News Canon stellt zwei 4K-Aufnahmegeräte vor

Fetter Fettsack

Redakteur
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216

Mexxim

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
122
un man muss sein eigenen Fileserver nebenher tragen um alles speichern zu können, richtig? schon krass..
 

Hakaori

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
225
Muss mal gleich Carpathia Hosting anrufen, die haben wohl genug Kapazitäten frei für so einen Camcorder :D
 

textract

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.115
Also die EOS C500 findet ja sowieso nur in der Filmbranche auf Käufer und ich bin mir recht sicher, die Filmindustrie speichert wohl kaum auf tragbare Medien. ;)
Bei der kleineren ... naja 64 GB CF Cards gibt es ja schon, vielleicht werden die noch auf bis zu 128 GB vergrößert. Das wäre dann soweit schon in Ordnung. Klar kann man keine 10 Stunden damit aufnehmen, aber dafür ist eine "unproduktive" Kamera ja auch nicht gemacht.

Ich finde die Geräte sehr interessant, aber ich werde mir sehr wahrscheinlich keins kaufen.^^
 

till_zayeno

Newbie
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6
In der Regel leert man die Karte ja Tagesweise, also kann es auch etwas weniger sein. Außerdem denke ich, dass die Preise der Speicherkarten auch günstiger werden.
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.849
Es gibt auch SD-XC mit mehreren TB maximal, fehlen nur noch die Karten dazu ;)
 

keedxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
366
Allein 1080p in 60FPS würden mir ausreichen.
Wie sieht es eigentlich mit 720p aus? Bekommt man dann 120FPS? Das wäre ja DIE Slow-Mo-Kamera; für den Consumer Bereich versteht sich...
 

Kein Plan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.118
So ein Bild bei ISO 204.800 will ich mal sehen :D
Naja irgendwie ist 4k eine Verschwendung von R&D Geldern - noch zumindest. Was hat man denn davon?
 

Fischkopp

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.340
Zuletzt bearbeitet:

DaveC

Newbie
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5
Er nimmt Videos im RAW Format (also unkomprimiert) auf
RAW heißt nicht unkomprimiert... man kann wunderbar RAW Dateien komprimieren. RAW bedeutet, dass die Sensor Daten noch nicht zu Bildern umgewandelt wurden.

4k ist außerdem schon allgegenwärtig. Die meisten Kinos stellen momentan auf 4k um, und auch neue 3D Fernseher haben eine knappe 4k Auflösung.

Vergleichbare Kameras gibt's schon lange von RED (red.com) sowie neuerdings von Sony... Canon versucht aufzuschließen, verpasst die Möglichkeit aber wegen den zu hohen Preisen im Vergleich zur Konkurrenz.
 

Hansdampf12345

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.705

MWR87

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
790
4k ist außerdem schon allgegenwärtig. Die meisten Kinos stellen momentan auf 4k um, und auch neue 3D Fernseher haben eine knappe 4k Auflösung.
Bei Kinos schon länger und langsam treffen die ersten 3D Geräte ein welche mit der Polarisationstechnik die volle Auflösung fahren können. Eben weil die Pixeldichte quasi erhöht worden ist. Das Ausgangsmaterial ist nach wie vor 1080i. Da wird sich auch nichts ändern. Kabel sind zwar schon im stande 4K zu liefern aber es gibt schlicht und einfach keine quellen.

Macht für zuhause auch keinen Sinn. Viele erkennen schon nicht den Unterschied zwischen hochskallierter DVD und 1080i/p. Zumindest ohne direktvergleich. Aber solange unsere Fernseher noch bei 47" oder so rumlungern wird das auch nix ...

Das nächste Gerät muss also en 3D 4K Beamer werden, welches mir das Bild an ne 4m Leinwand wird ^^, ... sonst hat man ja nix von dem 4K
 

DaveC

Newbie
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5
Kabel sind zwar schon im stande 4K zu liefern aber es gibt schlicht und einfach keine quellen.
Spezifikationen von 4k BluRay sind (soweit ich weiß) schon final. Außerdem gibt's 4k Quellmaterial seit 80 Jahren... Filmnegative (Postitive, die im Kino projeziert werden, nicht wirklich) haben 4k Auflösung, bei 70mm sogar noch viel mehr. Es geht darum, Material zu produzieren, dass jetzt schon im Kino gezeigt werden kann und dass auch in Zukunft ausgewertet werden kann (so wie man jetzt alte Filme auf BluRay kaufen kann). Außerdem ist es besser, das Material in der Post runterzuskalieren... Filme wurden ja auch früher in hoher Auflösung / auf Film gedreht, auch wenn sie nur auf DVD vermarktet wurden.
 

