Business 17" ca. 800 €

AspeX

Lieutenant
Registriert
Dez. 2008
Beiträge
767
Hi Leute,

ich suche für meinen Vater ein stabiles Notebook als Dekstop-Ersatz in der Größe 17" (16:10 bevorzugt).
Einsatzgebiete sind Office, Internet und Multimedia (Filme, Musik, Youtube) in der Reihenfolge.
Von der Verarbeitung sollte es was hergeben, deswegen eine Business-Produktreihe.
Akkulaufzeit ist egal da immer ein Stromanschluss verfügbar sein wird.
Massenspeicher egal welcher Größe (mind 7.200rpm), eine einzelne oder zusätzliche SSD wäre natürlich fein, in der Preisklasse aber schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Weil es kompakt und halb-mobil sein soll.

Ich kann eigentlich auch bis 1000 € hoch gehen. Die Differenz würde ich ihm dann zahlen wenn es sich lohnt.
Ergänzung ()

Mir scheint als würde Dell Preis-Leistungstechnisch (auch was die Verarbeitung betrifft) die Nase vorn haben. Weiß noch nicht ob Inspiron, Studio oder XPS.
 
Zuletzt bearbeitet:
http://geizhals.at/deutschland/a573699.html
HP Probook 4720s
mattes Display, i5 Prozzi, kleine eigenständige Grafikkarte mit dabei (somit voll geeignet für HD Content), robustes Business Design ohne viel Schnickschnack,...
http://h10010.www1.hp.com/wwpc/at/d...57-64295-3955552-3955552-4145330-4312659.html
Sollte eigentlich wunderbar passen für deinen Vater. Das ganze für knapp unter 800€ zu haben, d.h. du musst nicht draufzahlen ;-)

Edit:
Die verbaute 500GB hat natürlich 7200U/min. - siehe HP Seite

Hier noch ein Test den ich auf die Schnelle gefunden habe (ist aber nicht die exakt gleiche Config)
http://www.hardwarecentral.com/hardwarecentral/reviews/article.php/3890851
Fazit: 13 von 15 möglichen Punkten

Einer geht noch:
http://www.laptopmag.com/review/laptops/hp-probook-4720s.aspx#axzz1493sEhtM
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist auf jeden Fall ein attraktives Angebot, nur die Grafikkarte scheint mir etwas schwach zu sein.
Leider kann ich auch keine deutschen Testberichte darüber finden.
Ergänzung ()

Ich denke der neue Dell XPS 17 wirds sein. Ich warte jetzt nur noch auf einpaar Testberichte und die Einführung für die beleuchtete Tastatur.
Hmm lohnen sich +40 € von i5 460M auf 560M ? Der Turbo ist ja mal Hammer beim 560M, aber braucht man den wenn man nicht großartig zockt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wofür soll die Grafikkarte denn stark sein? Für FullHD Content reicht jede aktuelle integrierte Grafik
 
Wichtige Eigenschaft, die ich vergessen hatte zu erwähnen: Tastaturbeleuchtung
 
Dann kommt eigentlich nur ein DELL Vostro 3700 in frage. habe ich vorn paar tagen meiner mutter gekauft, die hatte exakt die gleichen anforderungen wie du... moment... bist du meine mutter? :D


http://configure2.euro.dell.com/del...de&m_30=257969&oc=N1137S16&rbc=N1137S16&s=bsd

denk aber dran, das sind nettopreise ;) und ich würde auf jedenfall das 3 jahre garantieupgrade dazunehmen!

edit:
leider hast du den 50€ gutschein verpasst. ist aber trotzdem ein gutes angebot.
 
Was kannst du zu der Verarbeitung des Vostros sagen? Die Grafikkarte scheint mir etwas alt zu sein.

Wofür das 3Jahre-Upgrade? Sind doch unnötige Kosten.

Ich verlgeiche den gerade mit dem Inspiron 17 R
 
Verarbeitung des 3700 ist wirklich sehr gut. Grafikkarte hat meine mutter die aktuelle integrierte vom i5.

genau 3 jahre garantie für 50€ sind schwachsinn, warum hab ich das nur gemacht?!
 
Ein Dell wirds nicht werden.
Einzig das neue Dell XPS 17 würde vom Preis-Leistungs-Verhältnis in Frage kommen, aber das gibt es leider noch nicht mit Tastaturbeleuchtung.

Empfehlungen anderer Hersteller?
 
Du wirst mit den anforderungen nichts vergleichbares zum vostro 3700 finden. zumindest kenne ich nichts vergleichbares.
 
Ja das glaube ich. Nur ist der Vostro schon mindestens 6 Monate auf dem Markt und mein Vater will ein spiegelndes Display für sein Multimedia. Ein Dell Studio schließe ich aufgrund des Alters auch aus.

Bleibt wohl nur noch ein Macbook :)
 
^^ MIT SSD ;)

Vielleicht wirds beim mac auch nur ein 15", ist bei einer 16:10 Ratio vertretbar.
 
als ob man ne ssd nich super einfach selbst einbauen kann. selbst wenn man sich das nicht zutraut kann man auch bei lapstars.de bestellen und sich gleich alles einbauen lassen kostenlos...
 
Ich glaube das Macbook kann man nicht öffnen ohne Garantie zu verlieren.
 
AspeX schrieb:
Ich glaube das Macbook kann man nicht öffnen ohne Garantie zu verlieren.

Platte und RAM darf man auch dort ohne Garantieverlust wechseln
 
Zurück
Oben