits passierten Verstöße gegen DSVGO?

Kleine mittelständische Unternehmen werden von hohen Strafen bedroht, wenn sie in der Datenschutzerklärung irgendwo eine Kleinigkeit falsch schreiben. Und die großen, die millionenfach datenschutzrechtlich mangelhafte Geräte liefern, bekommen auf dem Silbertablett serviert einen ausführlichen Untersuchungsbericht, wo ihnen genau erklären wird, was sie verbessern sollen und darüber hinaus haben sie scheinbar keine Konsequenzen zu befürchten? Finde ich nicht gut.
 

joschxxl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
56
Mein Tv bekommt erst gar keinen Internetzugang,wofür auch?
Diese ganzen Funktionen waren zwar dabei,ich benötige sie aber nicht.
Mein Tv dient mir als Bildschirm und fertig.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.352
Also dass der Datenschutz bei SmartTVs für die Tonne ist ist ja nix Neues, dass aber scheinbar ungefragt sogar Biometriedaten gesammelt werden ist schon krass.
Es wurde lediglich gesagt, dass das möglich ist. Das heißt nicht, dass das auch gemacht wird.

Möglich ist vieles. Natürlich kann man das ganze Nuztungsverhalten tracken.

Was macht man mit dem Smart TV? Streamingdienste nutzen. Wenn ich Prime Video, Netflix, Disney+ oder irgendeinen anderen Dienst nutze, wissen die ganze genau was ich gucke, wie und wie lange. Sogar genau wo ich a halte, wo ich zurückspule etc., würden diese Daten nicht gesammelt werden gäbe es gar nicht so Features wie dass man ein Video, das man nicht zuende geguckt hat, später fortsetzen kann. Vielleicht auf lokaler Ebene, aber das funktioniert ja auch Geräteübergreifend, wenn ich z.B. bei Netflix ne Serie gucke und dann pausiere weil ich los muss kann ich im Zug aufm Tablet dort weitermachen wo ich aufgehört habe, nur mal als Beispiel.
Deshalb ist die Erfassung einiger Daten auch notwendig um solche Komfortfunktionen zu ermöglichen. Möchte man vermehrt auf Datenschutz achten muss man oft Komfort einbüßen.
Also, die Dienste die man nutzt, haben diese Daten und brauchen sie, so weit, so gut.
Der Hersteller des Fernsehers? Der stellt das System bereit, auf dem diese Apps laufen. Natürlich muss der auch einige Daten erfassen, um sicherzustellen dass auch alles funktioniert. Aber dieser braucht nicht genau wissen was ich gucke und wie lange.

Wichtig ist, daß ganze transparent zu gestalten, da muss ich definitiv zustimmen. Man sollte wissen welche Daten verwendet werden und warum. Auch sollte man die Möglichkeit haben, wahlweise Datenerfassungen mit entsprechenden Komforteinbüßen zu deaktivieren. Dann wäre das definitiv besser.
Aber so ist es auch etwas Panikmache, ich bezweifle dass alle TV-Hersteller auch nur ansatzweise alle Daten erfassen die sie erfassen könnten.
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.847
Und die meisten haben einen, weil es gar nix anderes mehr gibt.
Auswahl wäre gut.
1. Nur der Schirm
2. Mit 1-3 Tunern
3. Mit allem und scharf.

Ich denke die Modelle Nr 2 würden sich am besten verkaufen. Aber da verdient der Hersteller auch nix an den Daten.

Also lieber nr1 oder 2 und alle paar Jahre stärkeren streaming stick.
Das du da schreibst macht gar keinen Sinn
 
N

nein danke

Gast
Verstehe ich das richtig? Das Bundeskartellamt fordert lediglich eine Nachbesserung in der Zukunft. Mehr nicht? Keine Strafen wegen der bereits passierten Verstöße gegen DSVGO?

Kleine mittelständische Unternehmen werden von hohen Strafen bedroht, wenn sie in der Datenschutzerklärung irgendwo eine Kleinigkeit falsch schreiben. Und die großen, die millionenfach datenschutzrechtlich mangelhafte Geräte liefern, bekommen auf dem Silbertablett serviert einen ausführlichen Untersuchungsbericht, wo ihnen genau erklären wird, was sie verbessern sollen und darüber hinaus haben sie scheinbar keine Konsequenzen zu befürchten? Finde ich nicht gut.
Du verstehst es fast richtig. Das Bundeskartellamt ist für Datenschutz gar nicht zuständig. Das schließt aber nicht aus, dass die zuständigen Datenschutzbehörden etwas tun werden. Zwischen den Zeilen muss man diese Meldung eher so lesen, dass das Bundeskartellamt systematische Rechtsverstöße gegen andere Gesetze auch als wettbewerbsrelevant ansehen könnte. Also im Grunde das, was du an der Gesamtsituation bemängelst. Was gut ist. Und Das Bundeskartellamt mahnt schonmal öffentlich an, sich für diesen Umstand zu interessieren. Was man positiv sehen muss.

Davon abgesehen ist die unbegründete Sorge vor hohen Strafen für falsch geschriebene Kleinigkeiten selbstverständlich unsinnig.
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.847
Natürlich macht das Sinn. Wer z.B. kein DVBT aus Kostengründen oder keinen Schüssel hat, was soll er dann mit einen Tuner für dieses?
Warum soll ich mich durch verworrende Menüs hangeln, wenn mein easyvdr bedeutend komfortabler ist?
Ach Leute, wie stellt ihr euch das denn vor. Die Komponenten sowie Lizenzen sind abhängig von der Anzahl. Ein normaler Triple Tuner, der bei jedem TV verbaut wird, kostet die Hersteller keine 5€, der SoC/ Media CPU/GPU Teil keine 20-30€. Dadurch wird der TV nicht billiger wenn es weggelassen wird, eher teurer, weil weniger von den abgespeckten Modellen gegenüber denen mit Vollausstattung verkauft werden
Der Hersteller muss theoretisch für jedes TV Modell extra Produktionslinien einrichten plus den logistischen und Marketing-, und Vermarktungsaufwand. Also pro vorhandenes Modell der Einstiegs-, Mittel-, Ober-, Highendklasse im LineUp jeweils nochmal eine Unterteilung in mit/ohne Tuner, mit/ohne SmartTV und mit allem ->Modellwahnsinn bzgl Übersicht :freak:
Auf mögliche resultierenden Effekten bzgl sozialer, ökomomischer und ökologischer Sichtweisen geh ich erst garnicht ein. Die Szenarien könnt ihr euch selbst ausmalen
 
Zuletzt bearbeitet:

Alphanerd

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.389
Den hast du heute

Besser wäre.
Modell ohne alles =Samsung (jetzt als Beispiel)48"2020
Mit Tuner= Samsung 48"2020 T/S/C (entweder alle 3 oder nur eins von beiden)
Mit allem = Samsung 48"2020 smart.

packst noch ein l/m/h rein: low middle high.

Wäre aber wahrscheinlich zu übersichtlich.

was das für Zusatzkosten bei modularer Bauweise sein soll weiß ich nicht.
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.847
Kein Unternehmen mit gesundem Menschenverstand führt sowas ein, wenn es um Komponenten geht die nichtmal 2%-5% der Gesamtkostenanteil des TVs ausmachen. Es wird immer anhand der teuersten Komponenten unterteilt, und das ist nunmal das Panels sowie die Hintergrundbeleuchtung.
 

pedder59

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.321
@onetwoxx
hat denn dein Monitor, auf dem Du momentan meine weisen Worte liest, auch alle möglichen Tuner on board sowie Schmaart-Komponenten?
 
Top