Chaos mit VLC und anderen Playern

Rockcrusher

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
102
Hab grad voll das durcheinander. Ich fotografiere eigentlich Hobbymäßig und mit Fotografie Technik kenne ich mich recht gut aus. Habe mir jetzt eine Canon R5 gekauft und jetzt hab ich angefangen ein bisschen zu Filmen.

Das Problem sind die Wiedergabe Programme wie VLC, Windows Media Player und co...

Wenn ich ein Video aufnehme und es im VLC Player öffne, scheint VLC die Videos mit einem DEUTLICH zu hohen Kontrast darzustellen. Wenn ich das Video in Davinci öffne, dann passt die Kontrastdarstellung. Das witzige, wenn ich das Video in Davinci rendere ohne irgendetwas an der Datei zu ändern (MP4- H264) und die Datei dann mit VLC öffne, dann wird alles richtig angezeigt.

Ich kapiere es nicht. Entweder ist bei VLC etwas falsch eingestellt oder VLC kommt mit den Dateien aus der R5 nicht klar.
Noch Kurioser wird es denn Windows Media Player hat das exakt selbe Problem.
Filme & TV Player zeigt die Originaldatei vom Kontrast her richtig an aber Magentastichig. Die Umgewandelte Datei wird richtig angezeigt.

Habe ich da irgendetwas übersehen? Die Dateien aus der Canon EOS R5 sollten doch auch MP4 Dateien sein. Vielleicht mach ich auch etwas falsch...
Kennt sich wer aus?

Ich hoffe es gehört hier in die Media Kategorie und nicht nach Foto Camcorder geht ja um Software.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
12.970
Ich würde mpv (Fußzeile) probieren und wenn der es richtig macht, den ganzen anderen Käse ignorieren.
Ich vermute, die Player(WMP, VLC) jagen das Material durch den falschen Decoder. Hi10P hatte ähnliche Effekte auf die Player und es hat Jahre gedauert, bis das von VLC adressiert wurde.
 

ergibt Sinn

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
1.441
Man könnte es auch Signatur nennen.
 

ss5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
476
Noch Kurioser wird es denn Windows Media Player hat das exakt selbe Problem.
Filme & TV Player zeigt die Originaldatei vom Kontrast her richtig an aber Magentastichig. Die Umgewandelte Datei wird richtig angezeigt
Es hört sich alles nach falsche Interpretation von Canon Metadaten wie HGL, HDR flags an.
Auch wenn kein HDR movie ist. Vlt Canon tanzt aus der Reihe und DaVinci bereinigt es?
Normalerweise die App Filme TV hat den exklusiven Zugriff auf Systeminterne Direct Video Filter mit HW Beschleunigung. Daraus resultiert die optimale Wiedergabe z. B. von HDR files.
Der WMPlayer dagegen nicht. Da läuft alles über CPU. Deshalb diese Darstellungsunterschiede sind normal und auf allen Plattformen die ich habe auch vorhanden.
VLC benutze ich nicht. MPC HC mit LAV Filter.
Warum die eigentliche Referenz Filme TV App Magenta Stich produziert ist mir rätselhaft.
Es wurde bestimmt Canon Softwarepaket beigelegt mit Digital Photo Prof etc. Kein Canon Zoom Player dabei? Wie läuft damit?
Wenn die R5. mp4 ausgibt, sollte eigentlich alles p&play sein.
Wie verhalten sich ext. Abspieler wie TV, PS, mobilen?
Eine Schikane damals war der Audio Codec. Out of Cam liefen die files nur auf dem PC. Das war eine Baustelle in Win XP Zeiten. Der. mov Container war auch nicht ganz ohne. Lösung:
Demultiplex
Audio umwandeln
Multiplex
Falls das immer noch heute sein sollte.
Trifft nicht zu, vergiss es.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top