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.354
@DaveC RAW ist das Rohdatenformat, da wurde noch nichts dran komprimiert. JPEG bspw. sind komprimierte Bilder.
@Kein Plan Das wird nicht arg viel schlechter als sonst bei H, die 5D Mark III hat ja gezeigt wie es bei 100K aussieht.
@keedxxx Dazu habe ich in der Pressemitteilung nichts finden können :)
@Hansdampf Oder die entsprechende Software, du kannst mal auf YouTube nach EOS 60D 1000FPS suchen :)
 

Spock55000

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.335
Eine inerressante Entwicklung, aber die Videokamera ist zwar schön, jedoch kann sie kein 3D. Wenn schon, dann bitte zweimal 4K :D. Damit meine Aufnahmen schön gestochenscharf 3D sind :D.

Die Spigelreflexkamera ist dagegeben ein Schmuckstück.^^
 

elleks

Ensign
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
142
Allein die Datenrate, die der Sensor liefert ist ja schon gewaltig!
Hier ein kleines Rechenbeispiel:

3840*2160 (Auflösung) * 12 (Bit Farbtiefe) * 24 (FPS) / 8 (Bit->Byte) = rund 299 Megabyte/s!

Edit: falls da ein Fehler drin ist, bitte sagen :)
 

braintumor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
312
Ich glaub Canon richtet sich hier vorallem mit der C500 auf dem TV und semi-professionellen Film bereich aus.

Professionelle Kinofilm produktionen werden sich nicht mit so einem spielzeug beschäftigen, die greifen da eher zur RED Epic (5K bis 120fps oder 2K bis 300fps) oder 70mm film was in der post bis 8K gescannt wird.

Mich würde nur interessieren wo sich die C500 preislich ansiedelt, weil für 9000 Euro bekommt man schon die RED Scarlet-x mit EF oder PL Bajonett und SSD mount und da würde sich Canon schwer tun sich im Semi-prof filmbereich gegen RED durchzusetzen...
 

Chapsaai

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
788
ich für mein teil finde die 4k entwicklung sehr intressant.

wer sich jetzt noch hd bildschirme holt ist doch auf verlorenem posten.

ich kaufe jedenfalls keinen pc und keinen monitor bis nicht 4k vollends im mittelhohen segment angekommen ist.

ein HD bildschirm hat was um die 2megapixel.... jeder weis wie schlecht das bild von einer 2mp kamera ist

abgesehen davon ist man in detuschland doch ehd er gearschte, fast jeder hat ne hd glotze zuhause und fast keiner bekommt die programme die man sehn will in hd.
meine uraltglotze hat n 10mal besseres bild als ein hochskaliertes hd bild...das ist doch einfach traurig.

ich werde mich vom tv angebot abwenden und mir einen 32" 4k monitor holen und meine filme in bester auflösung in 4k beziehen
 
Zuletzt bearbeitet:

superkato

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
53
in der Filmindustrie, leert man die Karten pro Scene :)

Naja RED ist halt die Referenz am Markt oder ARRI aber finde es interessant das sich dort Canon ansiedeln will. Werden sie auch erfolgreich schaffen, Canon hat schon sehr viele innovative Ideen eingebracht für relativ kleines Geld "15000$". Die optiken von Canon für die C- Serie sind ja auch TOP.

In Deutschland ist man aber sowieso der Depp. HD nur gegen Aufpreis und dann auch nur 5 Sender.
Ich wünschte ich könnte zu hause ein HBO HD Kabel oder SAT Abo beziehen, dann hätt ich wenigstens schonmal die ganzen US Sender in HD anstatt so ne blöde HD+ Karte zu kaufen um diesen RTL Rotz in HD anzuschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top