Computer für Videobearbeitung und Gaming, rund € 1.000

Heldenkaiser

Newbie
Registriert
Feb. 2014
Beiträge
3
Guten Tag,

ich will mir erstmals selbst einen Computer zusammenstellen, da ich mit Geräten von der Stange bislang in unterschiedlichem Maße Probleme hatte. Ich lese schon seit Wochen im Internet Zusammenstellungsvorschläge und Besprechungen einzelner Komponenten und habe nun eine ganz gute Idee, was ich will, aber wäre trotzdem froh, wenn jemand kommentieren wollte, ob diese Kombination Sinn ergibt.

Aufgaben: Neben dem üblichen Office etc. einfache Videobearbeitung (Lightworks und DVD Authoring) sowie Spiele, insbesondere Combat Flight Simulations (Rise of Flight usw.); etwas WoW, aber das läuft ja eh.

Anforderungen: Sollte wieder 4-5 Jahre halten, etwas Leistungsreserven bieten, aber nicht zuviel Strom verbrauchen und v.a. nicht zu laut sein. Nachrüsten einzelner Komponenten wäre in der Zukunft, falls nötig, vorstellbar, aber Bastler bin ich keiner.

Peripheriegeräte sind vorhanden; es geht nur um den Rechner selbst.

Mein Plan ist gegenwärtig, bei Hardwareversand zusammenbauen zu lassen; die Bestellung würde ich in den nächsten Tagen aufgeben (alle Komponenten sind lieferbar).

Hier wäre die momentane Wunschzusammenstellung:

  • ASRock H87 Pro4, Sockel 1150, ATX
  • Intel Xeon E3-1240v3 Box, LGA1150
  • 8GB-Kit Crucial Ballistix Sport Series DDR3-1600, CL9
  • Crucial M500 120GB mSATA
  • Seagate Barracuda 7200 2000GB, SATA 6Gb/s
  • Gigabyte GeForce GTX 770 Windforce 3X OC, 2GB DDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort
  • Sharkoon Tauron green edition, ohne Netzteil
  • be quiet! Pure Power L8 CM 530W
  • Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW)
  • LG GH24NS bare schwarz
  • Windows 7 Home Premium 64-Bit (SB-Version)

Passt das so zusammen?

Offene Fragen:
  • Passt der Prozessor? Wegen Video wollte ich den Xeon, aber wegen der Fliegerei den höheren Takt, daher 1240 (3.4 GHz).
  • Brauche ich den Kühler?
  • Ist die SSD nötig oder Luxus?
  • Reicht das Netzteil? (die Grafikkarte soll unter Last anscheinend 390 W brauchen)
  • Fehlt irgendetwas?

Zusammen würde das momentan knapp unter € 1.100 kosten; wenn ich noch einen Hunderter sparen kann, freut sich meine Frau. ;-)
 
Xeon E3-1230v3 (die 100MHz merkst du nicht)
Thermalright 120 reicht auch
BeQuiet L8 500W (ohne CM) ist billiger hat aber kein Kabelmanagement
Vielleicht reicht auch eine MSI 270X - bin mir aber nicht sicher.
SSD passt schon und gehört bei so einem Rechner zum Standard.
Win 7 Home Premium 64Bit gibt es in der Bucht bzw. bei pcfritz für ca. 35 Euro (Pro ca. 40 Euro). Welchen Preis hattest du angesetzt?

Billigere Gehäuse gäbe es auch noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die SSD ist definitv kein Luxus, ich würde sogar eine Crucial m500 240 GB nehmen, da du dich sonst bald ärgerst, wenn die Programme keinen Platz mehr auf der 120 GB Version haben.

Windows 7 würde ich als OEM Version bei Amazon/Ebay kaufen, da diese als SB Version auf Hardwareversand extrem teuer ist.

Als Prozessorkühler reicht auch ein Alpenföhn Sella.
 
Stimme zu. Xeon E3-1230v3 nehmen, sonst passt es.

Bis auf...
(Vorsicht: der nachfolgende Text könnte einen kleinen Shitstorm auslösen)
Willst du wirklich noch auf Windows 7 gehen? Ich würde dir den Schritt zu Windows 8.1 wirklich ans Herz legen, wenn du eh neu kaufen möchtest. Wenn es keinen schwerwiegenden Grund gibt (zu bunt, zu neu, zu Microsoft zählt nicht) würde ich es überlegen.
 
Hi und willkommen!

Das sieht gut aus.

Da du auf Verbrauch wert legst, würde ich zu einem Silver/Gold-Netzteil greifen z.B.

be quiet! System Power 7 500W (Silver)
FSP Fortron/Source Aurum S 500W (Gold)

Zu deinen Fragen

• Nimm ruhig den Xeon 1230, der Aufpreis von 20€ ist den Takt nicht wert, der 1230 hat genug
• Den Kühler brauchst du nicht - aber es schon deine Ohren - allerdings kann man auch kleinere Varianten nehmne (s. meine Signatur um die 20€ rum)
• SSD ist Luxus, aber einer auf den man nicht verzichten sollte!
• Es würde an sich ein 450W NT reichen, aber 500W ist nicht verkehrt. Da es kein Gold-450W zu einem gescheiten Preis gibt, hab ich ein 500er vorgeschlagen
• Das Gehäuse ist deine persönliche Entscheidung - in meiner Sig sind noch ein Paar gängige Empfehlungen

Es fehlt nix , Sparen kannst du am Kühler und am Board indem du ein B85 Pro4 nimmst.
Und an Windows, wenn due eine OEM aus der Bucht holst
 
Bei deinen Anforderungen würde ich definitiv auf SSD und 16 GB RAM setzen.
 
- Intel Xeon 1240 V3 => das "V3" gibt die Generation an, momentan ist V3 Haswell und kompatibel mit Sockel 1150!
- wenn du keine Kühlprobleme haben willst dann isses besser, vor allem je kühler du deine CPU hälst umso länger lebt sie!
- SSD ist eigentlich Geschmackssache, nötig ist sie nicht aber wenn man einmal in den Geschmack der Geschwindigkeit gekommen ist mit der man dann arbeitet will man nie wieder ohne. (Und lass dir nichts anderes einreden, wenn man viele Programme beim Windows Start lädt oder dauernde Schreib-/ Lesezugriffe hat dann lohnt sich eine SSD immer)!
- Netzteil reicht ohne Probleme, kannst sogar runter auf 480 Watt das würde auch schon reichen.
- Ob was fehlt musst du selber wissen, eventuell brauchst du ja auch eine neue Maus oder Tastatur.
 
Fragen:
1. der E3-1230v3 tut es auch. Die 100MHz merkt man nicht.
2. wenn du es leise haben möchtest, dann nimm den Macho. Wenn dich ein startendes Flugzeug unterm Tisch nicht nervt, dann nimm den Kühler der bei der Box dabei ist.
3. Das mehr an Arbeitsgeschwindigkeit ist unglaublich und ich möchte meine SSDs nicht mehr missen. Ich kauf mir keinen PC oder Laptop mehr der nicht eine SSD eingebaut hat. Wenn du wirklich noch sparen muss, dann kannst du sie aber weglassen.
4. Die 770 GTX braucht unter volllast nur 200W und nicht 390W. Also geht dein NT sicher. Es würde auch ein gutes NT mit 450W reichen.
5. soweit ich sehen kann, nein
 
ich empfehle dir eine größere Version der M500 - idealerweise die 480 GB-Version da diese erst die "volle" Geschwindigkeit bietet. Außerdem sind 120 GB wirklich zu wenig und nicht mehr zeitgemäß.

Spare dafür lieber am Prozessor (1230 reicht), am Board (B85 reicht eigentlich) und lass evtl. erstmal einen CPU-Kühler weg ... der Box-Kühler vom Xeon ist wirklich ganz OK.
 
Nimm ein i7-xxxkx mit 1150 socket und ein z board, du willst lange was von haben, i7 mit nem zboard taktet automatisch, meine kiste rennt von 1.6ghz auf 4.4ghz und ich hab nur in meinem BIOS extreme OC angemacht nachdem ich nen aktuelles bios draufgeballert hatte. Hatte mit meiner Wakü davor den Prozzi auf 5.0ghz auch machbar. Ich bekomme mein System nicht ausgereitzt.
 
Ja...meiste wurde ja schon angesprochen ... nochmal eine Zusammenfassung der Spar-Möglichkeiten:

- B85-Board (z. B. AsRock B85 Pro4) reicht
- Netzteil reicht (gerade bei einer GTX770) ein 450 W-Teil locker (System Power 7 450) ... Kabelmanagement beim 530er fast sinnlos, sparst genau ein SATA-Kabel
- günstigeres Gehäuse (Geschmackssache ... evtl. gefällt die das Sharkoon so sehr ... dann evtl. mal Rex3, Rex8, T9 oder T28 anschauen)
- CPU-Kühler eine Nummer kleiner: http://geizhals.de/?cmp=452310&cmp=601154&cmp=979291&cmp=827771&cmp=586338&cmp=764637&cmp=859058&cmp=979277 (empfehle Raijintek).
- Graka evtl. die MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, bissel leiser, aber die Windforce gehört auch nicht zu den lauten Karten...
 
Also, vielen Dank. Das ging ja unglaublich schnell! Und so ausführlich ...

Windows kaufe ich mir dann auf jeden Fall separat, und ob 7 oder 8 überlege ich noch. (Ich verwende zum Teil etwas ältere Software und da ist bei jedem neuen Betriebssystem immer die Frage, ob das noch läuft, aber schlimmstenfalls gibt's ja wohl Kompatibilitätsmodi.) Und die SSD lasse ich also drin und nehme 240 GB (aber nicht 480, das ist mir dann doch zu teuer).

Mit "fehlt irgendetwas" meinte ich v.a. wesentliche Teile, an die ich als Zusammenstellneuling vielleicht nicht denke (irgendwelche Kabel?). Aber wenn keinem was dazu eingefallen ist, dann wird's wohl so gehen.

Nochmals vielen Dank für alle Antworten!
 
Beim Mainboard liegen 2 SATA Kabel bei, die für die gewählten Komponenten reichen. Solltest du noch Festplatten aus dem alten PC haben, die du weiterverwenden willst, kannst du problemlos deren SATA Kabel weiterverwenden.

Alles andere, außer einem Kreuz Schraubendreher, ist normal im Lieferumfang enthalten.
 
Und den Schraubendreher (extralang und mit magnetischer Spitze) gibt es bei den beiden Machos...falls es denn einer von den beiden werden sollte...
 
Zurück
Oben